Wanderung durch die Masca Schlucht – Rundwanderung Teil 2

Eine kleine Brücke für in der Masca Schlucht über das Barranco Bett

Wanderweg von Los Gigantes zum Masca Strand - Track1. Große Rundtour mit Masca Schlucht

Die Wanderung durch die Masca Schlucht, den Barranco von Masca, ist der letzte und vierte Teil einer großen Rundwanderung. Im ersten Teil habe ich drei Wanderungen im südwestlichen Teno Gebirge auf Teneriffa vorgestellt. Alle vier Wandertouren zusammen ergeben eine große Rundwanderung. Die Tour ist mit ihren insgesamt 23 Kilometern recht groß. Doch sie lässt sich ganz einfach in vier Einzeltouren zerlegen. Nach den ersten drei „Teil“ Wanderungen kommt nun der vierte, letzte und wohl auch der bekannteste Abschnitt an die Reihe: die Masca Schlucht.

Bevor ich den letzten Teil der Tour beschreibe, hier zunächst noch einmal die wichtigsten Informationen über den Masca Trail.

Du hast grade keine Zeit den Artikel zu lesen?Kein Problem! Ich kann dir gerne den Artikel als PDF per Mail zusenden (dauert 10 Sekunden).


2. Allgemeine Informationen und Hinweise zur Masca Schlucht, dem Barranco von Masca

2.1. Ausgangs- und/oder Einsteigepunkte für die Tour:

Hafen Los Gigantes

Anfahrt mit dem Wagen: parken an der Straße in Los Gigantes oder im benachbarten Ortsteil Puerto de Santiago. Falls kein Parkplatz am Straßenrand zu finden sein sollte, gibt es auch ein Parkhaus in Puerto de Santiago, Calle de Hondura oder kostenpflichtige Parkplätze im Hafen von Los Gigantes

Anfahrt mit dem Bus: Buslinie Titsa 325 (Puerto de la Cruz-Los Gigantes), Linien 462, 493, 494 (Guía de Isora – Los Gigantes), Linien 473, 477 (Los Christianos-Los Gigantes), wobei 477 direkt und damit schneller fährt

Masca: Parkplatz an der Straße Buenavista-Santiago del Teide TF 436

Anfahrt mit dem Auto: TF 436, Parkplätze am Straßenrand im Ort Masca. Die Straße von Buenavista nach Santiago del Teide Sie Straße von Santiago del Teide nach Buenavista windet sich in engen Serpentinen herunter nach Mascaist schmal und steil. Da immer mehr Menschen den bekannten Ort Masca sehen wollen, ist dort ab 9.00 Uhr morgens viel Verkehr (Pkw und Busse). Busverkehr und entgegenkommende Fahrzeuge erfordern hohe Aufmerksamkeit des Fahrers. Ab 10.00 Uhr sind zumeist alle Parkplätze in Masca belegt. Dann hilft nur noch an weiter entfernten Plätzen an der Straße zu parken.

Anfahrt mit dem Bus: 355 (Buenavista-Santiago del Teide)

Anfahrt mit Taxi: eine Anfahrt mit Taxi ist natürlich überall möglich. Doch in Verbindung mit der Wanderung durch die Masca Schlucht werden in Los Gigantes Taxifahrten nach Masca für ca. 24 € (Stand 2017) angeboten, so dass Interessenten anschließend die Masca Schlucht hinunter wandern und mit dem Boot zurückfahren können.

Masca Strand: nur Anfahrt mit dem Boot von Los Gigantes aus möglich. Es gibt verschiedene Gesellschaften. Eine davon ist Flipper Uno/Masca Express. Das erste Boot von Los Gigantes nach Masca fährt morgens um 9.30 Uhr. Das letzte Boot vom Strand Masca nach Los Gigantes fährt im Sommer um 17.30 Uhr und im Winter um 16.30 Uhr. Eine Fahrt kostet 10 €. Bei Online Buchung gibt es 20% Preisnachlass. Wer nicht Online kaufen möchte, Tickets gibt es in vielen Geschäften und Ständen in Los Gigantes im Hafen und in der Nähe des Hafens. Und auch ein Kauf der Tickets unmittelbar am Strand von Masca ist möglich. Das hat den Vorteil, dass du dich nicht zeitlich festlegen musst und das Ticket dann kaufen kannst, wenn du es benötigst. Bei starkem Sturm und Unwetter fahren die Boote nicht.

