Teneriffa Anaga – Rundwanderung Afur Taganana

Panorama Afur und umliegende Berge


Afur – ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen im Anaga Gebirge

Kirche von Afur

Diese Rundwanderung startet in dem kleinen Weiler Afur, der auf 227 Höhenmetern verborgen am Ende einer Straße im Anaga Gebirge zu finden ist. Von der Anaga Höhenstraße gelangst du über den Weiler Roque Negro nach Afur. Dort hast du einen herrlichen Ausblick auf die Tamadite Schlucht, an deren Ende sich der gleichnamige Strand (auch als Tamadiste bezeichnet) befindet. Rund um Afur liegen hohe Bergwände, von denen der bekannte Roque Taborno besonders markant hervorsticht.

Parkplatz, Wanderweg und Bar in Afur

In Afur selber gibt es eine kleine Bar, in der auch einheimische Erzeugnisse und Weine verkauft werden. Selbst für Nichtwanderer ist der beschauliche kleine Ort einen Besuch wert. Von Afur aus kannst du in alle Richtungen Wanderungen unternehmen. Heute stelle ich eine Rundtour von Afur zum Strand von Tamadite/Tamadiste und weiter nach Taganana vor. Demnächst folgt eine weitere Wanderung, die in Taborno startet und über Afur durch die Tamadite Schlucht hinab zum Strand führt. Zurück geht es steil die Berge hinauf nach Taborno. Beide Wanderungen lassen sich sehr gut miteinander kombinieren.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

die Bucht von Tamadiste

Rundwanderungen um Afur

Die hier beschriebene Rundwanderung führt dich von Afur durch die Tamadite Schlucht zum gleichnamigen Strand. Danach geht es auf die Steilküste hinauf. Der Wanderweg bringt dich dann in einem langen auf und ab an der Steilküste entlang Richtung Taganana. Da es so einige Schluchten dabei zu umrunden gibt, zieht sich der Weg hin. Doch dabei kannst du herrliche Ausblicke auf die beeindruckende Anagaküste genießen.

Wanderweg an der Küste entlang Afur Taganana

Über einen kleinen Weiler mit Wasserstelle gelangst du schließlich nach Taganana. Wenn du magst kannst du in den Ort hinabsteigen. Ansonsten führt dich der Weg zunächst am Berghang über Taganana entlang. Schließlich steigt der Pfad steil bergan zur Cumbrecilla. Dort oben auf dem Gipfel gibt es fantastische Ausblicke in alle Himmelsrichtungen. Gemächlich geht es danach bergab und zurück nach Afur.

Track der Wanderung von Afur nach Tamadiste und über Taganana und die Cumbrecilla zurück nach Afur

Allgemeine Informationen zur Rundwanderung um Afur

Startpunkt und Anfahrt:

Afur - Parkplatz - Ausgangspunkt Wanderung

Du startest am Kirchplatz von Afur, der nicht zu verfehlen ist, da er am Ende der geteerten Straße zum Ort liegt. Unterhalb des Kirchplatzes ist auch ein großer Parkplatz vorhanden.

Anfahrt mit dem Pkw:

Du kommst aus Richtung La Laguna über die Anaga Höhenstraße TF-12. Nachdem du das Cruz del Carmen passiert hast, kommt einige Zeit später ein Straßenabzweig Richtung Roque Negro und Afur. Hier biegst du links ab und fährst die Straße hinab und durch den Ort Afur hindurch bis zum Ende der geteerten Straße am Kirchplatz.

Anfahrt mit dem Bus:

Die Titsa Buslinie (La Laguna-Afur) 076 hält in Afur. Genaue Zeiten findest du auf der Titsa Homepage.

Gekennzeichneter Wanderweg zum Strand von Tamadiste

Zeit:

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Ich habe für diese Tour mit ausgiebigen Pausen 5 Stunden benötigt.

Höhenunterschied und Streckenlänge: 

Höhenprofil der Wanderung von Afur nach Taganana und zurück über die Cumbrecilla

Die Höhendifferenz beträgt ca. 740 Meter und wenn du nach Taganana absteigen willst, sind es über 800. Die Strecke ist ca. 12 Kilometer lang. 

Anforderung:

Du benötigst wegen der Länge und einiger Anstiege eine gute Kondition. An der Steilküste gibt es wenige Stellen, die auch Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraussetzen. Ansonsten sind die Wanderwege gut ausgezeichnet und für jedermann machbar.

Einkehr:

Restaurants, Bars und Geschäfte gibt es nur in Taganana sowie eine Bar/kleines Geschäft in Afur. Daher ausreichend Wasser und ggf. Verpflegung für unterwegs mitnehmen.

Tracks der Wanderungen Afur nach Tamadiste über Taganana und zurück und von Taborno nach Afur und Tamadiste und zurück nach Taborno

Varianten: 

Diese Tour lässt sich mit verschiedenen anderen Wander- und Rundwanderungen in der Nähe gut kombinieren. Sehr gut kannst du diese Rundwanderung mit der angrenzenden Rundwanderung um den Roque Taborno verbinden.

