Gran Canaria Becerra – eine beschauliche Panorama Rundtour auf der Inselmitte

Blick über den Roque Nublo bis zum Teide

Mirador Degollada de Becerra mit wunderschönen Aussichten

Blick über die Höhenzüge und die Wolken vom Becerra Wanderweg

Die abwechslungsreiche Rundtour in der Inselmitte startet an der Aussichtsplattform Mirador Degollada de Becerra. Sie liegt an der GC-150, die zum höchsten Punkt der Insel, dem Pico de las Nieves führt (1948 Höhenmeter). Doch auch am Mirador Becerra stehst du bereits auf 1550 Höhenmeter und rundum bietet sich dir eine herrliche Aussicht über die Insel. 

Blick aus der Höhe bis zur Küste

Im Westen siehst du in der Ferne vom Mirador und auch auf dem gesamten letzten Teilstück der Wanderung den markanten Roque Nublo, der das Inselwahrzeichen von Gran Canaria ist. Weit unter dir liegt das Bergdorf Tejeda. In Richtung Nordwesten liegt vor dir die Bergkette Riscos de Chapin, die sich bis nach Artenara, der höchstgelegenen Gemeinde der Insel hinzieht. Diese Kette bildet auf Gran Canaria die Wetterscheide zwischen dem grünen regenreichen Norden und dem trockenen sonnenreichen Süden.

einsame Häuser am Wegesrand

Rundwanderung Becerra

Die Wanderung selber startet am Mirador, so dass gleich am Anfang der Becerra Runde dir die Insel zu Füßen liegt. Du wanderst an einem Berghang hinab immer parallel zum Barranco de la Mina. Dabei gibt es eine alte Wassermühle sowie viel Wasser im Bachlauf zu sehen. Schließlich umwanderst du den Berg, der den Barranco auf der rechten Seite abgrenzt, und gelangst zu einer Art Aussichtsterrasse. Von dort schaust du auf die andere Inselseite und kannst Blicke über den Südosten und auf tief im Tal unter dir liegende Weiler genießen.

Wanderweg Becerra - Panoramaweg am Kanal entlang

Danach geht es bergauf auf einem steilen Grat. Später wanderst du durch eine kleine Schlucht und dann durch einen Wald bis du schließlich zur Degollada de la Cumbre gelangst. Von hier gehst du auf einem tollen Panoramaweg zurück zur Degollada de Becerra. Die ganze Zeit schaust du dabei wieder auf den westlichen Teil der Insel mit dem beeindruckenden Profil des Roque Nublo. Diese Tour ist weder besonders lang noch anstrengend, einfach nur eine wunderschöne Rundtour mit beeindruckenden Ausblicken.

Track der Becerra Wanderung

Allgemeine Informationen zur Rundwanderung Becerra

Startpunkt und Anfahrt:

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist der Mirador Degollada de Becerra an der GC-150 bei KM 2,3 auf 1550 Höhenmetern. Parkplätze sind am Mirador de Becerra vorhanden.

Wanderweg Beschilderung

Anfahrt mit dem Pkw:

Du kannst von allen Seiten der Insel zur Inselmitte anreisen. So kommst du entweder über Artenara und die GC-15, die dich dann über die GC-150 zum Mirador Degollada de Becerra bringt. Oder du kommst von östlicher Richtung und kannst verschiedene Routen wählen, die dich dann zur GC-150 führen.

Anfahrt mit dem Bus:

Zum Mirador Degollada de Becerra fährt kein Bus. Daher kannst du nur mit Pkw (ggf. Taxi) anreisen.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Zeit:

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Wir haben für diese kleine Runde mit vielen Rast- und Fotopausen gut zwei Stunden benötigt. 

Höhenprofil der Becerra Wanderung - Anfang fehlt, da leider nicht getrackt

Höhenunterschied und Streckenlänge: 

Die Höhendifferenz beträgt ca. 250 Meter und die Strecke ist ca. 7 Kilometer lang. 

Anforderung:

Dies ist wirklich eine einfache und für jedermann gut zu bewältigende Wanderung, die ich eher als großen Spaziergang bezeichnen würde.

Einkehr:

Restaurants, Bars und Geschäfte gibt es um den Mirador de Becerra nicht. Daher ausreichend Wasser und ggf. Verpflegung (wenn du zum Beispiel an einem der schönen Aussichtspunkte ein Picknick machen möchtest) mitnehmen.

Varianten: 

Diese Tour lässt sich mit verschiedenen anderen Wander- und Rundwanderungen in der Nähe gut kombinieren. Denn es gibt ständig weitere Wege, die von dieser kleinen Rundtour abgehen. Da ich selber jedoch noch keine weiteren Wege in der Nähe unternommen habe, kann ich dir leider im Moment keine weiteren konkreten Vorschläge unterbreiten. Interessant ist sicherlich eine Rundtour, die parallel zu dieser Wanderung am Barranco de la Mina verläuft, sich dann jedoch nach Westen wendet und von der anderen Seite zur Degollada de Becerra zurückkehrt.

Weiterhin findest du in der Nähe noch die Wanderung um den Barranco de Guayadeque, die gerade im oberen Teil auch zusätzliche wunderschöne kleine Rundtouren mit herrlichen Aussichten bietet.

Blick auf die weite Landschaft Gran Canarias vom Becerra Wanderweg

Rundwanderung vom Mirador de Becerra

Streckenabschnitt Mirador de Becerra bis Hausruine

Du startest deine Wanderung am Aussichtspunkt Mirador de Becerra auf 1550 Höhenmetern. Dort querst du die Straße, denn der eigentliche Wanderweg startet auf der gegenüberliegenden Seite. Von da gehst du zunächst auf einem breiten Weg bergab Richtung Barranco Grund. Angekommen triffst du auf einen Weg, dem du links herum folgst. Dieser ist schmaler und läuft über den Talgrund entlang. Auf der linken Seite liegt noch ein Haus (Finca Mirca), an dem du vorbei wanderst.