2.2 Streckenlänge und Höhenunterschied

Streckenlänge Masca – Masca Strand: ca. 4,5 Kilometer

Höhenunterschied: 650 Höhenmeter

2.3 Anforderung, Wetter und Kleidung

Masca bergab kann grundsätzlich jeder machen. Doch ein bisschen Kraxelei über Felsen und durch Felsengen ist auf diesem Abschnitt dabei.

Im Winterhalbjahr kann es über 500 Höhenmetern auch schon mal wolkig, windig oder gar nass werden. Daher in dieser Zeit auf jeden Fall eine warme Jacke und ggf. auch eine Regenjacke im Gepäck dabeihaben. Wanderschuhe sollten schon sein und sind gerade für die Masca Schlucht erforderlich. Im Barranco Masca ist je nach Witterung mehr oder weniger Wasser vorhanden, so dass nach Schneeschmelze auf dem Teide und langen Regenzeiten mit höheren Wasserständen zu rechnen ist. Das bedeutet, dass du ab und zu auf möglicherweise rutschigen Steinen kleinere Wasserbecken und Wasserläufe überqueren musst.

2.4 Einkehrmöglichkeiten und Wasser

Einkehrmöglichkeiten (Restaurants, Bars, Cafés) gibt es ausreichend in Los Gigantes und Masca. Dennoch für die Tour immer ausreichend Wasser dabeihaben. Am Strand von Masca werden Erfrischungsgetränke verkauft.

2.5 Kombinationsmöglichkeiten

Der Bergrücken mit der Bar und dem Einstieg in die Masca SchluchtDie Masca Schlucht kann abwärts oder auch aufwärts begangen werden. Wer über ein bisschen Kondition verfügt, kann es leicht schaffen, an einem Tag die Masca Schlucht hoch und wieder herunter zu laufen. Dann kann er mit dem Boot von Los Gigantes aus an- und abreisen.

3. Wanderung von Masca zum Strand und weiter nach Los Gigantes

3.1 Informationen über Masca und die Schlucht

3.1.1 Warum ausgerechnet die Masca Schlucht?

Über den Barranco von Masca ist bereits sehr viel geschrieben worden. Er ist die Schlucht, durch die fast jeder Tourist geht, der auf der Insel wandern möchte. Große Hinweise auf die Schlucht gibt es bereits am Flughafen und nahezu vor jedem Geschäft, das Touren auf Teneriffa anbietet. Jeder Trecking- und Hiking Anbieter auf Teneriffa hat sich auf Wanderungen durch die Masca Schlucht spezialisiert. Und so ist es nicht verwunderlich, dass bereits morgens ab 10.00 Uhr der kleine Ort Masca voller Menschen ist. Und auf der schmalen Zufahrtsstraße kann sich um diese Zeit auch schon mal ein kleiner Stau bilden.Natur in der Schlucht von Masca

Die Masca Schlucht ist zugegebenermaßen wildromantisch und mehr als beeindruckend. Doch es gibt ganz in der Nähe ähnliche Schluchten, die dem Masca Barranco in nichts nachstehen. Darüber werde ich in einem gesonderten Beitrag schreiben. Was ist nun eigentlich der Grund, dass anscheinend jeder, der ein wenig wandern möchte, gerade durch die Masca Schlucht geht? Warum bieten die Tour Anbieter Masca und nicht den Barranco Seco an? Die Antwort ist einfach. Nur die Masca Schlucht wird an ihrem Ende von Booten angefahren. Dadurch ist es möglich, die Schlucht herunterzulaufen und dann mit dem Boot zurückzufahren.

Alle Anbieter und auch die meisten Individualtouristen wandern aus diesem Grund gerne vom Ort Masca die den Barranco zum Masca Strand hinunter. In die andere Richtung, die Schlucht hinauf, wandern nur einige Wanderer. Noch weniger Menschen machen den Barranco im hoch und runter an einem Tag. In jedem anderen Barranco auf der Insel muss derjenige, der ihn hinabläuft anschließend auch wieder aufsteigen. Und so kommt es, dass die Schlucht von Masca täglich mit Menschen aller Nationen gefüllt ist. Durch die vielen Gruppen kommt es sogar häufig an den felsigen Engpässen in der Schlucht zu regelrechten „Menschenstaus“. Im Moment gibt es daher bereits Überlegungen, die Passage durch den Barranco kostenpflichtig zu machen.

