La Gomera – Rundwanderung über Vallehermoso durch die Tamargada Schlucht

Roque El Cano

Vallehermoso – eine reizvolle Gegend für Wanderungen

typische Terrassenfelder am Wegesrand

Die heutige Rundwanderung in der Nähe von Vallehermoso auf La Gomera führt dich auf die Höhenzüge um Tamargada mit Blick auf den gigantischen Roque El Cano. Danach geht es hinunter nach Vallehermoso bis zum Playa de Vallehermoso. Dort kannst du einen Blick auf das Castillo del Mar werden. Vom Strand geht es dann an der Steilküste empor. Durch die einsame Schlucht von Tamargada wanderst du dann zurück. Durch Schilf, über Höhenzüge an Ruinen vorbei geht es dann zurück zum Ausgangspunkt.

Vallehermoso – Landwirtschaft, Kunsthandwerk und ein wenig Tourismus

Die kleine Gemeinde Vallehermoso hat ungefähr 3000 Einwohner und eine Fläche von 109,11 Quadratkilometer. Der Name ist Programm. Vallehermoso bedeutet Schönes Tal. Und Vallehermoso ist tatsächlich ein schönes Tal. Es gibt noch immer viele Terrassen, auf denen Kartoffeln, Tomaten, Wein und Bananen angebaut werden. Auch ist Vallehermoso das Zentrum der Palmenhonigproduktion. Neben Landwirtschaft lebt die Bevölkerung vom Kunsthandwerk und vom Tourismus.

Blick auf die Terrassenfelder und den Roque El Cano

Vallehermoso und die Geschichte des Castillo del Mar

Am Playa de Vallehermoso kommst du sehr nah am El Castillo del Mar vorbei. Das Castillo del Mar wurde 1890 als Verladestation gebaut. Einst wurden hier sämtliche Güter der Insel, insbesondere jedoch Bananen auf Schiffe verladen. Eine Tafel informiert darüber, dass hier 1910 das erste Fahrzeug mit einem Dampfschiff auf die Insel kam. Um den Handelsplatz vor Piraten zu schützen, gab es neben dem Handelskontor auch Kanonen. Eine richtige Festung in Vallehermoso.

Im unteren Stockwerk war die eigentliche Verpackungsabteilung. Im Jahr 1950 wurde der Betrieb eingestellt und das Castillo del Mar in Vallehermoso geriet in Vergessenheit. Als Franco an die Macht kam, emigrierten viele Einwohner von La Gomera illegal vom Castillo del Mar in Vallehermoso nach Südamerika.

Vallehermoso - Castillo del Mar

Vallehermoso und die jüngste Geschichte des Castillo del Mar

Dann kaufte der Fotograf Thomas K. Müller das Gebäude 1981 und wollte dort ein Kulturzentrum errichten. Der Zugang war nur über das Meer möglich und die ersten Versuche der Sanierung scheiterten. Erst als im Jahr 2001 Küstenstraßen auf La Gomera gebaut wurden, gab es auch einen Weg zum Castillo bei Vallehermoso. So begann die Restaurierung des Castillos mit Umbau zum Kulturzentrum.

In einem Raum ist die gesamte Geschichte des Wiederaufbaus dokumentiert. Doch dann gab es wohl finanzielle Problem und die Behörden versorgten das Gebäude nicht mit Strom. So wurde das Castillo geschlossen. Als ich Januar 2018 zum letzten Mal dort war, war der Weg zum Castillo allerdings wegen Steinschlaggefahr gesperrt. Große Felsen und viele Steine versperrten den Zugang über die Straße.

