Teneriffa: Wandern unter der Mandelblüte – Ruta Almendros en Flor

Mandelblüte

Mandelblüte im Januar

Rosa Mandelblüten

Die Mandelblüte naht. Bereits im Januar werden die ersten Knospen zu sehen sein. Daher möchte ich hier heute eine wunderschöne Rundwanderung in der Nähe von Santiago del Teide vorstellen. Auf diesem Mandelbaumblütenweg wirst du hunderte von blühenden Mandelbäumen zu sehen bekommen. Die Wanderung selber kann natürlich das ganze Jahr über gemacht werden. Am schönsten ist sie jedoch in der Zeit, wenn die Mandelbäume, die fast den gesamten Weg säumen, im Januar und Februar in voller Pracht blühen. Die Mandelblüte in weiß und rosa Farbtönen gibt einen schönen Kontrast zu dem schwarzen Lavaboden.

Die offizielle Wanderung, die auch unter dem Namen Ruta Almendros en Flor bekannt ist, wird in dem Ort Santiago del Teide mit einem großen Fest zur Mandelblüte verknüpft. Wer nicht allein gehen möchte, der hat Anfang eines jeden Jahres ausreichend Gelegenheit, die Strecke mit vielen Mandelblütenbaum Fans gemeinsam abzulaufen. Die Gemeinde Santiago del Teide veranstaltet in jedem Januar und Februar rund um die Mandelblüte vielfältige Festivitäten. Neben einer gut organisierten Wanderung gibt es an den Wochenenden einen Markt mit einheimischen Spezialitäten. Und dort fehlen natürlich auch nicht die heimischen Mandeln.

Fahne in Santiago del Teide zum Mandelblüten Fest

Mandeln, Mandelblüte und Mandelbäume

Das spanische Wort für Mandel ist almendra. Und der Mandelbaum heißt almendro. Daher heißt die Wandertour unter den blühenden Mandelbäumen entlang auch Ruta de Almendros en Flor. Nicht nur auf dem spanischen Festland, sondern auch auf einigen Kanareninseln sind die Mandelbäume an vielen Orten anzutreffen. Im südwestlichen Teil von Teneriffa stehen sie je nach Witterungsverhältnissen zwischen Ende Dezember bis Anfang März in Blüte. Die Mandelbäume sind ab einer Höhenlage von ungefähr 500 bis zu 1000 Höhenmetern anzutreffen.

Mandelernte im September

Ab Ende August bis September sind die Mandeln dann reif und werden überall geerntet. Die Mandel schmeckt nicht nur, sondern sie wird auch für die unterschiedlichsten Zwecke zum Essen und in der Kosmetik verarbeitet. Nach epidemiologischen Studien soll der Verzehr von Mandeln erheblich dazu beitragen, dass die Mortalität aufgrund von Herz- Kreislauferkrankungen gesenkt wird. So ist das Wandern auf der blühenden Mandelbaumstrecke mit anschließendem Verzehr von Mandeln also ein rundum gesundes Vergnügen.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN


Track - Mandelblüten Wanderung Santiago del Teide - Almendros en Flor

Allgemeine Informationen zur Rundwanderung

Dorfplatz von Santiago del TeideStartpunkt und Anfahrt:

Kirchplatz von Santiago del Teide (930 Höhenmeter).

Anfahrt mit dem Pkw:

Santiago del Teide erreichst du mit dem Auto auf der TF-436 aus südlicher Richtung (Los Gigantes, Tamaimo). Du kannst auch über die Autobahn TF-1 aus Richtung Süden anfahren. Diese endet in Santiago del Teide. Dort dann die TF-436 weiterfahren. Wer aus nördlicher Richtung kommt, nimmt die TF-82. Parkplätze gibt es ausreichend am Straßenrand von Santiago del Teide.

