Rundwanderung Chanajiga im oberen Orotava Tal 

Blick zurück vom Aufstiegsweg zum Mirador Corona

Bekannter Wanderweg von Los Realejos zum Rastplatz Chanajiga

Diese wirklich attraktive wunderschöne Rundwanderung führt dich zum großen Rastplatz Chanajiga im westlichen Orotava Tal. Du startest oberhalb des kleinen Ortes Icod el Alto am Mirador de La Corona. Hier oben starten auch die Paragleiter für ihre Flüge über das weite Tal. Vom Mirador de La Corona geht es steil aufwärts zum Mirador El Asomadero und von dort dann zur Area Recreativa de Chanajiga.

Blick auf den Teide vom Wanderweg oberhalb Mirador Corona

Doch du befindest dich nicht nur auf einem wunderschönen Wanderweg, sondern zugleich auf der bekannten Trailroute 0.4.0. Diese verläuft von Playa de El Socorro in Los Realejos über den Wanderweg PR-TF 41 hoch zum Teide. Wer sich fit fühlt, kann auf diesem Trail 27 Kilometer an einem Tag von 0 auf 4000 Höhenmeter laufen. Garantiert ist so ein Trail nicht für jeden geeignet. Doch wenn du zwischen Los Realejos und Chanajiga wanderst, werden dir immer wieder Läufer begegnen, die diese Herausforderung anzunehmen scheinen.

Kennzeichnung des Weges - Route 0.4.0 von Playa Los Realejos zum Teide

Wanderweg von Chanajiga über Los Realejos zum Mirador de La Corona

Der erste Teil der Wanderung bis Chanajiga führt dich durch dichten Lorbeerwald mit herrlichen Ausblicken auf das Orotava Tal. Der Rückweg ist sehr abwechslungsreich. Du wanderst durch Wald, aber später auch durch Wiesen und Felder. In Los Realejos geht es dann über Wege, einen Barranco und über die Straße zurück zum steilen Aufstiegsweg.

Wanderweg am Hang nach Chanajiga

Beim Abschlussaufstieg kannst du noch einmal herrliche Aussichten über die gesamte Nordküste genießen. Da es sich um eine recht anstrengende Wanderung mit einigen Höhenmetern handelt, zeige ich dir auch einige Möglichkeiten die Wanderung ein wenig zu verkürzen.

Track Circular Chanajiga - Los Realejos - Mirador Corona

Allgemeine Informationen zur Wanderung Picknickplatz Chanajiga

Startpunkt und Anfahrt

Startpunkt der Wanderung ist der Mirador de la Corona oberhalb von Icod el Alto.

Ausgangsort Mirador Corona mit Blick auf den Teide

Anfahrt mit dem Pkw

Du kommst mit dem Pkw über die TF-5. Vom Norden fährst du dann über Los Realejos über die TF-343 und die TF-342 nach Icod el Alto. Von dort biegst du links hoch zum Mirador de La Corona ab. Vom Westen/Süden kommend, nimmst du die Ausfahrt La Guancha und kommst dann auf der TF-342 Richtung Icod el Alto. Noch vor dem Ort biegst du mit Hinweisschildern rechts ab hinauf zum Mirador de La Corona.

am Mirador Corona

Anfahrt mit dem Bus

Du kannst mit der Titsa Buslinie 354 bis Icod el Alto fahren. Vor dort kannst du ein Taxi zum Mirador de La Corona nehmen oder aufsteigen. Weitere Informationen findest du auf der Titsa Homepage.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Zeit

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Wir haben für diese Wanderung mit ausgiebiger Rast knapp 6 Stunden gebraucht.

Höhenprofil der Wanderung Circular Chanajiga - Los Realejos - Mirador Corona

Höhenunterschied und Streckenlänge

Die Höhendifferenz beträgt ca. 1100 Meter und die Strecke ist ca. 16 Kilometer lang.

Anforderung

Diese Wanderung verläuft auf gut beschilderten und ausgezeichneten Wanderwegen. Doch wegen der Länge und der über 1000 Höhenmeter sollte sie nicht unterschätzt werden. Kondition muss unbedingt vorhanden sein. 

