Chinyero – Rundwanderung um einen „heißen“ Vulkan

Lavafeld mit Chinyero, Teide und Pico Viejo

Viele Wege führen zum Chinyero

Aussicht auf den Teide und die umliegenden Vulkane

Heute beschreibe ich eine der bekanntesten Wanderstrecken auf Teneriffa, den Circular Chinyero. Nicht nur die eigentliche Rundtour um den erdgeschichtlich erst kürzlich vor ca. 100 Jahren ausgebrochenen und damit noch „heißen“ Vulkan ist abwechslungsreich. Besonders interessant ist das gesamte Gebiet rund um den schwarzen Vulkankegel Chinyero. Und daher bietet diese Wanderroute tatsächlich für jeden Geschmack etwas. Denn zum Chinyero und zu der Rundtour führen aus allen Richtungen viele verschiedene Wege. Einige von ihnen lassen sich prima kombinieren.

einige Routen um den Vulkan Chinyero

Die Wanderwege zum Chinyero und um den Chinyero finden sich unter der Bezeichnung PR-TF 43, 43.1, 43.2 und 43.3. Der längste Weg zum Vulkan Chinyero ist der eigentliche Wanderweg PR-TF 43. Der führt vom Küstenort Garachico zum Chinyero und um ihn herum. Dieser Weg ist je Strecke 18 Kilometer lang und hat einen Gesamtanstieg von 1.680 Höhenmetern. Doch keine Angst. Heute steht die eigentliche Chinyero Runde (Circular Chinyero) im Mittelpunkt. Und dieser knapp sieben Kilometer lange Rundweg ist wirklich für jeden machbar.

Panoramablick auf das Teno Gebirge

Chinyero in allen Varianten

Zwischen der großen Wanderung PR-TF 43 von Garachico aus und der kleinen Runde um den Vulkan, gibt es noch viele Varianten und Möglichkeiten die Wanderung individuell anzupassen. Und von diesen möchte ich hier heute neben dem Rundweg einige vorstellen. Der Vulkan darf allerdings selber nicht bestiegen, dafür aber umrundet werden.

Wanderweg durch den Lavastrom

Die eigentliche Vulkanumrundung ist gut gekennzeichnet und auf zumeist breiten Wegen leicht zu bewältigen –  fast ein Spaziergang für jeden Anspruch. Wer dann noch mehr wandern möchte, der kann aus dem Gebirgsort Santiago del Teide, von Calvario aus oder aus dem Norden von Los Partidos zur Chinyero Runde aufsteigen. Hier findest du einige schöne Varianten, die dich zum Vulkan Chinyero bringen. Doch vorab noch ein wenig zum Vulkan selber.

Historisches Bild vom Ausbruch des Chinyero 1909 - gefunden in der Stadtbibliothek Puerto de Santiago

Der Ausbruch des Chinyero

Der Chinyero ist 1.561 Höhenmeter hoch und liegt an den Westhängen von Teneriffa hoch über dem Ort Santiago del Teide. Er ist im Moment der letzte Vulkan, der auf Teneriffa ausgebrochen ist. Das passierte im November des Jahres 1909. Zehn Tage lang Tag lief die Lava aus dem Vulkan Chinyero und näherte sich bereits dem Ort Santiago del Teide. Die Asche des Vulkans flog weit über die Städte der Nordseite und erreichte sogar das Anaga Gebirge.

Zum Glück gab es trotz des gewaltigen Ausbruchs des Chinyero keine größeren Schäden oder menschliche Opfer zu beklagen. Dennoch hatte der Ausbruch Auswirkungen auf die Landwirtschaft. Und die Menschen waren zu der Zeit natürlich sehr verängstigt. Sie unternahmen Prozessionen bis zu dem Ort mit der Bezeichnung Calvario in der Nähe des Dörfchens Las Manchas. Genau dort stoppte die Lava dann überraschender Weise. Ein Wunder? Sowohl Las Manchas als auch Santiago del Teide waren gerettet. Zur Erinnerung ist an diesem Ort eine kleine Gedenkstätte errichtet worden. Jedes Jahr gibt es dorthin zum Gedenken an die damaligen Ereignisse eine Prozession.

