Montaña Negra – Herrliche Rundwanderung durch eine beeindruckende Vulkanlandschaft

Wanderweg an der Montaña Negra

Vulkane Montaña Negra und Chinyero

die Montaña Negra

Die Montaña Negra ist in ihren dunklen Farben mit dem rötlichen Rand ein richtiger Hingucker. Auf Siebeninseln habe ich ja bereits einige Touren in den Ausläufern der südlichen Teide Region beschrieben. Wenn du hier bereits ein wenig gelesen hast, erinnerst du dich ja vielleicht an den Bericht über den Vulkan Chinyero. Um zu dem Vulkan Chinyero zu gelangen, gibt es sehr viele Varianten, von denen du die meisten in dem Artikel findest.

Panorama Montaña Negra

Und nicht weit vom Chinyero liegt auch die Montaña Negra. Es gilt das Gleiche wie beim Chinyero. Du darfst beide Vulkane aus Naturschutzgründen nicht besteigen. Doch du kannst zur Montaña Negra wandern und sie in einer fantastischen Wanderung einmal vollständig umrunden. Wenn du dir die Tracks der Chinyero Wanderungen anschaust, wirst du feststellen, dass die Montaña Negra ganz in der Nähe gelegen ist. Daher bietet es sich natürlich auch an, beiden Vulkanen gemeinsam einen Besuch abzustatten.

Wanderweg an den Hängen der Montaña Negra

Ausbruch des Vulkans Montaña Negra

Der Vulkan Montaña Negra –  auch Montaña del Estrecho (Volcán Garachico) genannt –  brach im Jahr 1706 aus. Die Eruption dauerte neun Tage lang und richtete heftige Schäden. Die damalige Hafenstadt Garachico befindet sich 8 Kilometer Luftlinie von der Montaña Negra. Zwei Lavaströme von ca. 500 Meter Breite ergossen sich über den Ort. Dieser wurde weitgehend zerstört.

Lavafeld Montaña Negra

Der westliche Lavastrom floss damals über den Hafen von Garachico und zerstörte ihn zu großen Teilen. Seitdem hat sich auch die Bedeutung Garachicos für die Insel vollkommen geändert. Denn nach der Zerstörung des Hafens zogen die Händler nach Puerto de la Cruz (damals Puerto de la Orotava genannt). Die Einwohner Garachicos verarmten und wanderten teilweise aus. Erst seit 2012 existiert wieder ein kleiner Hafen für Privat- und Fischerboote in Garachico.

Track der Rundwanderung um die Montaña Negra

 

Allgemeine Informationen zur Rundwanderung um die Montaña Negra

Startpunkt Zona Recreativa San José de Los LlanosStartpunkt und Anfahrt:

Ausgangspunkt der Wanderung ist der kleine Ort San José de Los Llanos. Dort befindet sich gleich neben der TF-373 ein großer Parkplatz und ein Picknickplatz (Zona Recreativa de San José de Los Llanos).

 

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN


Zona Recreativa San José de Los Llanos und ParkplatzAnfahrt mit dem Pkw:

Du kommst vom Süden über Santiago del Teide über die TF-82 und biegst dann Richtung Icod de los Vinos nach rechts auf die TF-373. Der folgst du eine ganze Weile auch an der ersten möglichen Ortseinfahrt nach San José de Los Llanos vorbei. Nach dem Ort kommt ein Kreisverkehr. Dort biegst du dann rechts Richtung Ort ab. Nach kurzer Zeit siehst du bereits auf der linken Seite den großen Parkplatz vor dem Picknickplatz. Vom Süden kommst du entweder über El Tanque über die TF-82 und biegst dann links und weiter wie oben beschrieben ab. Oder du kommst von Icod de los Vinos über die TF-373 und kannst dann gleich vor dem Ort San José de Los Llanos links zum Parkplatz einbiegen.

Anfahrt mit dem Bus:

In San José de Los Llanos hält die Titsa Linie 360. Weitere Einzelheiten findest du auf der Titsa Homepage.

Zeit:

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Für diese Tour haben ich gut 2,5 Stunden reine Wanderzeit benötigt. Wegen einiger Rast- und Fotopausen war ich letztlich fast vier Stunden unterwegs.

Höhenprofil der Wanderung um die Montaña Negra

Höhenunterschied und Streckenlänge: 

Die Höhendifferenz beträgt ca. 330 Meter. Die Strecke ist ungefähr 12 Kilometer lang. Ich schreibe hier ungefähr, da ich häufig die Angaben meiner JPS App mit den Angaben der Apps von Mitwanderern vergleiche. Wir haben sehr selten die gleichen Daten. Daher sind alle Angaben nur als grobe ca. Werte zu betrachten.

