Teneriffa – Rundwanderung Aldea Blanca und San Miguel de Abona

Blick Richtung San Miguel über terrassierte Felder


Von Aldea Blanca nach San Miguel de Abona

Wanderweg und Wanderer

Diese Rundwanderung startet in dem kleinen Ort Aldea Blanca, der ungefähr 200 Höhenmeter über der Südostküste der Insel Teneriffa liegt. Aldea Blanca bedeutet weißes Dorf. Das Städtchen hat um die 1.000 Einwohner und besitzt eine eigene Pfarrei. Auffällig ist das große Schloss, das so gar nicht in die kanarische Landschaft und Geschichte passt. Dorthin werden Touristen gebracht, die „kanarische Ritterspiele“ betrachten möchten.

Wanderweg an der Straße in San Miguel

Geschichtlich weitaus interessanter sind jedoch die vielen Informationen, die du über die Geologie, Landschaft und Landwirtschaft dieses südlichen Inselteils während deiner Wanderung erhältst. Auf dem gesamten Weg von Aldea Blanca bis zu dem größeren Ort San Miguel de Abona sind Hinweistafeln und interessante Beschilderungen angebracht. Der größere Ort San Miguel, dessen Einwohnerzahl auf über 15.000 Bewohner kommt, bietet viele alte kanarische Bauten, beschauliche Gassen und hübsche Restaurants. Er liegt auf ca. 600 Höhenmetern.

Calle Caserio la Hoya - Wanderweg von Aldea Blanca nach San Miguel

Aldea Blanca bis San Miguel – ein Lehrpfad über Geschichte, Kultur und Geologie

Die erste Ansiedlung in der Gegend um San Miguel de Abona hieß La Hoya. Dort wanderst du auf dieser Rundtour durch. Die ersten Siedler ließen sich dort nieder, da der Ort von Wasserquellen umgeben und gut geeignet für den Anbau landwirtschaftlicher Produkte ist. Außerdem war er gut verborgen, so dass Piraten, die um die Insel segelten, ihn nicht entdecken konnten. Doch weit vor dieser Zeit begann vor Millionen von Jahren die geologische Geschichte der Kanaren.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Aldea Blanca und Küstenblick

So gibt es in der Gegend um Aldea Blanca und San Miguel mehr als 20 Vulkane. Diese waren allesamt aktiv und ihre Lava, die über den Boden floss, war die Grundlage für die spätere Landwirtschaft. Der von der Lava bedeckte Boden musste später von den ersten Bewohnern abgetragen werden. Dann wurde neue Erde aufgebracht und die landwirtschaftliche Nutzung der Gegend nahm ihren Anfang. Noch heute wirst du kleine terrassierte Felder, aber auch riesige Anbaugebiete für Gemüse in der Gegend um Aldea Blanca herum entdecken.

Track der Rundwanderung von Aldea Blanca über San Miguel

Allgemeine Informationen zur Rundwanderung Aldea Blanca

Startpunkt und Anfahrt:

Touristen Burg in Aldea Blanca

Startpunkt der Wanderung ist der Ort Aldea Blanca an der TF-657 vor dem großen Schloss (ausgeschildert als Castillo de San Miguel).

Anfahrt mit dem Pkw:

Du fährst über die Inselautobahn TF-1 im Süden an. An der Abfahrt Nr. 62 Las Chafiras/Las Galletas/San Miguel fährst du ab und hältst dich auf der TF-65 in Richtung San Miguel de Abona. An einem großen Kreisverkehr fährst du ausgeschildert links auf der TF-657 ab in Richtung Aldea Blanca. Du befindest dich sogleich im Ort und gelangst nach kurzer Zeit zu dem großen Schloss (liegt auf der rechten Seite). Parkplätze gibt es vor dem Schloss nachdem du rechts abgebogen bist. Hier startet auch die Wanderung.

Anfahrt mit dem Bus:

In Aldea Blanca halten die Buslinien Titsa 484, 486. In San Miguel de Abona halten die Linien 416 und 486. Näheres findest du auf der Titsa Homepage.

Zeit:

Wanderbeschilderung SL TF-231

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Für diese Wanderung haben wir mit ausgiebiger Rast knappe vier Stunden benötigt. Es bietet sich an, in San Miguel in einem der kleinen Restaurants oder in einer Tapas Bar einzukehren. Auch lohnt ein Besuch des Städtchens mit seinen hübschen kanarischen Häusern.

Höhenunterschied und Streckenlänge: 

Die Höhendifferenz dieser Wanderung beträgt ca. 500 Meter. Die Strecke ist ungefähr 11,5 Kilometer lang. 

Höhenprofil der Wanderung Aldea Blanca - San Miguel

Anforderung:

Eine einfache und für jedermann mit ein bisschen Kondition gut zu bewältigende Tour. Wem die Tour zu lang ist, der kann auch nur einen Weg gehen und mit dem Bus zurückfahren. 

Einkehr:

Restaurants, Bars und Geschäfte gibt es sowohl in Aldea Blanca als auch in San Miguel de Abona. Daher nur ausreichend Wasser für unterwegs mitnehmen.