Historisches Foto von Ulrich Ahlers vom Ausbruch des Chinyero am 18. November 1909

Chinyero im Rampenlicht der Presse

In der Stadtbibliothek von Puerto de Santiago habe ich ein Buch mit historischen Bildern gefunden. Darunter auch zwei Ablichtungen des Vulkanausbruchs. Der Ausbruch des Chinyero ist anscheinend der erste Vulkanausbruch in Spanien, der von der nationalen und internationalen Presse beachtet und auch fotografisch festgehalten worden ist.

Seit dem Ausbruch des Chinyero ist es auf Teneriffa zum Glück „vulkanisch“ ruhig. Und das wird hoffentlich noch eine lange Zeit so bleiben. Doch der gewaltige schwarze Lavastrom aus dem Jahr 1909 ist ein beeindruckendes Überbleibsel der damaligen Geschehnisse und lässt die Wucht des Ausbruchs nur erahnen. Auf allen Chinyero Wegen ist der Lavastrom zu sehen. Und wer von Santiago del Teide aufsteigt, der geht seitlich mit der Wanderroute entlang des schwarzen Felsenmeeres.

der Vulkan Chinyero von der Nordseite aus fotografiert

Du möchtest eine kurze Zusammenfassung und die gesamten Tracks der Touren? Kein Problem! Ich kann dir gerne die wichtigsten Informationen und noch weitere interessante Tracks als PDF per Mail zusenden (dauert 10 Sekunden).


 

Allgemeine Informationen zur Rundwanderung

Wanderkarte zum Wanderweg PR-TF 43

Kreisverkehr bei Los Partidos - Startpunkt der WanderungStartpunkt und Anfahrt:

1. Wer „nur“ die Chinyero Runde gehen möchte, der startet bei Kilometer 15 an der TF-38.

2. Wenn du von Santiago del Teide zur Chinyero Runde hinaufwandern möchtest, dann startest du am Kirchplatz von Santiago del Teide.

3. Und wer sich dem Vulkan Chinyero vom Norden nähern möchte, der startet bei  Los Partidos an der TF-373 an einem Kreisverkehr (28°19’5.52″N, 16°47’48.40″W) kurz hinter der Einmündung der TF-373 in die TF-82Hotel Rural bei Los Partidos

Anfahrt mit dem Pkw:

  1. Über die Autobahn TF-1: die Abfahrt Guía de Isora oder Chio nehmen. Dann Richtung Chio und Teide Nationalpark halten. Ab Chio die Straße zum Teide hochfahren (TF-38). Bei Kilometer 15 ist bereits der Chinyero ausgezeichnet. Parkplätze sind vorhanden.
  2. Santiago del Teide erreichst du mit dem Auto auf der TF-436 aus südlicher Richtung (Los Gigantes, Tamaimo). Du kannst auch über die Autobahn TF-1 aus Richtung Süden anfahren. Diese endet in Santiago del Teide. Dort dann die TF-436 weiterfahren. Wer aus nördlicher Richtung kommt, nimmt die TF-82. Parkplätze gibt es ausreichend am Straßenrand von Santiago del Teide.
  3. Mit dem Wagen erreichst du den Kreisverkehr bei Los Partidos aus dem Süden kommend (bis Santiago del Teide zunächst wie 2.). Dann durch Santiago del Teide weiter fahren Richtung Icod de los Vinos. Nach einigen Kilometern zweigt rechts die TF-373 von der TF-82 ab. Nach wenigen Kilometern gelangst du an einen Kreisverkehr. Hier bei Los Partidos gibt es am Wegesrand eine große Wandertafel und Parkmöglichkeiten.

Anfahrt mit dem Bus:

  1. Hier gibt es keine Busverbindung. Anreise wirklich nur mit dem Pkw möglich.
  2. Die Titsa Buslinien 325 (Puerto de la Cruz-Los Gigantes), 460 (Icod de los Vinos-Costa Adeje), 462 (Guía de Isora-Los Gigantes) und 355 (Buenavista – Santiago del Teide) halten in Santiago del Teide.
  3. Hier gibt es keine Busverbindung. Anreise nur mit dem Pkw möglich.

Die Hauptwanderweg zum Chinyero - Wanderkarte in Los Partidos

Wanderwege zum ChinyeroZeit:

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Wandern soll ja Erholung bringen und Spaß machen. Und auch ich brauche für jede Tour mal mehr und mal ein bisschen weniger Zeit.