3.1.2 Masca ohne Menschenmassen

An einigen Stellen ist die Schlucht von Masca so eng, so dass es schon mal zu einem kleinen Menschenstau kommen kannWer also die Schlucht von Masca in etwas mehr Ruhe genießen möchte, der sollte möglichst vor dem großen Andrang zwischen 8 und 9 Uhr die Wanderung vom Ort Masca zum Strand starten. Als ich einmal gegen 8.30 Uhr durch den Barranco wanderte, begegneten mir gerade drei Menschen. Eine andere Möglichkeit den Massen zu entgehen ist die, morgens mit dem ersten Boot um 9.30 Uhr von Los Gigantes nach Masca zu fahren. Dann ist der Masca Strand, der nachmittags voller Menschen ist, noch absolut einsam und Menschen leer. Wenn das Boot morgens die ersten Wanderer absetzt, sind nicht mehr als 5 Menschen am Strand. Alles wirkt friedlich und fast verlassen. Wenn du dann den Barranco hinaufwanderst, hast du ungefähr 1,5 Stunden absolute Ruhe bevor dir die ersten Menschengruppen von oben entgegenkommen. Wenn du – wie ich es gerne mache – danach wieder den Barranco hinunterwanderst, wirst du zwar mehr Menschen treffen als beim Aufstieg. Es werden aber nicht die Menschenmassen sein, die am späten Vormittag die Schlucht hinuntergehen.

3.1.3 Masca allein oder mit Anbieter?

Wenn du nicht allein, sondern mit einem Tour Anbieter gehen möchtest, wird deine Anfahrt nach Masca organisiert und du erhältst vor Ort interessante Informationen. Ruhe und Natur wirst du dann allerdings nur begrenzt finden, da die Gruppen nahezu fast alle gemeinsam zwischen 10 und 11 Uhr ihren Abstieg starten. Falls du lieber allein laufen möchtest, ist das auch gut möglich. Denn richtig verlaufen kannst du dich in dem engen Barranco nicht. Im oberen Teil der Schlucht ist der Weg sehr deutlich zu sehen. Im unteren und mittleren Teil gibt es ab und zu verschiedene Möglichkeiten.

Du hast grade keine Zeit den Artikel zu lesen?Kein Problem! Ich kann dir gerne den Artikel als PDF per Mail zusenden (dauert 10 Sekunden).


An wenigen Stellen kannst du dich auch ein wenig verirren, da die Wegführung im unteren Teil der Schlucht nicht immerSteinmännchen zur Wegmarkierung im Barranco von Masca
eindeutig ist. Passieren kann jedoch nichts, da der „falsche“ Weg sehr schnell endet und du dich immer an den recht nahen Felswänden der Schlucht orientieren kannst. Hinzu kommt, dass der Barranco Masca seit einigen Jahren mit kleinen gelben Schildern „durchnummeriert“ ist. Oben in Masca beginnt die Nummerierung. Du findest das letzte kleine Schild mit der Nummer 56 am Strand. Wer Masca bergauf wandert, den können die Zahlen auch schon mal motivieren. „Ah ha, bereits 32. Dann kann es ja nicht mehr so weit sein,“ höre ich ab und zu jemanden beim Aufstieg sagen.

3.1.4 Zeit und Länge der Wanderung durch die Masca Schlucht

Die Wegstrecke beträgt etwa 4,5 Kilometer und es sind ungefähr 650 Höhenmeter (715 Höhenmeter absolut) zu überwinden. Doch unterschätzen solltest du diese Strecke, die in der Luftlinie weitaus kürzer ist, nicht. Ab und zu begegnen mir im Barranco Frauen in Absatzschuhen und Ballerinas. Und als mich neulich jemand, der eine Luftmatratze unter dem Arm hatte, nach dem Weg zum Strand fragte, mochte ich es kaum glauben. Auch ohne Führer solltest du Masca nur bei gutem Wetter mit entsprechender Wanderkleidung und vor allen Dingen festen Schuhen gehen.