Wanderkreuzung in San Miguel TF-231.1 und 231

Varianten: 

Diese Tour lässt sich mit verschiedenen anderen Wander- und Rundwanderungen in der Nähe gut kombinieren, verkürzen oder erweitern. Wem die Tour zu lang ist, der geht nur einen Weg zwischen Aldea Blanca und San Miguel und fährt mit dem Bus zurück. Da der hier beschriebene Hinweg meines Erachtens weitaus interessanter und abwechslungsreicher als der Rückweg ist, würde ich bei nur einer Tour den hier beschriebenen Hinweg wählen. Wer noch ein wenig weiter wandern möchte, wird sehen, dass es viele Stellen auf dieser Rundwanderung gibt, auf denen du die Tour noch erweitern und ein wenig ausdehnen kannst.

Panorama - Blick aus der Höhe auf Berge nahe der Küste

Rundwanderung Aldea Blanca – San Miguel de Abona

Streckenabschnitt Schlossplatz Aldea Blanca bis Wanderpfad über den Gemüsefeldern

Du startest deine Wanderung auf dem Schlossplatz in Aldea Blanca und überquerst die Straße (Calle Hermano Pedro). Auf der anderen Straßenseite gehst du rechts herum und folgst ein wenig der Calle Hermano Pedro. An der zweiten Straßeneinmündung biegst du links in die Calle la Valeria. Diese gehst du ein Stückchen hinunter. Noch vor der ersten Biegung liegt rechts ein Platz. Dort findest du auch die Wanderbeschilderung nach San Miguel de Abona SL TF-231 (Camino de la Centinela).

Wegweiser nach San Miguel SL TF-231

Du querst den Platz und gehst rechts einige Stufen hinauf. Du befindest dich nun auf einem Wanderweg, der dich durch Ödland und vereinzelte Häuser leicht bergauf führt. Der Weg mündet nach kurzer Zeit in einen breiten Fahrweg, dem du rechts herum folgst. Kurz bevor du auf die Straße triffst, gabelt sich die Straße. Du gehst links herum weiter. Der Weg führt dich zwischen Gebäuden und großen Gemüsefeldern vorbei. Dann gehst es auf einem schmalen Pfad steil den Berg hinauf.

Beginn Wanderweg Aldea Blanca

Streckenabschnitt Wanderpfad über den Gemüsefeldern bis unterhalb La Centinela

Dieser erste steile kleine Anstieg bringt dich über 150 Höhenmeter hinauf. Zurück kannst du nun auf die Südküste und Aldea Blanca mit seinen grünen Anbauflächen blicken. Am Ende des Pfads gelangst du auf eine stillgelegte Straße. Diese gehst du wenige Meter nach rechts. Dann setzt sich der Wanderweg auf der gegenüberliegenden Straßenseite fort. Du gehst an einem Wasserspeicherbecken vorbei. Dann überquerst du die TF-657 und folgst auf der anderen Straßenseite wieder dem Wanderpfad.

Felder um Aldea Blanca

Auf der anderen Straßenseite geht es weiter auf einem kleinen Pfad steil am Hang empor. Du gehst in Richtung Gipfel La Centinela. Wenn du zurückschaust, hast du herrliche Ausblicke über die Südküste und die umliegenden Vulkane. So siehst du unmittelbar unter dir die Montaña Las Tabaibas. Doch bevor du den Gipfel, auf dem du einen Mirador erkennen kannst, erreichst, führt dich der Weiterweg rechts auf der Hangseite des Berges entlang.

Wanderweg - im Hintergrund Aldea Blanca

Streckenabschnitt unterhalb La Centinela bis zur Calle de Caserío de la Hoya

Der Wanderweg bringt dich nun eine ganze Weile an der Hangseite hoch über dem Barranco Arujo entlang. Nach einiger Zeit geht es dann wieder für eine Weile bergab. Links führt ein Weg hinauf zum Mirador de la Centinela. Wenn du einen Rundumblick aus der Höhe genießen möchtest, lohnt sich hier ein Abstecher. Der Weiterweg führt auf einem breiten Weg geradeaus weiter hinunter. Unten liegt links am Wegesrand ein verlassenes Haus (Casa del Gato). Auf dem Weiterweg gehst du am Fuße des beeindruckenden großen Felsens Roque de Jama entlang.

Blick von der Anhöhe über Aldea Blanca auf die Küste

Du steigst auf der gegenüberliegenden Talseite nun wieder hoch. Der Wanderweg ist ein breiter Pflasterweg, der ausschaut wie ein alter Camino Real. Du kannst weiter herrliche Ausblicke auf die imposante Landschaft genießen. Am Wegesrand findest du viele Informationstafeln über die Geologie, Besiedelung und die Landwirtschaft in diesem Gebiet um Aldea Blanca und San Miguel de Abona. Es folgt noch ein kleiner Anstieg. Und dann befindest du dich auf der Calle de Caserío de la Hoya. 