  1. Die eigentliche Runde ist in guten 2 bis 2,5 Stunden zu gehen.
  2. Wer von Santiago del Teide hochwandern und die Runde gehen will, der sollte mindestens 6 Stunden einplanen.
  3. Von Los Partidos gibt es mehrere Varianten. Doch wer nur bis zur Chinyero Runde und auch wieder zurück gehen möchte, der soll ungefähr je nach Strecke 3-4 Stunden einzuplanen. Wer dann noch den Rundkurs 1. machen möchte, der sollte mindestens 6 Stunden einplanen.

Höhenunterschied und Streckenlänge: 

  1. Die Höhendifferenz beträgt 170 Meter. Der eigentliche Rundweg ist 5,7 Kilometer und mit Weg vom Parkplatz ungefähr 6,6 Kilometer lang. Der Chinyero ist 1.568 Höhenmeter hoch und darf selber nicht begangen werden. Am höchsten Punkt der Rundtour bist du auf 1.543 Metern Höhe.

 

  1. Santiago del Teide liegt auf 930 Höhenmetern. Wenn von dort aufsteigt hat bis zum höchsten Punkt der Vulkanrunde netto 600 Höhenmeter zu bewältigen. Die Strecke ist gute 16 Kilometer lang. Sie lässt sich allerdings noch abkürzen, indem die Tour am Parkplatz über Valle Arriba in Calvario gestartet wird. Offiziell darf der Weg allerdings nicht befahren werden. Häufig wird er seit einem Jahr abends auch mit einer Schranke verschlossen. Daher habe ich ihn hier nicht als offizielle Variante aufgeführt. Falls der Weg geöffnet sein sollte, beträgt die Wanderstrecke knappe 14 Kilometer und der Höhenunterschied schrumpft auf 350 Höhenmeter.

 

  1. Vom Norden aus Los Partidos beträgt die kürzeste Strecke 12 und die längste Strecke 16 Kilometer. Es sind zwischen 300 und 400 Höhenmeter zu überwinden.

Hier einige Höhenprofile für unterschiedliche Varianten:

Höhenprofil von Santiago del Teide bis über Calvario

Höhenprofil Calvario - Chinyero


Hoehenprofil Los Partidos mit kleiner Runde über San José Los Llanos zur Chinyero Runde

Höhenprofil Los Partidos mit Besuch des Gipfels Montaña de la Cruz

Du möchtest eine kurze Zusammenfassung und die gesamten Tracks der Touren? Kein Problem! Ich kann dir gerne die wichtigsten Informationen und noch weitere Tracks als PDF per Mail zusenden (dauert 10 Sekunden).


Anforderung:

Die Chinyero Runde selber ist eine einfache und für jedermann mit ein bisschen Kondition gut zu bewältigende Tour auf gut angelegten Wegen. Auch die Touren von Santiago del Teide oder vom Norden aus verlaufen im Allgemeinen auf gut gekennzeichneten breiten Wegen. Hier ist nur für den Aufstieg ein wenig mehr Kondition erforderlich.

Einkehr:

Restaurants, Bars und Geschäfte gibt es in Santiago del Teide. Wer die Tour vom Norden Los Partidos aus geht, könnte am Tourstart oder am Ende im Restaurant Casa Rural oder in einer Bar im nahe gelegenen José de Los Llanos einkehren. Doch auf den Wandertouren selber gibt es keinerlei Einkehrmöglichkeit. Daher ausreichend Wasser und ggf. Verpflegung mitnehmen.

Varianten:

Die eigentliche Chinyero Rundwanderung lässt sich mit vielen Touren kombinieren. Ich beschreibe hier neben dem Rundweg noch den Aufstieg von Santiago del Teide, vom Parkplatz über Valle Arriba aus Calvario und vom Norden aus Los Partidos. Doch auch diese Touren lassen sich auf die unterschiedlichste Weise kombinieren und verändern. Ich habe nur einige Möglichkeiten zusammengestellt. Vielleicht findest du noch eine weitere schöne Tour.

Und wem das alles nicht genug ist, der kann vom Küstenort Garachico starten und mit dem PR-TF 43 18 Kilometer über 1680 Höhenmeter zum Chinyero hochwandern.

