Die beliebtesten 10 Wanderungen auf Teneriffa

Wanderungen Teneriffa - die 10 beliebtesten Touren
Wanderungen Teneriffa - Anaga

Wenn du Wanderungen auf Teneriffa suchst, wirst du hier auf Siebeninseln viele unterschiedlichen Wandertouren rund um die Insel finden. Jeder Besucher des Blogs kann sich über die Kategorie Teneriffa durch die Touren klicken und die zu ihm passenden Wanderungen heraussuchen. Dennoch bekomme ich häufig Mails, in denen mich Leute fragen, welches die richtige Wanderung auf Teneriffa für sie sein könnte. Einige Menschen möchten besonders anspruchsvolle, ungewöhnliche oder lange Wanderrouten kennenlernen. 

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Wieder andere möchten zunächst mit kleinen Wanderrunden anfangen. Und dann gibt es die Besucher, die zum ersten Mal nach Teneriffa kommen. Immer wieder kommt da die Frage nach den schönsten und beliebtesten Wanderungen auf Teneriffa. Um hier die Auswahl ein wenig zu erleichtern, findest du in diesem Artikel die 10 beliebtesten Wanderungen auf Teneriffa. Natürlich gibt es auf Teneriffa so viele schöne Wanderungen, so dass mir die Auswahl wirklich nicht ganz einfach fiel. Allerdings habe ich nun wirklich die bekanntesten Wanderungen herausgesucht. Das heißt jedoch auch, dass du dort höchstwahrscheinlich nicht ganz alleine wandern wirst. 

1. Der Teide

Blick auf den Teide - Mandelblütenbäume

Die bekannteste Wanderung auf Teneriffa ist natürlich die Besteigung des höchsten Berges Spaniens und der kanarischen Inseln. Der Teide lockt mit seinen 3718 Höhenmetern und vielen unterschiedlichen Wanderstrecken. Du kannst bis 200 Meter unten den Gipfel mit der Seilbahn fahren oder auch über die Montaña Blanca von den Cañadas aus hinaufwandern. Die vielfältigen Möglichkeiten den Gipfel des Teide zu erklimmen mit sämtlichen Informationen und Fotos findest du hier.

Eine kleine Brücke für in der Masca Schlucht über das Barranco Bett

2. Der Barranco von Masca

Die bekannteste Schlucht Wanderung auf Teneriffa und im Teno Gebirge führt durch den beliebten Barranco von Masca. Viele Gruppen wandern von dem kleinen Ort Masca aus hinunter durch die Schlucht, um sich dort mit dem Boot abholen und nach Los Gigantes bringen zu lassen. Doch auch die Masca Wanderung lässt sich mit verschiedenen Routen in der Nähe kombinieren. Alle Informationen und Kombinationsmöglichkeiten findest du hier. Seit Februar 2018 ist die Schlucht allerdings nach einigen Unfällen auf unbestimmte Zeit gesperrt. Sie soll möglicherweise im Sommer 2019 wieder geöffnet werden. Weitere Informationen findest du hier im Blog.

Aufstieg zum Mirador de Ruleta mit Blick auf weiße Felsen, Catedral und Ucanca Ebene

3. Rundwanderung um die Roques de García

Du wirst auf der Wanderung die auf keinem Reiseführer fehlenden Roques de García mit dem berühmten Roque Cinchado, auch als Finger Gottes bekannt, sehen. Und während du das kleine Gebirgsmassiv umrundest, hast du immer wieder fantastische Ausblicke auf den Teide, den Pico Viejo und die gesamten die Caldera umgebenden Berge. Die weite Ebene des Llano de Ucanca wird dir geradezu zu Füßen liegen.Wenn dir vielleicht der Teideaufstieg doch ein wenig zu viel ist, hast du hier am Fuß des großen Berges eine wunderschöne kleine Rundwanderung. Du kannst den Nationalpark mit dieser Felsumrundung kennenlernen und dabei wunderschöne und faszinierende Aussichten genießen. Alle Informationen zu dieser feinen Rundwanderung findest du hier.

Paisaje Lunar - weiße Mondlandschaften aus Bimsstein

4. Paisaje Lunar

Eine Wanderung der ganz besonderen Art ist die Wanderung oberhalb des Ortes Vilaflor durch die sogenannte Mondlandschaft.Die Paisaje Lunar unterscheidet sich durch ihre beeindruckende „Mondlandschaft“ erheblich von den anderen Wanderungen in der Nähe der Cañadas. Tatsächlich zählen die weißen Formationen aus Vulkangestein mit zu den größten Naturwundern auf der Insel Teneriffa. Auf dieser Rundtour kannst du aus nächster Nähe einen Blick auf die beeindruckenden Vulkansteine im Barranco de las Arenas werfen. Das von Wind und Wetter geformte weiße Gestein sieht aus, als wenn dort viele kleine Türme nebeneinander stehen.  Fast wie eine Märchenlandschaft. Alle Informationen über diese wunderbare Wanderung findest du hier.

Leuchtturm Faro de Anaga

5. Anaga Rundwanderung bei Chamorga über den Faro de Anaga

Diese Rundwanderung bringt dich an den äußersten Zipfel von Teneriffa – in das Anaga Gebirge. Dort gehst du von dem kleinen Ort Chamorga durch den Barranco de Chamorga, der teilweise nach einem kleinen Fischerdorf auch Barranco de Bermejo benannt wird. Der kleine Ort Roque de Bermejo und der gleichnamige Felsen befinden sich am Ende des Wanderweges durch den Barranco. Dorthin führt keine Straße. Der Ort ist nur durch den Barranco oder per Boot zu erreichen. Zurück geht es dann steil aufwärts zum Leuchtturm Faro de Anaga und weiter über die Höhe der Anaga Ausläufer zurück. Alle Informationen über diese Rundwanderung findest du hier.