Einkehr

Restaurants, Bars und Geschäfte gibt es auf der gesamten Strecke nicht. Es sei denn du weichst vom Wanderweg ab und gehst in den Ort Los Realejos hinein. Daher ausreichend Wasser und ggf. Verpflegung mitnehmen.

Rundtrack mit möglichen Querungen Chanajiga - Mirador Corona. Los Realejos

Varianten 

Diese Tour lässt sich mit verschiedenen anderen Wander- und Rundwanderungen in der Nähe gut kombinieren. Insbesondere am Wanderknotenpunkt Chanajida findest du unzählige Wanderungen, die in alle Richtungen verlaufen. Wenn du weiter und höher wandern willst, sind dir auf dem PR TF-41 keine Grenzen gesetzt. Du kannst bis zum Teide weitergehen.

Track Circular Chanajiga - Los Realejos - Mirador Corona

Wenn du eine kleinere Runde bevorzugst, kannst du auf dem Trackbild zwei Querverbindungen zwischen dem Aufstiegs- und dem Abstiegsweg sehen. Wenn du diese nutzt, kommst du nicht nach Chanajiga, kannst aber deine Runde über dem Orotava Tal erheblich verkleinern.

Wolken über den Tal, aber immer noch eine tolle Aussicht - auf dem Weg nach Chanajiga

Rundwanderung Mirador de La Corona – Chanajiga – Los Realejos

Streckenabschnitt Mirador de La Corona bis Mirador El Asomadero

Du startest deine Wanderung am Mirador de La Corona. Von hier gehst du den breiten Weg PR TF-41 gelb weiß gekennzeichnet bergauf Richtung Mirador El Asomadero. Der Weg führt dich zumeist am Hang entlang, so dass du von Anfang an schöne Ausblicke auf das Orotava Tal genießen kannst. Doch dann wird der Weg schmaler und steiler und führt dich durch Waldgebiet. Nach Regenfällen kann es auch schon mal recht matschig sein. 

Wanderbeschilderung TF 41

Du überquerst in einer Kurve einen Fahrweg. Danach geht es weiter steil bergauf. Auf der rechten Seite gehst du an der Fuente de Pedro vorbei. Nach einem harten Anstieg gelangst du schließlich zum Mirador El Asomadero. Hier auf 1093 Höhenmeter kannst du einen tollen Ausblick über das Orotava Tal genießen und die Infotafeln studieren. Wer bereits genug gewandert hat, kann hier mit dem sehr steilen PR TF-40 hinab in den Barranco de La Calera nach Realejo Alto absteigen.

Blick vom Wanderweg Grat hinunter ins Tal und hoch auf die Cumbre Dorsal von Teneriffa

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Streckenabschnitt El Asomadero bis Rastplatz Chanajiga

Du wanderst nun weiter mit dem PR TF-40 Richtung Chanajiga. Nach einiger Zeit zweigt der bekannte Trail 0.4.0 rechts ab Richtung Teide. Du wanderst jedoch weiter durch den dichten Wald auf schönen Pfaden am Berghang entlang. Nach einer knappen halben Stunde gelangst du an den Aussichtspunkt Risco Miguel mit der Schutzhütte Choza Enrique Talg auf 1145 Höhenmeter. Hier geht noch einmal ein Querweg PR TF 40.1 hinunter in den Barranco. Dort trifft er auf unseren Abstiegsweg. So hast du noch einmal die Möglichkeit die Runde ein wenig zu verkleinern.

Informationstafel am El Asomadero - auch zur bekannten Trail Route 0.4.0

Kurz nach Risco Miguel kannst du der Piste oder dem Wanderweg folgen, die häufig parallel durch den Hang verlaufen. Ich habe mich bei beiden Möglichkeiten immer für den Wanderweg entschieden. Schließlich gelangst du auf 1185 Höhenmetern über einen Spielplatz zum Rastplatz Chanajiga. Hier hast du erst einmal Zeit für eine ausgiebige Rast, bevor es an den Rückweg geht.