Track Rundwanderung von Pie de la Cuesta zum Playa Vallehermoso und zurück durch die Tamargada Schlucht

Allgemeine Informationen zur Rundwanderung bei Vallehermoso

Startpunkt in Pie de la CuestaStartpunkt und Anfahrt:

Ortschaft Pie de la Cuesta unterhalb der Ortschaft Tamargada an der GM 1 (TF-711)

Anfahrt mit dem Pkw:

GM1 (TF-711) aus Richtung Hermigua oder Vallehermoso. Aus Richtung Hermigua kommend an der Ortschaft Tamargada vorbeifahren. Die zweite kleine Straße, die von der GM 1 (TF-711) abzweigt hinunterfahren. Nach ca. 1,5 Kilometer erreichst du den kleinen Weiler Pie de la Cuesta. Gleich hinter der Ermita de la Caridad del Cobre (kleine Kirche) ist ein großes Wanderzeichen (Wanderkreuzung) und Platz für mehrere Pkw.

Anfahrt mit dem Bus:

In Tamargada hält die Linie 2, die zwischen der Hauptstadt San Sebastian und Vallehermoso verkehrt. Von dort kannst du auf Treppen zum Ausgangspunkt heruntersteigen (am Restaurant/Bar). Doch da es sich um eine Rundwanderung handelt, kannst du die Wanderung natürlich auch an jeder anderen Stelle beginnen. Wenn du mit dem Bus (Linien 2, 4, 5) nach Vallehermoso anreist, kannst du auch von dort starten. Dann wanderst du einfach von der Ortsmitte Richtung Playa de Vallehermoso. Weitere Verbindungen siehe hier.

Zeit:

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Ich habe für diese Tour mit Pausen knappe 4 Stunden benötigt.

Hoehenprofil Rundwanderung Vallehermoso und Tamargada Schlucht

Höhenunterschied und Streckenlänge: 

Die Höhendifferenz beträgt ca. 650 Meter. Die Strecke ist knapp 10 Kilometer lang.

Anforderung:

Ein bisschen Kondition sollte vorhanden sein. Doch ansonsten handelt es sich um eine leichte Wanderung auf guten Wanderwegen. Daher ist diese Tour grundsätzlich für jedermann machbar.

Einkehr:

Restaurants und Bars nur im Nahe gelegenem Vallehermoso – liegt nicht an der Wanderstrecke. Ein Kiosk am Strand ist auch nicht immer geöffnet. Daher auf jeden Fall ausreichend Wasser und ggf. Verpflegung mitnehmen.

Track von vier Rundwanderungen in der Nähe von Vallehermoso

Varianten:

Diese Wanderung lässt sich gut mit verschiedenen anderen Wander- und Rundwanderungen in der Nähe kombinieren.

Auf dem Track siehst du neben dieser Rundtour noch drei weitere Rundtouren. Die Rundtour um Agulo habe ich bereits hier beschrieben. Die Rundtour von Pie de la Cuesta über Las Rosas zum Besucherzentrum habe ich auch hier beschrieben. Die Tour zur Cumbre de Chijeré werde ich demnächst hier einstellen. Du kannst alle vier Touren beliebig miteinander kombinieren.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN


Pie de la Cuesta -Ermita de la Caridad del Cobre

Rundwanderung über Vallehermoso durch die Tamargada Schlucht

Streckenabschnitt Pie de la Cuesta – Kammhöhe Lomo de la Culata

Du startest deine Wanderung im kleinen Weiler Pie de la Cuesta an der Wandertafel. In der Nähe liegt die kleine Kirche Ermita de la Caridad del Cobre. Vielleicht magst du diese vor der Wanderung noch anschauen. In Pie de la Cuesta laufen mehrere Wanderstrecken zusammen. Du folgst an der Wandertafel dem Wanderweg 38 Richtung Vallehermoso. Er führt dich unmittelbar an den Häusern von Pie de la Cuesta vorbei bergab. Du wanderst zunächst auf einem kleinen Pfad bergab in den Barranco de los Zarzales.

Auf der Kammhöhe - Wanderer mit Hund

Es geht in einem weiten Bogen auf die andere Barranco Seite. Dort steigst du vorbei an einem großen Gehöft bergan. Kurz hinter dem Gehöft kommst du auf eine Straße, die Calle Pie de la Cuesta. Dieser folgst du ein bisschen über 100 Meter rechts entlang. Bei der nächsten scharfen Linkskurve gehst du wieder von der Straße weg auf den Wanderweg. Ab jetzt kannst du den Weg bis zur Kammhöhe nicht verfehlen. Es geht steil bergan und du kannst dabei bereits herrliche Ausblicke auf das Tamargada Tal genießen. Unter dir verläuft die TF-711 durch den Tunnel. Du wanderst darüber hinweg. Dann ist der Aufstieg geschafft.