Wenn ich den Barranco hinaufwandere, werde ich von den entgegenkommenden Menschen sehr oft nach der Zeit gefragt. „Wie weit ist es denn noch bis zum Strand“, ist die am häufigsten gestellte Frage.  Und die Antwort? Schwierig. Ich habe Sportler gesehen, die den Trail in einer Stunde hinaufrannten und andere, die sich dafür Zeit ließen und 5 Stunden für eine Strecke benötigten. Daher können Zeitangaben nur relativ sein. Doch durchschnittlich wird für eine Strecke 2,5 bis 3 Stunden benötigt. Wichtig ist daher die Wanderung abwärts so zu planen, dass zumindest noch das letzte Boot erreicht werden kann. Wenn du Bootstickets vorher kaufst, wird auch häufig zur Sicherheit nach deiner Handynummer gefragt, damit überprüft werden kann, ob tatsächlich alle Ticketinhaber am Strand ankommen. In der Schlucht selber kannst du allerdings an vielen Stellen nicht telefonieren. Es gibt kein Handysignal und auch JPS funktioniert nicht überall.

3.2 Wanderstrecke von Masca zum Strand

Im Ort Masca führt ein gepflasterter Weg herunter zum Einstieg in die SchluchtDer bekannte Masca Trail kann, wie eingangs erwähnt, natürlich auch als eigene Wanderstrecke in jede Richtung und auch hoch- und runter oder umgekehrt an einem Tag bewandert werden. Doch in meiner großen Teno Rundwanderung ist die Strecke Masca Schlucht herunter integriert.

Wir sind nach der Wanderung über die Degollada de La Mesa auf der Hauptstraße in Masca angekommen. Der Ort selber liegt zwischen Hängen und terrassierten Feldern in einem Vulkankrater und besteht aus rund 80 Häusern und ungefähr 100 Einwohnern. Wer mag, kann hier auch übernachten und die Wanderung von Masca aus (weiter) starten. Doch da es nur wenige Übernachtungsmöglichkeiten gibt, solltest du dich bei Interesse frühzeitig um ein Schlafplätzchen kümmern.

Die Führer, die die Touristen durch die Schlucht führen, erzählen oft, dass im 18. und 19. Jahrhundert Masca ein Zufluchtsort vor Piraten gewesen sein soll. Masca hieße „verdeckt“ oder „maskiert“. Nach einer anderen Version waren die Einwohner seinerzeit selber Piraten, die sich in Masca mit ihren Schätzen in den Bergen versteckten. Jeder Touristenführer hat so seine eigenen Geschichten.

Wir wandern den kleinen Steinweg von der Hauptstraße am Kirchplatz mit den großen Bäumen vorbei. Es geht weiter entlang an Restaurants, Bars und Souvenirshops zum Eingang der Schlucht. Dieser befindet sich auf dem Bergrücken ca. 30 Meter von der dortigen Bar entfernt. Auf der linken Seite ist eine Öffnung im ansonsten durchgehenden Zaun mit einem Hinweis- und Warnschild.

Das erste Stück von Masca herunter ist auch das steilste Stück der gesamten Wanderung. Gleich am Anfang werden auf Eine kleine Brücke für in der Masca Schlucht über das Barranco Bettteilweise mit Holzbohlen befestigten Stufen ca. 100 Höhenmeter zurückgelegt. Schwer im Aufstieg am Ende der Tour. Doch du gehst auf der großen Rundwanderung nun nur noch bergab. Nach kurzer Zeit überquerst du eine kleine Brücke und kreuzt zum ersten Mal das Barranco Bett.  Nach der Brücke überquerst du rechts herum ein kleines Felsmassiv. Kurz danach führt ein Weg links vom Hauptweg abzweigend den Berg hinauf. Dort geht es zu einer Galeria (Tunnel), die durch den Berg in den Barranco Seco führt. Der Tunnel ist zumeist voller Wasser, das bis zum Knie reicht. Daher sind Gummistiefel nötig oder Barfuß gehen für den der ihn durchqueren will. Doch auch das ist eine eigene Tour. Du solltest dich weiter auf dem Hauptweg den Barranco abwärts halten. Der Ort Masca liegt bereits hoch hinter dir und verschwindet nach einigen Windungen des Weges vollkommen aus dem Blick.