Blick auf Wanderweg, Höhenzüge und Ruinenhaus

Streckenabschnitt Calle de Caserío de la Hoya bis zu Calle de la Iglesia

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Der Wanderweg führt vorbei an einigen hübsch angelegten Häusern und auch einem Casa Rural, in dem sich Ferienwohnungen befinden. Du folgst weiter der Calle de Caserío de la Hoya bis diese in den Camino de La Hoya mündet. Diesem Camino folgst du nun links herum. Er führt dich zwischen Häusern, Gärten und Feldern weiter leicht bergauf. Hier befindet sich der erste Ansiedlungsort um San Miguel, La Hoya. Nach einiger Zeit zweigt der Wanderweg ausgeschildert rechts von dem Camino ab. Du kannst jedoch auch geradeaus weitergehen und die Wanderrunde damit noch ein bisschen ausdehnen.

gepflasterter Weg hoch nach San Miguel

Der Wanderweg führt dich rechts an einem Haus vorbei und in den Barranco de Drago hinein. Dort kommst du an der Fuente de Tamaide vorbei. Dann geht es wieder steil bergauf mit Blick zurück auf die beeindruckenden Felswände des Barranco. Du kommst auf die Calle La Fuente, der du kurz links herum folgst. Bei der nächsten Gabelung hältst du dich jedoch rechts und kommst auf die Calle de la Iglesia. Dieser folgst du nun immer weiter geradeaus. Abzweigungen ignorierst du.

Casa Rual in San Miguel und gepflasterter Wanderweg

Streckenabschnitt Calle de la Iglesia bis Zentrum San Miguel de Abona

Die Calle de la Iglesia bringt dich durch Felder und vereinzelte Häuser langsam bergauf in Richtung San Miguel de Abona. Schließlich gelangst du in den Ort. Nun liegt es an dir, wieviel und was du sehen möchtest. Es gibt nette kleine Bars und Restaurants, in die du einkehren kannst. An meinem Track kannst du sehen, dass wir in ein sehr nettes kleines Lokal in der Calle Obispo Perez Caceres eingekehrt sind. Das ist übrigens auch ein Hotel und nennt sich Hotel Cuatro Esquinas

Wanderweg Gabelung - links der Rückweg

Dort ist alles sehr gemütlich und freundlich eingerichtet und du sitzt in einem wunderschönen Innenhof. Falls du ein mitgebrachtes Picknick bevorzugst, kannst du auch sehr schön auf dem großen Kirchplatz sitzen und dem dörflichen Treiben zuschauen. Für was du dich auch entscheidest, der kleine hübsche Ort ist auf jeden Fall einen Besuch wert. 

Straße Rückweg San Miguel de Abona

Streckenabschnitt San Miguel de Abona bis Aldea Blanca, Calle Las Lajas

Wenn du genug gesehen hast, geht es zurück in Richtung Aldea Blanca. Zunächst gehst du bis zum Kirchplatz zurück auf der Calle de la Iglesia. Doch dort gehst du nicht wie auf dem Hinweg geradeaus weiter, sondern biegst links in die Calle Jose Hernandez Alfonso ein. Auf dieser Straße geht es steil durch den Ort hinunter. Nach einiger Zeit überquerst du die Calle la Cruz und gehst geradeaus weiter durch die Calle la Abejera. Diese führt dich aus dem Ort hinaus.

Wanderweg Richtung Aldea Blanca

Es geht vorbei an einzelnen Gehöften bis du wieder auf einem breiten Fahrweg zwischen Feldern bist. Der Weiterweg ist nicht zu verfehlen. Du siehst in der Ferne unter dir bereits Aldea Blanca liegen. Der breite Weg führt dich auf der linken Seite des Barranco Espinosa hinab. Schnell näherst du dich den ersten Häusern des Ortes. Du kreuzt auf dem Wanderweg den Barranco und kommst in Aldea Blanca auf der Calle Las Lajas an.

Wanderweg kurz vor Aldea Blanca

Streckenabschnitt Aldea Blanca, Calle Las Lajas bis Ausgangsort Parkplatz Schloss

Du gehst die Calle Las Lajas links hinunter. Diese trifft nach kurzer Zeit auf die Calle La Tosca. Wieder gehst du links herum. Du kommst an einer kleinen Kapelle mit Kirchplatz vorbei. Kurz danach gabelt sich die Straße. Du hältst dich links. Am Ende der Straße triffst du wieder auf die TF-657. Hier hältst du dich noch einmal links und gelangst nach kürzester Zeit um Ausgangsort vor dem Schloss.

Wanderweg an der Kirche in Aldea Blanca

Und zum Schluss

Ich hoffe, dass dir diese Rundwanderung durch Aldea Blanca und San Miguel de Abona gefallen hat. Von dieser Wanderung gibt es eine Kurzsequenz Blick von La Hoya in den Barranco. Auch kannst du zukünftig einige kleine Wanderfilme von Siebeninseln auf YouTube sehen. So gibt es bisher die Kanalwanderung bei Erjos und die Wanderung zum Felsentor El Bujero als Video. Ich wünsche dir viel Freude auf all deinen Wanderungen, 

Dagmar von Siebeninseln

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Schreibe einen Kommentar