La Gomera - Roque El Cano

Streckenabschnitt Kammhöhe Lomo de la Culata bis Kreuzung Wanderweg von Vallehermoso

Von hier oben auf der Kammhöhe Lomo de la Culata auf 415 Höhenmeter hast du fantastische Rundblicke in alle Richtungen. Der markante Felsen des Roque El Cano liegt direkt vor dir. Auf Serpentinen geht es nun bergab in Richtung Barranco de la Culata. Nach einiger Zeit gehen die Serpentinen in einen Wanderweg über, der dich rechts herum am Hang entlang in Richtung Vallehermoso führt. Dieser Wanderweg stößt bald darauf auf den Fernwanderweg GR 131, der weiß rot gekennzeichnet über die Insel La Gomera führt.

Pie de la Cuesta vor dem Roque El Cano

Auf beiden Seiten des Barranco siehst du die typischen Terrassenfelder. Einige werden noch bewirtschaftet, andere liegen verlassen da. Am Ende des Talwegs kommst du an eine Gabelung. Du folgst rechts herum weiter dem GR 131, während es links nach Vallehermoso geht. Wer in Vallehermoso gestartet ist, kommt an dieser Stelle auf den Rundwanderweg.

Wanderweg an der Straße zur Playa Vallehermoso

Kreuzung Wanderweg Vallehermoso bis zur Kammhöhe auf den Steilklippen

Du hältst dich rechts herum und der Wanderweg geht in eine Straße über. Auf der Calle Lomo Barro gehst du in Richtung Strand an Feldern, Häusern und Gehöften vorbei. Nach einiger Zeit führt der Weg links herunter quer über das Tal zur Hauptstraße TF-712. Der Wanderweg geht dann rechts herum weiter zur Playa Vallehermoso. Nach kurzer Zeit stehst du auf einem großen Platz vor einem Meeresschwimmbecken am Strand. Wer mag, kann jetzt einen kleinen Ausflug an den Strand unternehmen. Links von dir liegt das Castillo del Mar (Beschreibung siehe oben).

Playa Vallehermoso mit Meeresschwimmbecken und Steilküstenweg

Der Wanderweg PR- LG 6 geht rechts herum weiter über eine kleine Brücke an den Fuß der Steilklippen. Von dort steigt der Weg in Serpentinen an den Steilklippen hinauf. Du kannst zurück nach Vallehermoso und auf den Atlantik sowie auf das Castillo del Mar blicken. In ungefähr 30 Minuten hast du auch diese Steigung geschafft und stehst oben an der Steilküste. Ein fantastischer Blick belohnt dich nach dem harten Aufstieg.

Blick von der Steilküste auf den Atlantik

Streckenabschnitt Kammhöhe auf den Steilklippen bis zum Fahrweg Wasserreservoir

Nachdem du noch einmal von hier oben alle Ausblicke genossen hast, geht es am Hang ganz gemütlich auf einem schönen und teilweise mit Geländer gesichertem Weg hinunter. Nach einiger Zeit geht der Weg in einen breiteren Fahrweg über. Das ist eine Piste, die durch die Tamargada Schlucht führt. Wenn du diese Runde noch erweitern möchtest, kannst du links herum auf der Fahrpiste zur Küste gehen. Dort geht es zur Punta de la Sepultura. Von dieser war es früher möglich auf einem kleinen steilen Pfad zur Playa de la Sepultura abzusteigen. Heute ist der Pfad teilweise abgerutscht und verschüttet und eher niemanden anzuraten.