Hier die unterschiedlichen Tracks:

Track von Calvario um den Chinyero entlang des Lavastroms

Track Los Portidos zur Chinyero Runde und über San José Los Llanos zurück

Track Los Partidos zur Vulkanrunde mit Besuch der Montaña de la Cruz

 

Track Santiago del Teide - Calvario - Chinyero

Track Los Partidos und Chinyero Runde mit Besuch der Montaña de la Cruz

einige Routen um den Vulkan Chinyero

Du möchtest eine kurze Zusammenfassung und die gesamten Tracks der Touren? Kein Problem! Ich kann dir gerne die wichtigsten Informationen und noch weitere Tracks als PDF per Mail zusenden (dauert 10 Sekunden).


Weitere Anmerkungen

In der Höhe kann sich das Wetter schnell von sehr sonnig und warm auf wolkig oder gar regnerisch verändern. Daher möglichst immer eine warme Jacke oder Regenkleidung dabei haben.

Mit diesen Hinweisschildern wird auf Tage, an denen gejagt wird, hingewiesenAb und zu wird auch in den Wäldern um den Chinyero gejagt. Zumeist wird mit spanisch/englischen Texten auf die Jagd hingewiesen.

Der Vulkan selber darf aus Naturschutzgründen nicht betreten oder bestiegen werden. Doch es gibt auf der Tour noch andere Vulkane und Gipfel, die bestiegen werden können. Gleich südlich vom Chinyero liegt zum Beispiel die Montaña de la Cruz. Ich werde den Abstecher dorthin beschreiben.

Wanderweg an der höchsten Stelle der Chinyero Runde

 

Der Vulta al Chinyero – Rundgang um den Vulkan Chinyero

Streckenabschnitt Parkplatz bis zum höchsten Punkt der Wanderung vor dem Chinyero

Du beginnst die Rundwanderung an der TF-38 am Parkplatz Kilometer 15. Es geht gleich durch den Kiefernwald. Dort hältst du dich links und triffst dann nach kurzer Zeit auf ein Wanderschild mit der Bezeichnung PR-TF 43. Das ist deine Route, die dich auf der gesamten Chinyero Runde begleiten wird. Einmal auf dem Rundkurs, kannst du dich eigentlich nicht mehr verlaufen. Zumeist sind die Wege deutlich mit Steinreihen markiert.

Es geht rechts herum aufwärts durch den Kiefernwald. Die grüne kanarische Kiefer, schwarzes Lavagestein und wenn du Glück hast, auch ein blauer Himmel. Ein herrlicher Kontrast. Ab und zu sind die Aufstiege ein bisschen steiler. Dann geht es wieder fast ebenerdig weiter. Rechts vor dir siehst du den Teide und den Pico Viejo. Links erscheint langsam der große dunkle Kegel des Chinyero. Vom höchsten Punkt des Rundweges gibt es fantastische Ausblicke auf den Vulkan, der selber leider nicht bestiegen werden darf.

Streckenabschnitt höchster Punkt der Wanderung bis Parkplatz

Wenn du dich genug an den schönen Ausblicken satt gesehen hast, geht es auf anderen Seite in einem weiten Bogen leicht abwärts um den Chinyero herum. Immer wieder hast du neue eindrucksvolle Ausblicke auf den Vulkan. An einer auffälligen Wanderkreuzung, an der der Weg aus dem Norden auf die Vulkanrunde trifft, führt dich der Weg nun südlich am Vulkan vorbei. Du überquerst den gewaltigen breiten schwarzen Lavastrom.

Hier ist der Weg vielleicht ab und zu ein wenig holperig, doch ohne Probleme passierbar. Wenn du vorbei an einem großen Felsbrocken auf der anderen Seite des Lavastromes angekommen bist, geht es links herum im Kiefernwald wieder bergauf. Nun liegt der Chinyero links vor dir. Du hast ihn von allen Seiten gesehen. Du gehst solange bis du wieder auf die Stelle triffst, an der du vom Parkplatz auf den Weg gegangen bist.