Anfahrt mit dem Bus:

Die Titsa Buslinien 325 (Puerto de la Cruz-Los Gigantes), 460 (Icod de los Vinos-Costa Adeje), 462 (Guía de Isora-Los Gigantes) und 355 (Buenavista – Santiago del Teide) halten in Santiago del Teide.

Zeit:

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Die große Runde lässt sich im Allgemeinen in 4 Stunden gut schaffen. Für die kleine Runde kannst du ungefähr 2 Stunden einkalkulieren. Um die Mandelblüte richtig zu genießen, lange Pausen und eventuell schöne Fotos zu machen, kannst du auch ruhig ein wenig mehr Zeit einplanen. Ich selber habe auf den Touren viel fotografiert und geschaut und habe mir im Verhältnis zu anderen Touren immer sehr viel Zeit genommen.

Höhenprofil Ruta Almendros en flor

Höhenunterschied und Streckenlänge: 

Die Höhendifferenz beträgt bei der großen Runde ca. 400 Meter. Bei der kleinen Tour sind es ca. 220 Meter. Die Strecke ist 10,5 Kilometer lang. Die kleine Strecke hingegen nur knappe 6 Kilometer.

Hoehenprofil für Ruta Almendros - kurzer Weg

Anforderung:

Beide Touren sind einfache und für jedermann mit ein bisschen Kondition gut zu bewältigende Touren. Die Wege sind breit und zumeist gut ausgeschildert.

Einkehr:

Restaurants, Bars und Geschäfte gibt es in Santiago del Teide und im von der Tour nicht so weit entferntem Arguayo.

Track Ruta Almendros en Flor - kleine und große Runde

Varianten:

Diese Wandertour lässt sich mit verschiedenen anderen Wander- und Rundwanderungen in der Nähe gut kombinieren. Insbesondere bieten sich dafür die unter dem Chinyero Artikel beschriebenen Touren an.

Weiterhin kannst du von der Tour aus auch noch einen Abstecher zum nahe gelegenen Ort Arguayo und auf die Montaña de la Hoya machen. Wer keine große Rundtour möchte, der kann auch einfach von Santiago del Teide nach Arguayo wandern. Von dort kannst du auch mit der Titsa Buslinie 462 wieder zum Ausgangpunkt nach Santiago del Teide zurückfahren.

blühender Mandelbaum

Hinweise

Die beste Zeit für diesen Wanderweg ist im Januar, Februar bis Anfang März eines Jahres, wenn die Mandelblüte zu sehen und zu erleben ist. Informationen zu den Festivitäten anlässlich der Mandelblüte, den Wettbewerben und dem gemeinsamen Mandelblüten Spaziergang gibt es bei den örtlichen Touristen Informationen und bei der Gemeinde Santiago del Teide .

Da es um diese Jahreszeit auch schon mal in der Höhenlage plötzlich recht kalt, windig und sogar regnerisch werden kann, sicherheitshalber entsprechend warme Bekleidung mitnehmen.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN


Blick auf Santiago del Teide, El Molledo und Retamar

Wanderweg Ruta Almendros en Flor – wandern unter der Mandelblüte

Streckenabschnitt Santiago del Teide – Wasserdepot

Startpunkt ist der Kirchplatz von Santiago del Teide, der gleich an der Hauptstraße auf der rechten Seite vor der Kirche und der Touristeninformation zu finden ist. Hier auf ungefähr 900 Höhenmetern kann es in den Wintermonaten auch schon mal recht frisch, kühl oder sogar regnerisch sein. Daher gut auf die Wettervorhersage achten und wenn es möglich ist, einen sonnigen Tag wählen. Du folgst dem Wanderweg TF PR- 43.3. Der führt dich an dem Gebäude der Gemeinde Santiago del Teide vorbei durch einige kleine Straßen des Städtchens. Sehr schnell zweigt dann links von der Straße der Wanderweg ab.

blühender Mandelbaum

Er führt dich durch Büsche und zwischen den ersten Mandelbäumen auf einem schmalen geraden Weg bergauf. Wenn du zur richtigen Zeit da bist, kannst du bereits hier die Mandelblüte in voller Pracht erleben. Du gehst unmittelbar unter den blühenden Mandelbäumen hindurch. Schon nach kurzer Zeit bleibt der Ort Santiago del Teide hinter dir zurück. Bald geht es ein wenig steil bergauf und kurz danach um ein Wasserdepot herum. Überall unter dir am Hang siehst du die Mandelblüte.