Wanderweg von den Steilklippen hinunter zum Fahrweg in die Schlucht von Tamargada

Du gehst jedoch die Talpiste rechts herum weiter aufwärts. Bald kommst du an einem Wasserreservoir vorbei. Kurz hinter dem Wasserreservoir führt der Wanderweg links ab. Alternativ kannst du auch einfach dem Fahrweg weiter geradeaus folgen. Er führt dich direkt nach Pie de la Cuesta zum Ausgangspunkt. Doch links herum hast du eine landschaftlich sehr abwechslungsreiche Strecke über den Ort Simancas vor dir.

Wanderweg durch Schilf unter Palmen

Streckenabschnitt Fahrweg Wasserreservoir bis nach Simancas

Der Wanderweg führt dich zunächst durch hohes Schilf hinunter und dann über ein Bachbett. Auf der anderen Seite geht es kurz am Bachbett weiter und dann steigt der Pfad in steilen Serpentinen bergan. Nach einer knappen halben Stunde hast du den Aufstieg geschafft und bist oben auf einem kleinen Grat. Von hier hast du eine herrliche Aussicht auf die gesamte Tamargada Schlucht. Der kleine Weg führt dich auf der rechten Hangseite und dann dicht am Grat weiter Richtung Simancas.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Ruinenhäuser am Wegesrand auf dem Grat

Du kommst an imposanten Felsen und an mehreren verlassenen Gehöften vorbei. In der Ferne siehst du nach einiger Zeit bereits den kleinen Ort Simancas vor dir liegen. Nach den letzten Ruinen führt dich der Weg hinunter in kleine Schlucht. Du gehst an der rechten Hangseite. Der Weg führt dich dann in einem Bogen um die kleine Schlucht. Danach geht es hoch in Richtung Simancas. Bei den ersten Häusern von Simancas triffst du auf eine Betonstraße, die Calle de Simancas.

Ruinenhäuser vor Simancas am Wegesrand

Streckenabschnitt Simancas bis Pie de la Cuesta

Du gehst ca. 100 Meter an der Calle de Simancas entlang. Dann siehst du Wanderzeichen und folgst dem Wanderweg 38 nach Mazapeces. Es geht leicht bergab auf einem Pfad unterhalb von Simancas. Du kommst dabei noch an einigen Häusern vorbei, während du in einen Barranco hinuntergehst. Auf der anderen Talseite gabelt sich der Weg. Du hältst dich weiter rechts Richtung Mazapeces. Es geht auf einem Pfad am Hang empor. Oben angekommen gehst du um den Berg herum.

Barranco de Tamargada mit den kleinen Ortsteilen

Auf der anderen Hangseite siehst du bereits tief unter dir den Ausgangsort Pie de la Cuesta liegen. Du gehst gemütlich auf dem Weg am Hang hinunter. Kurz vor dem Ortsteil Mazapeces kommst du an eine Wanderkreuzung. Hier hältst du dich rechts. Ein breiter häufig gepflasterter Weg führt dich in kurzer Zeit hinab zur Kirche Ermita de la Caridad del Cobre. Über dem Kirchplatz oder auf dem Pfad über dem Kirchplatz kommst du in kurzer Zeit zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Wandereg von Simancas nach Mazapeces

Und zum Schluss

Ich hoffe, dass dir die kleine Rundwanderung auf La Gomera gefallen hat. Zusammen mit den anderen Rundwanderungen in der Nähe hast du viele Varianten um die Gegend von Vallehermoso und rund um die Tamargada Schlucht zu erkunden. Die noch fehlende Runde zum Cumbre de Chijeré werde ich bald einstellen.

Viel Freude bei allen deinen Wanderungen wünscht dir

Dagmar von Siebeninseln

Ausblicke in den Barranco de Tamargada

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

 

 

 

 

Ein Kommentar bei „La Gomera – Rundwanderung über Vallehermoso durch die Tamargada Schlucht“

  1. […] und das dort am Meer gelegene Castillo del Mar wissen möchtest, kannst du in dem Artikel „La Gomera – Rundwanderung über Vallehermoso durch die Tamargada Schlucht“ […]

Schreibe einen Kommentar