 

Variante: Wanderung von Santiago del Teide auf den Chinyero Rundweg

Streckenabschnitt Santiago del Teide – Calvario

Die Wanderung startet am Kirchplatz in Santiago del Teide. Dort folgst du dem Wanderweg TF PR- 43.3. Der führt dich an dem Gebäude der Gemeinde Santiago del Teide vorbei durch einige kleine Straßen des Städtchens. Sehr schnell zweigt dann links von der Straße der Wanderweg ab. Er führt dich durch Büsche und Mandelsträucher auf einem schmalen geraden Weg bergauf. Schon nach kurzer Zeit bleibt der Ort Santiago del Teide hinter dir zurück. Bald geht es ein wenig steil bergauf und kurz danach um ein Wasserdepot herum. Dann bringt dich der Weg zwischen Steinmauern steil den Berg empor.

Chinyero mit Pico del Teide

Im Moment gehst du noch auf der bekannten „Mandelblütenstrecke“. Wenn Du die Tour also im Januar machst, wirst du die Mandelbäume um dich herum blühen sehen. Es geht Richtung Teide, den du bereits vor dir liegen siehst. Schöne Blicke hast du auch zurück auf Santiago del Teide und das Teno Gebirge. Nachdem du ungefähr 300 Höhenmeter hoch  gegangen bist, erreichst du einen größeren Platz. Hier am Calvario ist der Ort, an dem die schwarze Lava des Chinyero seinerzeit gestoppt hat. Das ist auch sehr gut auf den Trackbildern zu sehen.

Vorsicht:

Noch vor einigen Jahren parkten hier oben viele Wagen und Wanderer starteten die Tour von hier. Die Zufahrt führte auf einem Fahrweg über den kleinen Ort Valle Arriba. Mittlerweile ist die Zufahrt hierher verboten. Der Fahrweg wird häufig mit einer Schranke abgesperrt, so dass ich diese Alternative nicht wirklich empfehlen kann.

Rundwege um den Vulkan Chinyero herum

Calvario – Chinyero Rundweg

Du lässt den Platz links neben dir liegen und gehst auf einem breiteren Weg geradeaus weiter. Der biegt nach kurzer Zeit rechts herum und du gelangst auf einem kleinen Pfad auf den Lavastrom, den du unterhalb des Berges Bilma, der auf deiner rechten Seite liegt, querst. Nach einiger Zeit geht die Mandelblütenstrecke geradeaus weiter. Du biegst links vom Weg ausgeschildert zum Chinyero ab. Durch eine kleine Senke geht es kurz bergab und dann wieder bergauf.

Von hier an folgst du immer weiter geradeaus bergan der Ausschilderung zum Chinyero. Parallel zu dem dunklen schwarzen Lavastrom steigst du am Rande des Kiefernwaldes bergan. An der Stelle, an der der Vulkanrundweg von der Überquerung des Lavafeldes wieder auf den Wanderweg trifft, wirst du auf den Rundweg treffen. Jetzt kannst du wie oben beschrieben noch die Runde um den Vulkan Chinyero (rechts oder links herum) gehen.

Wanderweg auf der Montaña

Abstecher auf einen Berggipfel – Montaña de la Cruz

Da der Chinyero nicht bestiegen werden darf, kannst du einen südlich vom Chinyero liegenden Vulkanhügel besteigen. Das ist die Montaña de la Cruz. Dazu kannst Du an der Kreuzung, an der der Wanderweg von Santiago del Teide auf den Chinyero Rundweg trifft, dem Rundweg links herum folgen. Du gehst nicht über den Lavastrom, sondern geradeaus weiter. Links neben dir liegt nun die Montaña de la Cruz. Und links führt auch ein Weg empor, der dich in sehr langen Serpentinen, die rund um den Berg gehen, in die Höhe bringt. Dort oben liegt eine kleine Hütte und wegen der wunderbaren Aussicht auf den Teide, den Chinyero und die gesamte Region, eignet sich der Gipfel bestens für eine kleine Rast.

Blick auf das Teno Gebirge mit Pico Verde und Großem Gala

Variante: Wanderung vom Norden aus Los Partidos in der Nähe des Ortes José de los Llanos

Streckenabschnitt Wandertafel bei Los Partidos – Wanderkreuzung im Wald

Du startest die Wanderung bei der Wandertafel in Los Partidos an dem Kreisverkehr. Die nicht zu übersehende Wandertafel und ein gelb weiß markierter Weg führen dich auf dem zunächst breiten Fahrweg leicht bergan. Nach kurzer Zeit lässt du rechts neben dir das Hotel und Restaurant Casa Rual liegen. Nach 25 Minuten wird der Fahrweg steiler und führt dann in den Wald. Auf kleinen steiler werdenden Pfaden geht es auf der linken Seite an einer Barranco Rinne entlang. Nach ca. 40 Minuten gelangst du an einem Ort mit einer Schranke und einer Wasserrinne. Mehrere Wege kreuzen sich hier.