Blick auf den Teide - Mandelblütenbäume

Streckenabschnitt Wasserdepot – Calvario mit Variante Kurzwanderung über Las Manchas

Dann bringt dich der Weg zwischen Steinmauern steil den Berg empor. Es geht Richtung Teide, den du bereits vor dir liegen siehst. Schöne Blicke hast du auch zurück auf Santiago del Teide und das Teno Gebirge. Nach ungefähr 20 Minuten erreichst du eine Weggabelung. Rechts biegt ein Pfad nach Las Manchas und links ein Pfad nach Valle Arriba ab. Wer bereits genug von der Mandelblüte gesehen hat, kann hier rechts nach Las Manchas abbiegen.

Dieser Weg führt dich am Berghang entlang und in einer knappen halben Stunde herunter an die Straße TF-375 vor dem Ort Las Manchas. Das ist sozusagen eine Kurzvariante zur großen Rundtour. Von dort gehst du dann wie unten beschrieben zurück nach Santiago del Teide.

Blick Richtung Teide und Pico Viejo

Der große Rundweg durch die Mandelblüte geht jedoch geradeaus zwischen Steinmauern weiter bergauf. Nachdem du ungefähr 300 Höhenmeter erreicht hast, kommst du zu einem größeren Platz. Hier am Calvario ist der Ort, an dem die schwarze Lava des Vulkans Chinyero  seinerzeit gestoppt hat.

Vorsicht:

Noch vor einigen Jahren parkten hier oben viele Wagen und Wanderer starteten die Tour von hier. Die Zufahrt führte auf einem Fahrweg über den kleinen Ort Valle Arriba. Mittlerweile ist die Zufahrt hierher verboten. Der Fahrweg wird häufig mit einer Schranke abgesperrt, so dass ich diese Alternative nicht wirklich empfehlen kann.

Blick auf Las Manchas - im Hintergrund Santiago del Teide und die Galaberge des Teno

Streckenabschnitt Calvario – Kapelle

Du lässt den Platz Calvario links neben dir liegen und gehst auf einem breiteren Weg geradeaus weiter. Der biegt nach kurzer Zeit rechts herum und du gelangst auf einem kleinen Pfad auf den Lavastrom, den du unterhalb des Berges Bilma, der auf deiner rechten Seite liegt, querst. Nach einiger Zeit geht links vom Weg ausgeschildert die Wanderstrecke zum Chinyero ab. Doch du gehst weiter geradeaus.

Steinmauern und Mandelblüte auf dem Wanderweg Almendros en Flor

Der Weg führt dich leicht bergauf durch mit Büschen bestandenes Gelände. Du überquerst eine Wasserleitung und gelangst nach einiger Zeit an den Rand des Kiefernwaldes. Der Weg führt dich immer am Rand des Waldes entlang. Bei sonnigem Wetter nutzen hier zur Mandelblüte häufig größere Gruppen die grüne Gegend für ein Picknick. Nach dem Ausflug in den Kiefernwald geht es bei einer Wegkreuzung rechts herum. Der Weg führt dich an einem Hang bergab. Du folgst dem Pfad bis du bei einer kleinen Kapelle auf die Straße TF-375 zwischen Arguayo und Las Manchas triffst.