Der Weg ist hier im oberen Teil der Schlucht leicht zu finden und verläuft auf der linken Barranco Seite am felsigen Hang entlang. Die Schlucht ist hier noch breit und zumeist sonnig. Beim Hinabgehen verengt sich die Schlucht dann zusehends. Die Felswände scheinen teilweise regelrecht zusammenzulaufen. Doch es gibt immer noch einen Weg dazwischen hindurch. Die Schlucht mit den hohen seitlichen Felswänden, großen Steinen und einer üppigen Vegetation ist mehr als beeindruckend.Weg in der Schlucht von Masca Häufig verläuft der Weg über kleine Rinnsale, Wasserstellen und zwischen und über Felsen hindurch. Es geht in vielen Windungen abwärts. Ab und zu ist der Weg auch etwas schwer zu finden, da er durch Schilf und Felsen hindurch verläuft. Je nach Jahreszeit führt der Barranco mehr oder weniger Wasser. Wenn die Becken gut gefüllt sind, kann es ab und zu ein kleiner Balanceakt sein, über die nassen Steine den Weg über das Wasser ohne nasse Füße zu meistern. Etwas ausgesetzte Stellen sind in der Schlucht mit Seilzügen, die an den Felsen angebracht sind, gesichert. Da kannst du dich gut festhalten und sicher über die Felsen gelangen.

Kleine Wasserbecken in der Schlucht von Masca laden zum Baden einBei der Nummer 28 ist die Hälfte des Weges erreicht. Der Barranco ist eng und schattig. Doch an dieser Stelle auch ein wenig eben, so dass hier die großen Wandergruppen häufig gerne ein Picknick einlegen. Etwas weiter unten geht es durch einen kleinen Felstunnel abwärts, der sich bei Regen auch schon einmal in einen Wasserfall verwandeln kann. Dort kann es sowohl im Abstieg als auch im Aufstieg ein wenig rutschig sein. Doch die meisten anderen engen Felsstellen im Barranco sind leicht zu überbrücken. Und manchmal gibt es sogar zwei bis drei Möglichkeiten, um die gewaltigen Felsbrocken, die den Weg versperren, zu umgehen. Ab und zu verläuft der Pfand links und dann wieder auf der rechten Seite der Masca Schlucht weiter. Den ganzen steinigen Weg hinunter zum Strand ist hohe Aufmerksamkeit und Trittsicherheit erforderlich.

Am unteren Ende der Schlucht taucht auf der linken Seite ein großes Felstor auf. Wenn du dort durchgegangen bist, wird die Felstor im Barranco von Mascaenge Schlucht plötzlich wieder weiter. Wenn du nun genau lauschst, hörst du in der Ferne bereits wieder den Atlantik rauschen. Es geht durch ein ausgewaschenes weites Barranco Bett langsam Richtung Strand. Links und rechts sind die letzten Steine zu überwinden und zwischendurch gibt es plötzlich weißen Sand. Bitte nicht mit der Konzentration nachlassen, denn merkwürdigerweise sollen die meisten Unfälle nicht an den gefährlichen Stellen in der Schlucht, sondern hier am Ende in dem relativ einfachen Gelände passieren.

Und dann siehst du auf der linken Seite eine eingezäunte Finca. Das ist das einzig bewohnte Gebäude in der Masca Schlucht und am Strand. Vor dir liegt nun der Masca Strand. Am frühen Morgen Menschen leer. Am Nachmittag mit Wanderern und Tagesausflüglern bevölkert. Seit einiger Zeit sitzen unter Sonnenschirmen nicht nur die Ticketverkäufer für die Boote, sondern es gibt auch kühle Getränke zu kaufen. Wer mag, kann die Wanderschuhe nun ausziehen und ein erfrischendes Bad im Atlantik nehmen. Das geht auf der gemauerten Insel, an der die Boote anlegen. Dort gibt es eine Leiter ins Wasser. Ganz am Ende der Bucht ist auch ein kleiner Strand, der allerdings häufig von der Brandung überspült ist.