Wanderkreuzung im Wald an der Wasserleitung - ausgeschildert geht es direkt zum Chinyero

Ausgeschildert und direkt geht es geradeaus den Berg hinauf Richtung Chinyero. Falls du noch einen tollen Ausblick auf Santiago del Teide und das Teno Gebirge genießen möchtest, empfehle ich dir, den unteren Fahrweg links herum zu gehen. Er leitet dich am Rand des Berges entlang und du kannst eine tolle Aussicht genießen. Zurück kannst du dann ja über den direkten Weg gehen. Wenn du den mittleren Weg links herum wählst, kommst du auch zum Chinyero. Dieser Weg führt dich durch den Kiefernwald bergan.

Streckenabschnitt Wanderkreuzung im Wald – Chinyero Rundweg

Wie du dich hier auch entscheidest. Es geht entweder direkt oder in einem weiten Bogen den Berg hinauf. Du kannst dir die Tracks anschauen und den für dich passenden Weg aussuchen. Ich probiere immer wieder einmal neue Wege und Kombinationen. Doch wie du auch gehst, du passierst irgendwann in der Höhe eine Wasserleitung. Von dort hast du beeindruckende Aussichten in alle Richtungen und insbesondere auf die nahen gelegenen Vulkankegel und den Teide.

Und von dieser Stelle sind es noch 1,3 Kilometer zum Chinyero Rundweg. Du wirst auf einem Quergang im leichten auf und ab an einen südlichen Punkt des Rundweges geleitet. Wenn du noch viel Energie hast, kannst du nun die Rundtour starten. Anderenfalls kannst du dich gleich für eine andere Abstiegsroute zum Ausgangspunkt der Wanderung entscheiden. Falls du öfter zum Chinyero wandern möchtest, probiere ruhig alle Routen aus. Jede für sich ist interessant und bietet herrliche Ausblicke. Und wenn du magst, kannst du auch noch beim Abstieg einen kleinen Bogen machen und den Flecken San José los Llanos besuchen.

Blick über die Kiefern auf den Vulkan Chinyero

Und zum Schluss:

Ich wünsche dir wunderschöne Wandererlebnisse rund um den Chinyero. Solltest du für eine bestimmte Tour noch eine genauere Beschreibung wünschen, schreibe mich gerne an. Und wenn du selber noch weitere Routen gefunden hast, freue ich mich über deine Nachricht.

Bis demnächst,

Dagmar von Siebeninseln

Du möchtest eine kurze Zusammenfassung und die gesamten Tracks der Touren? Kein Problem! Ich kann dir gerne die wichtigsten Informationen und noch weitere Tracks als PDF per Mail zusenden (dauert 10 Sekunden).


 

Ausblick aus der Höhe auf das Tene Gebirge - Pico Verde und Großer Gala

 

 

 

4 Kommentare

  1. Ein großes Lob an dich, liebe Dagmar, mit welcher Detailtreue und Genauigkeit du deine Routen beschreibst. Dafür mal ein ganz herzliches DANKE.

    Herzlichst
    Anna-Lena

    1. Vielen lieben Dank Anna- Lena. Ich wünsche dir eine schöne neue Woche, Dagmar

  2. wieder einmal ein toller Bericht von einer schönen Wanderung. Wir sind zwar noch nie die ganze Strecke gegangen, aber die Landschaft ist wirklich traumhaft schön. Danke für die tollen Fotos und liebe Grüße aus Icod
    Ingrid

    1. Freut mich, wenn dir Bericht und Bilder gefallen. Dieses Mal ist es ja auch nicht nur eine Wanderung, sondern ein ganzes Paket voller Möglichkeiten. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, dass ich dort so oft und immer wieder 🙂 wandere. Liebe Grüße nach Icod, Dagmar

Schreibe einen Kommentar