Risco Miguel - Unterstand und Mirador

Streckenabschnitt Rastplatz Chanajiga bis Realejo Alto

Vom Rastplatz Chanajiga kannst du auf der anderen Seite dem PR TF-40 auf einem breiten Weg bergab folgen. Doch alternativ kannst du auch einige Wegschleifen abkürzen, wenn du einem kleinen Pfad unterhalb des Rastplatzes bergab folgst. Dieser bringt dich nach kurzer Zeit gerade bergab zurück auf den Hauptweg. Du kannst das gut an meinem Track erkennen. Auf dem Hauptweg gehst du dann weiter in großen Serpentinen durch den Wald bergab. Erst verläuft der Weg auf einem kleinen Grat und dann am Berghang entlang.

Rastplatz Chanajiga

Nach kurzer Zeit zweigt links der PR-TF 40.1 ab, der – wie oben erwähnt – zum Risco Miguel hinaufführt und für dich die Runde abkürzen kann. Für die große Runde gehst du jedoch weiter geradeaus durch den Wald hinunter. Auf dem Weiterweg kommst du an der Fuente del Til vorbei und steigst danach durch Lorbeerwald (Til de Los Pavos) weiter ab. Der Wanderweg verläuft sehr lange durch den Wald am Hang entlang über dem Barranco de la Calera. Schließlich gelangst du an erste Häuser und Felder von Realejo Alto.

Blick vom Wanderweg auf Los Realejos

Streckenabschnitt Realejo Alto bis Aufstiegsweg 

Von dem befestigten Weg bei den Häusern in Realejo Alto geht der Wanderweg dann noch einmal in einen kleinen Seitenbarranco des Barranco de la Calera. Dieser bringt dich durch grüne Wiesen vorbei an Höhlen hinab in den Barranco de la Calera. Du querst den Barranco Grund. Sodann bringt dich ein Fahrweg auf eine kleine Straße. Du folgst der Straße eine Weile rechts herum. Schließlich gehst du von der Straße links hinunter in das grüne Gras des Barrancos. Auf der anderen Seite des Barranco steigst du wieder hoch. 

Wanderweg zwischen Chanajiga und Los Realejos

Jetzt befindest du dich an der TF-342, der du eine Weile bergauf folgen musst. Da uns jemand über sein Grundstück gehen ließ, konnten wir eine große Kurve abkürzen. Doch normal musst du der Straße ein wenig folgen und einige Kurven weitergehen. Dann beginnt auf der rechten Seite ausgeschildert der Wanderweg zum Mirador de La Corona. Der Wanderweg verläuft gerade und kürzt alle weiteren Serpentinen der Straße ab. So überquerst du einige Male die TF-342. Dann erreichst du den eigentlichen Aufstiegsweg.

Barrancoquerung bei Los Realejos

Streckenabschnitt Aufstiegsweg bis Mirador de La Corona

Nachdem du ein letztes Mal die TF 342 gequerst hast, gehst du auf einem breiten Weg Madre Juana Richtung eines kleinen Weilers. Kurz bevor du die Häuser erreichst, zweigt der Wanderweg zum Mirador auf der linken Seite ab. Er ist recht steil und bringt dich schnell durch den Wald in die Höhe. Am Berghang geht es auf schattigen Waldwegen hoch Richtung Mirador de La Corona. Zwischendurch kannst du noch wunderschöne Ausblicke zurück auf Realejo Alto und das gesamte Orotava Tal genießen.

Wanderweg bei Los Realejos

Und zum Schluss

Ich hoffe, dass dir diese schöne Rundwanderung im Orotava Tal, die du in den unterschiedlichsten Varianten gehen kannst, gefallen hat. Vielleicht bis du ja auch so sportlich, dass du gleich den Trail 0.4.0 ausprobieren möchtest. Ich werde demnächst eine weitere Wanderung von Chanajiga zur Fortaleza hier auf Siebeninseln vorstellen. Bis dahin wünsche ich dir viel Freude bei allen deinen Wanderungen,

Dagmar von Siebeninseln

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Schreibe einen Kommentar