3.3 Weiterfahrt nach Los Gigantes

Nach einer langen Wanderung - ausruhen auf dem Boot von Masca Strand nach Los GigantesWenn du den Strand von Masca erreicht hast, hast du es geschafft. Gratulation. Ein herrlicher Wandertag liegt hinter dir, an dem du von der Atlantikküste hoch auf die höchsten Berge des Teno Gebirges gewandert bist und wieder durch die bekannte Masca Schlucht zum Atlantik zurückgekehrt bist. Nun kannst du am Strand relaxen und dann ganz in Ruhe mit dem Boot zurück zum Hafen von Los Gigantes fahren. Ein letzter Blick auf die Masca Schlucht und dann geht es an den beeindruckenden Felsen entlang. Ein wunderschöner Abschluss nach diesem intensiven Wandertag, den du bestimmt so schnell nicht vergessen wirst. Ich wünsche dir viel Freude und nachhaltige Erlebnisse auf dieser schönen großen Rundwanderung durch das Teno Gebirge. Ich freue mich von dir und deinen persönlichen Erlebnissen zu hören. Vielleicht treffen wir uns sogar eines Tages, denn diese Tour ist eine meiner ganz privaten Lieblingstouren.Rückfahrt nach Los Gigantes auf dem Wasserweg

4. Nachtrag: Unterwegs mit Hund

Solltest du wie ich mit Hund unterwegs sein, möchte ich dir noch einige Extrahinweise geben. Da es sich um eine recht lange Wanderung handelt, versteht es sich von selbst, dass dein Vierbeiner eine gute Kondition mitbringen sollte. In Masca muss er ein wenig geschickt im Klettern sein und keine Angst vor glatten Felsen haben. Im Übrigen ist die Wanderung sehr gut für einen Hund geeignet, denn die Wege auf den Streckenabschnitten 1-3 sind durchweg problemlos zu gehen und ohne jegliche Erschwernisse. Auch ist Wasser unterwegs vorhanden, so dass du für deinen Hund so gut wie kein Wasser mitnehmen musst.

Hier die Wasserstellen:

Erster Streckenabschnitt:  Ein Wasserhahn befindet sich direkt im unteren Teil des Wanderweges auf der linken Seite in der Nähe einer Bananenplantage. Weiter oben fließt Wasser in einem teilweise nicht abgedeckten Kanal.

Zweiter Streckenabschnitt (kurz): Ich habe bislang keine Wasserstelle entdeckt.

Dritten Streckenabschnitt: Es gibt gleich zu Beginn der Wanderung auf dem öffentlichen Picknickplatz in Santiago del Teide einen Wasserhahn.

Vierter Streckenabschnitt: In der Masca Schlucht fließt überall frisches Wasser. Hier kann der Hund sogar zu jeder Jahreszeit baden.

In öffentlichen Bussen (Titsa) ist die Mitnahme von Hunden nicht erlaubt. In Taxen kommt es auf den Taxifahrer an. Ich selber habe bislang nur gute Erfahrungen gemacht und wurde auch mit Hund mitgenommen. Auf den Booten von Los Gigantes zum Masca Strand sind Hunde erlaubt und werden nicht einmal extra berechnet.

Erhalte jetzt die Zusammenfassung!Alle wichtigen Infos zur Teide Wanderung in einer PDF. Trage jetzt deine E-Mail ein und die Zusammenfassung wird dir direkt per Mail zugesandt. (dauert 10 Sekunden).


8 Kommentare

  1. den follower knopf habe ich nicht gefunden ???

    1. Dagmar Reuter sagt: Antworten

      Rechte Seitenleiste unterster Eintrag: E-Mail Benachrichtigungen erhalten. Das sollte jetzt funktionieren

  2. Ich bin mir nicht sicher, ob das mit dem „Absenden“ (nach Eingabe der Mailadresse) geklappt hat. Dagmar, kannst du erkennen, ob ich als neue Follower bei dir aufgetaucht bin?
    LG Michèle

    1. Dagmar Reuter sagt: Antworten

      Liebe Michèle, leider nicht. Probiere es bitte noch einmal. Ich habe gesehen, dass es bei anderen geklappt hat. Tut mir leid, dass es so umständlich ist. Ich hoffe, dass es nun funktioniert. Liebe Grüße, Dagmar

  3. Danke für diesen wunderbaren Bericht, liebe Dagmar. Wenn Lasko erzählen könnte, was er schon alles gesehen hat… unglaublich!

    Herzlich,
    Anna-Lena

  4. Dagmar Reuter sagt: Antworten

    Freut mich immer wenn´s gefällt liebe Anna-Lena. Ja, Lasko ist in seinem Hundeleben gut herumgekommen. Ganz langsam lässt er es auch ruhiger angehen. Aber wegen dem Wasser dort, ist die Masca Schlucht immer noch seine Lieblingswanderung. Herzliche Grüße, Dagmar

Schreibe einen Kommentar