Blick auf Arguayo und die Südwestküste von Teneriffa

Streckenabschnitt Abstecher nach Arguayo und auf die Montaña de la Hoya

Wenn du nicht dem Pfad rechts bergab folgst und am Waldrand weiter geradeaus gehst, führt dich nach einiger Zeit ein Weg leicht bergab in Richtung Arguayo. In Arguayo (905m) kannst du in einer Bar einen Kaffee trinken. Oder du besuchst das örtliche Museum „Museo Centro Alfarero“ (Dienstag bis Samstag von 10-13 und 16-19 Uhr, Sonntag 10-14 Uhr). Dann durchquerst du den Ort an dem Kirchplatz vorbei von unten nach oben. Wenn du hinter dem Museum, das sich am oberen Ende des Ortes befindet, links abbiegst und die Hauptstraße kreuzt, beginnt gleich auf der gegenüberliegenden Seite der Wanderweg nach Las Manchas.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN


Du kannst entweder um die Montaña de la Hoja, dem großen Berg mit den Antennenmasten, herumgehen. Auf einem Höhenweg umquerst du dann den Berg und gelangst auf der anderen Bergseite auf kleinen Pfaden hinunter in den Ort Las Manchas. Oder du gehst auf der Hauptstraße von Arguayo aufwärts bis zum Ortsschild, an dem die Straße nach Santiago del Teide weiterführt. Hier biegst du links in einen breiten Weg ein. Es geht auf diesem asphaltieren Fahrweg am Sportplatz und einem Wasserreservoir vorbei bergan. In einigen breiten Schleifen steigst du über den Westhang der Montaña de la Hoja hinauf.

Panorama - Mandelblüten Wanderweg über Vulkangestein

Von dort kannst du den Gipfel des „Antennen Berges“ besteigen. Du folgst dem breiten Hauptweg immer weiter und gelangt nach einigen weiten Serpentinen, die teilweise durch einen Wald führen, auf den Gipfel des Montaña de la Hoja. Von dort oben hast du einen fantastischen Ausblick auf die Mandelblüte und die gesamte Umgebung vom Teno Gebirge bis zum Teide.

Kapelle über Las Manchas

Streckenabschnitt Kapelle nach Santiago del Teide

Ob du nun die große Runde über Arguayo gegangen bist oder vom Gipfel der Montaña de la Hoya kommst oder vom Kiefernwald die eigentliche Ruta de los Almendros gegangen bist. Du stehst anschließend an der Straße TF-375 unterhalb einer kleinen weißen Kapelle. Um nicht auf den langen Serpentinen an der Straße nach Las Manchas zu gehen, folgst du dem kleinen Pfad unterhalb der Kapelle links von der Straße. Er führt dich auf schmalen Wegen in kleinen Serpentinen über Wasserleitungen hinab nach Las Manchas. Wenn du den Ort erreichst hast, führen dich die Ortsstraßen gerade durch den kleinen Ort wieder auf die TF-375.

Blühender Mandelbaum am Wegesrand

Wer den absoluten Kurzweg der Mandelblüten Wanderstrecke gewählt hat, trifft hier wieder auf die Wanderroute. Rund um Las Manchas gibt es noch einmal viele Mandelbäume zu bestaunen. Mandelblüte pur. Die Wanderung führt dich von Las Manchas ein Stück neben der Hauptstraße in Richtung Santiago del Teide hinab. Das ist der nicht so schöne Teil der Rundstrecke. Doch dafür entschädigen dich die zahlreichen Mandelbäume und die herrliche Mandelblüte am Wegesrand. Kurz vor der großen Straßenkreuzung biegst du rechts in eine ruhige kleine Straße in Richtung Santiago del Teide ein. Diese bringt dich nach knapp 15 Minuten Wanderung am Friedhof vorbei zurück zur Ortsmitte von Santiago del Teide.

blühende Mandelbäume in Santiago del Teide

Und zum Schluss

Bei dieser Tour steht neben dem Wandern wirklich die Mandelblüte im Vordergrund. Denn es handelt sich nicht wirklich um eine große anstrengende Wanderung. Und auch wer nur gerne spazieren gehen möchte, kann sich seine kleine eigene Variante hier herauspicken. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Freude beim Wandern natürlich strahlenden Sonnenschein bei der nächsten Mandelblüte.