Ziegen begleiten Wanderer auf den Weg zum Strand von Tamadiste

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Rundwanderung von Afur über Tamadite und Taganana

Streckenabschnitt Afur bis Tamadite Schlucht, Barranco Grund

Du startest deine Wanderung am Kirch- oder dem darunterliegenden Parkplatz von Afur. Ausgeschildet ist der Wanderweg mit Wanderzeichen nach Tamadiste und gelb weißen Markierungen. Vom Parkplatz folgst du zunächst dem Fahrweg. Kurz darauf biegt rechts der Wanderweg PR TF 8 ab, der dich hinunter in die Tamadite Schlucht bringt. Du gehst zunächst am Hang entlang. Ab und zu sind sogar einige Stellen des Wanderweges, die besonders steil sind, mit einem Geländer gesichert.

Ausschilderung zum Strand am Pass

Du wanderst in diesem Abschnitt hoch über dem Barranco Grund. Dabei kannst du auch ab und zu auf Ziegen, die an den unteren Hängen des Ortes Futter suchen, treffen. Nach einiger Zeit erreichst du einen kleinen Pass zwischen hohen Felsen. Dort geht es auf der anderen Seite steil hinunter. Du wanderst an der Hangseite und näherst dich langsam dem Grund des Barranco. Hier kann je nach Jahreszeit viel Wasser sein. Doch im Allgemeinen lässt sich der Grund auf großen Steinen überqueren.

Steiler Abstieg mit Geländer gesichert in der Tamadite Schlucht

Streckenabschnitt Tamadite Schlucht, Barranco Grund bis Tamadite Strand

Du wanderst durch Schilf und dann über einen Weg an Felsen entlang auf der anderen Seite des Barranco weiter. Der Weg geht nun wieder hoch über den Barranco Grund hinauf. In einem Bogen führt er dich hinauf zu einem weiteren Felsgipfel, den du umgehst. Auf der anderen Seite kannst du nun in der Ferne bereits den Atlantik sehen. Noch einmal geht es um einen weiteren Felsen im auf und ab herum. Danach wanderst du langsam nur noch bergab in Richtung Tamadite/Tamadiste Strand.

Wanderweg über dem Barranco in der Tamadite Schlucht

Links über dir sind nun einige kleine Häuser und viele terrassierte Felder. Rechts neben dir ist das Barrancobett. Ab und zu triffst du auf große oder auch nur kleine Wasserlöcher, die zum Teil mit Schilf bestanden sind. Abgetrennt sind sie durch Felsen und Kascaden und wirklich hübsch anzusehen.  Du wanderst durch eine grüne und sehr abwechslungsreiche Landschaft. Dann kommst du an einen Abzweig. Geradeaus gehst du in kürzester Zeit zum Strand. Diesem solltest du auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Auf den heißen dunklen Steine wirst du mehr als nur eine Eidechse antreffen.

Eidechse am Strand von Tamadite

Streckenabschnitt Tamadite Strand bis Aussichtspunkt (Beginn Fahrweg)

Zurück vom Strand gehst du an der Weggabelung rechts herum und folgst der Beschilderung nach Taganana. Zunächst geht es auf dem Pfad schnell steil hinauf. Bereits nach kurzer Zeit lässt du den Strand und den Barranco weit unten dir und kannst herrliche Ausblicke zurück genießen. In weniger als einer halben Stunde bist du oben auf einem Pass angelangt. Von dort geht es nun bis Taganana immer an der Steilküste entlang. Der Pfad ist breit und gut angelegt. Dennoch verläuft er ab und zu unmittelbar am Abgrund entlang.

Weg an der Küste entlang nach Taganana

Da die Steilküste von vielen Schluchten zerschnitten ist, hast du nun in auf und ab einen Barranco nach dem anderen zu umgehen. Ab und zu bist du hoch oben und kannst wunderschöne Ausblicke genießen. Dann geht es wieder steil hinunter, um ab und zu auch auf Stufen einen Barranco zu queren. Auf der gegenüberliegenden Seite steigst du danach wieder an. Dieser Streckenabschnitt ist recht lang. Der Weg ist nicht zu verfehlen und der Ausblick unbeschreiblich schön. Dann endet der schmale Pfad an einer Art Aussichtspunkt.