6. Barranco del Infierno

Der Barranco del Infierno (bedeutet Höllenschlucht) liegt im Südwesten von Teneriffa bei Adeje. Gleich hinter der bekannten Masca Schlucht ist er eines der beliebtesten Ausflugsziele vieler Touristen. Der Barranco del Infierno ist leicht zu begehen. Doch er bietet nicht nur am Ende der Schlucht einen beeindruckenden Wasserfall von 80 Meter Höhe. Die einzigartige Landschaft des Barranco del Infierno wird durch das Naturschutzgebiet Reserva Natural Especial del Barranco del Infierno besonders geschützt. Nachdem er lange geschlossen war, ist er nun wieder gegen ein Entgelt und mit Helmschutz begehbar. Alles über diese Wanderung findest du hier.

Felsstufen auf dem Risco Steig

7. Risco Steig

Die Wanderung über den bekannten Risco Steig ist für jeden Wanderliebhaber auf Teneriffa ein „Muss“. Im Norden der Insel liegt der Ort Buenavista del Norte. Und von dort führt der Risco Steig steil an den schroffen Felswänden des Teno Gebirges hinauf. Oben angekommen geht die Rundwanderung weiter über die Hochebene durch grüne Wiesen und Felder zum kleinen Dorf Teno Alto. Nach einer Rast im Weiler geht es gemächlich Richtung Küste bergab. Wer mag, kann den nordwestlichsten Punkt Teneriffas, die Punta de Teno mit Leuchtturm besuchen. Danach geht es auf der ruhigen Küstenstraße mit herrlichen Ausblicken auf Felsen und Meer zurück zum Ausgangspunkt. Alle Informationen über diese Wanderung findest du hier.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

der Conde im Abendlicht

8. Roque del Conde

Der Conde mit seinem abfallenden Gipfelplateau ist ein markanter Berg im Süden Teneriffas, der weithin sichtbar ist. Und auch im Süden der Insel gibt es einige sehr schöne interessante Wandermöglichkeiten. Neben dem Rundweg um den Roque Imoque  gehört auch die Besteigung des Conde zweifelsohne dazu. Wer auf den Roque del Conde will, findet ihn – sofern er im Süden von Teneriffa wohnt – nahezu vor seiner „Hoteltür“ und erspart sich damit zudem lange Anfahrtszeiten. Daher ist die Wandertour auf den Gipfel des Roque del Conde bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt. Und auch hier gibt es einen Aufstieg auf guten Wanderwegen und eine alternative Möglichkeit mit viel Kraxelei über das Felsband des Roque del Conde. Alle Infos findest du hier.

der Vulkan Chinyero von der Nordseite aus fotografiert

9. Rundtour um den Vulkan Chinyero

Eine der bekanntesten Wanderstrecken auf Teneriffa ist der Circular Chinyero – die Rundtour um den Vulkan Chinyero. Nicht nur die eigentliche Rundtour um den erdgeschichtlich erst kürzlich vor ca. 100 Jahren ausgebrochenen und damit noch „heißen“ Vulkan ist abwechslungsreich. Besonders interessant ist das gesamte Gebiet rund um den schwarzen Vulkankegel Chinyero. Und daher bietet diese Wanderroute tatsächlich für jeden Geschmack etwas. Denn zum Chinyero und zu der Rundtour führen aus allen Richtungen viele verschiedene Wege. Und die meisten Wege lassen sich prima kombinieren. Hier findest du alle Wanderstrecken und weitere Informationen.

Blick auf den Pico Viejo und den Teide

10. Pico Viejo

Der Pico Viejo wird auch Chahorra genannt und bildet zusammen mit dem Teide den Teide-Pico-Viejo-Komplex. Doch auch wenn nur der „kleine Bruder“ des großen Teide ist die Besteigung des zweithöchsten Berges der kanarischen Inseln ein spannendes Erlebnis. Der Pico Viejo kann einen großen Krater mit einem Durchmesser von 800 Metern und einer Tiefe von 250 Metern vorweisen. Du kannst auf dem Höhepunkt der Wanderung auf dem beeindruckenden Kraterrand sozusagen spazieren gehen. Alle Informationen über diese beeindruckende Wanderung findest du hier.

Und zum Schluss

Nun habe ich für dich die meiner Meinung nach bekanntesten Wanderungen der Insel Teneriffa ausgesucht. Das heißt jedoch nicht, dass es nicht noch viele wunderschöne andere Touren gibt. Schau dich einfach einmal um auf meinen Blog. Ich wünsche dir viel Freude beim Wandern,

Dagmar von Siebeninseln

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

3 Kommentare bei „Die beliebtesten 10 Wanderungen auf Teneriffa“

  1. Wow, das nenne ich mal eine gelungene Übersicht über die Wanderungen auf Teneriffa. Uns hat die Aufstellung auf jeden Fall für die Planung unseres Urlaubs geholfen, vielen Dank dafür!

    1. Oh danke, das freut mich. Viele Grüße

  2. Diese Übersicht kann ich nur unterschreiben, hab sie mit meiner Frau in den vergangenen Jahren alle “absolviert”, sie sind z. Teil durchaus anspruchsvoll!

Schreibe einen Kommentar