Wanderweg am Barranco de la Mina entlang

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Du wanderst entlang einer Steinmauer und umgeben von angelegten Terrassenfeldern im oberen Teil des Barranco de la Mina. Nach kurzer Zeit führt dich der Weg an einer alten Wassermühle vorbei, die versteckt in Büschen und Bäumen am Wegesrand liegt. Zu sehr nassen Zeiten kann der Weg hier und da auch einmal ein wenig matschig sein. Du wanderst nun bereits am Hang auf der rechten Seite des Barranco langsam hoch und entfernst dich danach mehr und mehr vom Barranco Grund. Wenn der Bach im Barranco viel Wasser führt, hörst du noch eine ganze Weile das Wasserrauschen. Dann kommst du an einer Hausruine vorbei und später gelangst du an eine Weggabelung.

Blick in den Barranco de la Mina

Streckenabschnitt Weggabelung bis Aussichtsplateau

Links geht es nach Las Lagunetas bergab. Du gehst jedoch den Weg weiter rechts bergauf. Der weitere Weg am Hang ist leicht zu finden und führt dich langsam immer weiter in die Höhe. Du kommst an einen Wasserkanal, an dem der Weg weiter entlangläuft. Von hier hast du wiederum wunderschöne Ausblicke über die Insel – ein herrlicher Panoramaweg. Dann gelangst du auf einen Grat. Hoch über dir liegt rechts ein Haus, zu dem ein Fahrweg hinaufführt. Du gehst jedoch weiter geradeaus und folgst dem am Berghang entlanglaufenden Weg.

Blick auf den Weiler Cueva Grande vom Aussichtsplateau hinter der Steinmauer

Auch jetzt hast du wieder hübsche Ausblicke auf weit unter dir liegenden Häuser. Nach einiger Zeit gehst du links an einer großen Betonruine vorbei. Kurz danach wechselst du mit dem Weg die Barranco Seite und gelangst nach einiger Zeit, in der du links unter dir ein großes Gehöft passierst, an eine Wegkreuzung. Der Hauptweg führt geradeaus weiter talabwärts. Du hältst dich jedoch rechts bergauf auf einer Piste. Nach kurzer Zeit zweigt der Wanderweg (Camino Real) rechts von dieser ab. Auf dem Wanderweg geht es jetzt steil bergauf. Nachdem du eine Weile an einer Mauer entlang gegangen bist, erreichst du ein großes Plateau mit herrlichen Aussichten.

Wanderweg an terrassierten Feldern vorbei

Streckenabschnitt Aussichtsplateau bis Degollada de Becerra

Hier ist ein idealer Platz für eine Rast. Du schaust hinunter auf das Dorf Cueva Grande. Danach geht es auf dem Grat steil weiter bergauf. Nach einiger Zeit geht der Weg von offenem Gelände in Wald über. Zeitweise wanderst du an einem Wasserkanal entlang. Der Weg ist nicht zu verfehlen und führt dich schließlich weiter durch ein kleines Tal bergauf. Du kannst aus der Ferne schon erste Häuser sehen. Schließlich gelangst du an eine alte Hausruine. Hier geht dein schmaler Weg nun in einen breiten Weg über. Dieser bringt dich an einer Finca vorbei in kurzer Zeit links herum auf eine Betonpiste.

Ausschilderung Wanderweg Becerra vor einer Finca - Übergang Wanderweg auf Betonstraße

Dieser Betonpiste folgst du rechts herum bergauf. Du gehst zunächst an einigen Häusern vorbei und gelangst danach nach kurzer Zeit an die Straße GC-150. Nun gehst du einige Minuten rechts herum an der GC-150 entlang abwärts. Du folgst einer Rechts- und dann einer Linkskurve. An der zweiten Rechtskurve verlässt du gleich zu Beginn der Kurve die Straße und gelangst auf den Wanderweg PR-GC 40. Diesem folgst du rechts herum und befindest dich nach knapp 50 Metern an der Degollada de la Cumbre. Auch hier hältst du dich rechts. Nun kannst du zum Abschluss dieser abwechslungsreichen Rundwanderung auf einem wunderschönen Panoramaweg wandern. Du kannst beste Aussichten auf die Berghöhen von Gran Canaria bis nach Teneriffa genießen und wanderst in kurzer Zeit zurück zum Ausgangspunkt, der Degollada de Becerra.

Roque Nublo mit Teneriffa und Teide

Und zum Schluss

Ich hoffe, dass dir diese kleine, aber feine Rundtour auf Gran Canaria gefallen hat. Zum Schluss möchte ich noch eine Anmerkung zum Track machen. Wenn du mir folgst oder meine Artikel regelmäßig lesen solltest, weißt du, dass du alle Tracks nach Anmeldung für den Newsletter auf Siebeninseln kostenlos herunterladen kannst. So ist es auch mit diesem Track. Allerdings ist mir ein kleines Missgeschick passiert, denn ich habe vergessen, das JPS zu starten. Zudem bin ich diese Tour wirklich nur einmal gegangen. Aus diesem Grund sind die ersten 1,5 Kilometer ohne Track. Doch diese Lücke kannst du sicher sehr gut mit der Beschreibung überbrücken. Wenn jemand von meinen Lesern diese Tour gehen sollte und einen Track hat, würde ich mich über eine Zusendung freuen, damit auch weitere Leser einen vollständigen Track herunterladen können.

Ich wünsche dir viel Freude bei allen deinen Wanderungen,

Dagmar von Siebeninseln

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Schreibe einen Kommentar