Dagmar von Siebeninseln

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN


rosa Mandelblüte

 

 

 

9 Replies to “Teneriffa: Wandern unter der Mandelblüte – Ruta Almendros en Flor”

  1. Auch Dir, liebe Dagmar, ein froh-besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute im kommenden Jahr,
    Pit
    P.S.: Und knuddel bitte Lasko ganz”herzlich-weihnachlich” von mir!

    1. Danke lieber Pit – Lasko liebt Knuddeln :-). Dir noch eine schöne Woche.

  2. […] Ich wünsche allen Lesern von Siebeninseln ein gutes und gesundes Neues Jahr 2018. Nun dauert es nur noch einige Wochen. Dann blühen auf Teneriffa wieder die Mandelbäume. Wenn du Lust und Zeit hast, kannst du mich bereits heute auf die klassische Wanderung Ruta Almendros en Flor begleiten.Ich wünsche dir einen guten Start ins Neue Jahr freue mich auf deinen Besuch auf Siebeninseln. […]

  3. Diese Touren gehe ich auch recht gerne, zur Zeit sind die Knospen noch sehr stark versteckt.
    Gruß Franz

    1. Stimmt in diesem Jahr sind sie spät dran. Im letzten Jahr habe ich bereits Ende Dezember die ersten Knospen entdeckt. Viele Grüße, Dagmar

  4. […] Ich wünsche allen Lesern von Siebeninseln ein gutes und gesundes Neues Jahr 2018. Nun dauert es nur noch einige Wochen. Dann blühen auf Teneriffa wieder die Mandelbäume. Wenn du Lust und Zeit hast, kannst du mich bereits heute auf die klassische Wanderung Ruta Almendros en Flor begleiten.Ich wünsche dir einen guten Start ins Neue Jahr freue mich auf deinen Besuch auf Siebeninseln. […]

  5. […] Ich wünsche allen Lesern von Siebeninseln ein gutes und gesundes Neues Jahr 2018. Nun dauert es nur noch einige Wochen. Dann blühen auf Teneriffa wieder die Mandelbäume. Wenn du Lust und Zeit hast, kannst du mich bereits heute auf die klassische Wanderung Ruta Almendros en Flor begleiten.Ich wünsche dir einen guten Start ins Neue Jahr freue mich auf deinen Besuch auf Siebeninseln. […]

  6. Wieder unheimlich interessant und verlockend, Dagmar, und vor allem mit so viel hilfreichen Informationen versehen! Sagenhaft!
    Dieser Anblick – besonders der größeren Mandelbäume, wenn sie in voller Blüte stehen – ist traumhaft. Das sollte man wirklich selbst einmal beim Wandern erleben und die Chance haben, es bei einer Tour, wie du sie oben vorstellst, aus nächster Nähe zu betrachten.

    Ich weiß noch, dass meine Großeltern in den 70er Jahren mit dem Reisen per Flugzeug starteten und zuerst nach Mallorca, aber danach zunehmend nach Teneriffa und Gran Canaria reisten. Gern auch im Januar und Februar, um der Kälte hier zu entkommen. Sie schwärmten ausgiebig von dieser Blütenpracht. So ausgiebig, dass es mir auch jetzt nach Jahrzehnten noch sofort in Erinnerung ist. ^^

    Es war wieder ein Erlebnis, ein wenig mitzuspazieren!

    Frohes und gesundes neues Jahr und liebe Grüße zu dir auf die Insel!
    Michèle

    1. Danke liebe Michèle fürs Vorbeischauen. Das ist ja interessant, dass deine Geoßeltern das Erlebnis bereits in den 70ger Jahren genießen konnten. Da sahen die Insln mit Sicherheit noch anders aus. Sonnige Grüße nach Hamburg, Dagmar

Schreibe einen Kommentar