Barrancobett nahe am Strand von Tamadiste mit Weggabelung

Streckenabschnitt Aussichtspunkt (Beginn Fahrweg) bis Abzweig Taganana

Nun folgst du dem Fahrweg, der dich vom Aussichtspunkt weiter bergauf bringt. Es dauert noch ca. 20 Minuten. Dann triffst du auf erste Häuser, Gärten und Felder. Auf der rechten Seite passierst du eine kleine Wasserstelle, an der du bei Bedarf Wasser nachfüllen kannst. Nachdem du einige Zeit weiter auf dem Fahrweg gewandert bist, zweigt rechts der Wanderweg bergauf ab. Er verläuft an einem Wasserkanal entlang. Durch diese kleine Höhenquerung ersparst du dir den großen Umweg, den du machen würdest, wenn du weiter dem Fahrweg folgen würdest.

terrassierte Felder an den Berghängen

Nachdem du die Abkürzung auf dem Pfad über die Höhe genommen hast, trifft der Pfad wieder auf den Wanderweg. Die Straße nennt sich hier Calle Lomo La Chanca. Bereits nach kurzer Zeit geht von dieser Straße links ein kleiner Weg hinunter. Auf diesem kannst du in kürzester Zeit nach Taganana absteigen, um den Ort anzuschauen. Je nachdem wie ausgiebig du auf dieser Tour Taganana sehen möchtest, dauert deine Wanderrunde dementsprechend länger.

Blick auf Taganana

Streckenabschnitt Abzweig Taganana bis Wald

Falls du nicht nach Taganana hinabsteigen möchtest, folgst du einfach weiter geradeaus der Calle Lomo La Chanca. Sie führt dich an einigen Häusern vorbei. Und nach einer Biegung hinter dem letzten Haus geht der Weg dann in einen Fahrweg über. Hier findest du bereits Schilder, die auf die Cumbrecilla hinweisen. Du folgst dem Fahrweg eine ganze Weile weiter geradeaus in Richtung Berge. Dabei ignorierst du alle Abzweigungen.

Blick auf Taganana

Erst wenn rechts der kleine Wanderweg zur Cumbrecilla ausgeschildert ist, verlässt du den Fahrweg. Auf einem kleinem weißen Schild steht in schwarzer Schrift: Cumbrecilla Afur. Einige Stufen führen hinauf. Danach verläuft der Pfad steil den Berg empor. Zunächst windet er sich um einige Häuser und private Gärten herum, um dann durch grüne Büsche weiter in die Höhe zu steigen. Rechts neben dir verlaufen Stromleitungen. Schließlich geht der Pfad in einen Waldweg über.

Blick von der Cumbrecilla zurück nach Taganana

Streckenabschnitt Wald bis Gehöft

Durch den Wald windet sich der steile Camino mehr und mehr empor. Nach einer knappen halben Stunde hast du es geschafft. Du erreichst die Cumbrecilla (607 Höhenmeter). Hier befindet sich nicht nur eine Wanderkreuzung, an der viele Wege zusammenlaufen. Von der Cumbrecilla kannst du auch eine herrliche Aussicht sowohl in Richtung Taganana als auch in Richtung Afur und Umgebung genießen.

Cumbrecilla über Afur

Wenn du die schöne Aussicht genug genossen hast, geht es auf dem Weg rechts nun wieder hinab nach Afur. Zunächst geht der Weg durch Wald. Doch schon bald hast du einen freien Blick auf das Tal vor dir. Du umwanderst einen Hof. Bei dem nächsten Hof geht der Weg in einen Betonweg über, dem du eine Weile folgst. Dann gelangst du an eine Gabelung. Hier gehst du rechts mit dem Weg weiter auf ein Gehöft zu, das du querst.

Wanderweg durch kleine Gehöfte nach Afur

Streckenabschnitt Gehöft bis Afur

Am Ende des Gehöfts geht der Wanderweg auf einem Pfad weiter. Dieser bringt dich hinunter an die Straße nach Afur. An der Straße gehst du rechts herum. Da kaum Verkehr ist, wird dir das Wandern an der Straße nicht allzu viel ausmachen. Nachdem du ca. 1 Kilometer an der Straße gegangen bist, kannst du nun links auf den Wanderweg abbiegen.

Felsüberhänge am Wanderweg nach Afur

Du gehst damit auf einer Abkürzung gegenüber der Straße auf einem gut angelegten Weg über Afur. Der Weg verläuft unter Felsen entlang. Schließlich gelangst du wieder ins Ortszentrum von Afur und damit zu deinem Ausgangspunkt zurück.

Wanderweg mit Wanderzeichen an der Straße nach Afur

Und zum Schluss

Ich hoffe, dass dir diese schöne Rundwanderung im Anaga gefallen hat. Von mehreren Wanderern habe ich gehört, dass dieses ihre Lieblingsstrecke im Anaga sei. Vielleicht wird es ja auch deine. Ich wünsche dir jedenfalls auf allen deinen Wanderungen gute Erlebnisse und sicheres Wandern,

Dagmar von Siebeninseln

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Ein Kommentar bei „Teneriffa Anaga – Rundwanderung Afur Taganana“

  1. […] Grat. Du steigst über den Weiler El Frontón hinab nach Afur. Von Afur geht es dann wie in der Rundwanderung von Afur nach Taganana beschrieben hinunter zum Strand von […]

Schreibe einen Kommentar