Beschilderung Wanderweg Montaña NegraAnforderung:

Bei dieser Rundwanderung um die Montaña Negra handelt es sich wirklich um eine einfache und für jedermann mit ein bisschen Kondition gut zu bewältigende Tour. Zu Beginn der Wanderung ist die Wegfindung ein bisschen tricky, so dass ich dazu raten würde, mit Track und JPS zu gehen. Möglicherweise könnte es auch hilfreich sein, den Wanderweg in die andere Richtung zu gehen. So müsste er auch ohne Track leichter zu finden sein. Doch insgesamt sind die Anstiege moderat und die Wanderwege breit und gut zu begehen. Es erwarten dich einfaches Gehen und dafür eine wunderschöne Natur ringsherum.

Einkehr:

Restaurants und Bars gibt es nur am Ausgangsort San José de Los Llanos. Und auch da ist es nicht garantiert, dass tatsächlich gerade ein Restaurant geöffnet hat. Daher ausreichend Wasser und ggf. Verpflegung mitnehmen.

Oben auf der Karte Track Montaña Negra - unterhalb Tracks um den Chinyero

Varianten:

Diese Tour lässt sich mit sehr vielen verschiedenen anderen Wander- und Rundwanderungen in der Nähe gut kombinieren. Ein Blick auf die Tracks rund um das Chinyero Gebiet reicht aus. Und du wirst feststellen, dass es viele Möglichkeiten der Kombination von Chinyero Wanderungen mit der Rundwanderung um die Montaña Negra gibt. Wie bereits gesagt, könnte es ohne JPS Track hilfreich sein, die Wanderung andersrum zu gehen.

Wanderweg zur Montaña Negra

Große Rundwanderung um die Montaña Negra

Streckenabschnitt Parkplatz San José de Los Llanos bis Schneise mit Strommasten

Ausgangspunkt deiner Wanderung zur Montaña Negra ist der große Parkplatz an der Zona Recreativa bei San José de Los Llanos. Du gehst bergauf quer über den gesamten Picknickplatz bis du auf eine Straße gelangst. Das ist die Calle Corsino Cairos Pérez. Du gehst links herum und folgst der Straße bergauf. Sie macht eine scharfe Kurve nach rechts und du folgst dem Verlauf. Doch nach wenigen Metern geht bereits ein zunächst breiter Weg links in den Wald hinein. Der Wanderweg ist gelb weiß markiert.

Wanderkreuzung: Hinweg geradeaus

Du folgst diesem Weg, der sich schnell verjüngt. Zunächst ist der Wegverlauf, dem du eine Weile folgst eindeutig. Nach einiger Zeit kommst du an eine Gabelung. Der Wanderweg ist gelb weiß markiert und würde dich rechts bergauf führen. Das ist dein Rückweg. Du gehst jedoch geradeaus, obwohl dort ein gelb weiß gestrichenes Kreuz auf einem Stein angebracht ist. Nach kurzer Zeit gelangst du an eine Schneise mit Strommasten, die du überquerst.

Straße durch San José de los Janos- Calle Corsino Cairos Pérez

 

Streckenabschnitt Schneise mit Strommasten bis Lavastrom

Du gehst auf der rechten Seite über der Waldschneise entlang. Dann führt dich der Weg schräg weiter hoch in den Wald hinauf. Von hier ist der Weg in der Tat recht schwer zu beschreiben, da es quer durch den Wald geht. Oft ist der Weg gut sichtbar und auch gut markiert. Ein anderes Mal geht es eine Weile durch Buschwerk. Gefunden haben wir den Weg immer wieder, da es grundsätzlich leicht bergan geht.

Wanderweg nach Erjos

Nachdem du eine ganze Weile gegangen bist, gelangst du auf einen breiteren Forstweg, den du eine Weile folgst. An einer Gabelung hältst du dich links. Dieser Weg endet nach einiger Zeit auf einem anderen Weg, den du überquerst. Schräg gegenüber geht ein kleiner Pfad mit dichtem Buschwerk an den Seiten empor. Nun folgst du diesem eine Weile. Wenn du danach wieder auf einem breiteren Weg bist, lichtet sich der Wald langsam. Du durchquerst noch das letzte Waldgebiet und stehst dann bereits vor dem weiten Lavastrom der Montaña Negra.

Wandern über Vulkangestein und durch grüne Kiefern

Streckenabschnitt Lavastrom bis Arenas Negras

Wenn du aus dem Wald herauskommst, führt dich der Weg geradeaus. Dann geht es noch einige Zeit bergauf parallel zum Waldrand. Jetzt ist der schmale Weg nicht mehr zu verfehlen. Er führt dich immer parallel im ständigen auf und ab an der Montaña Negra entlang. Rechts neben dir ist nun der gewaltige Vulkan zu sehen. Schwarze Erde und grüne Kiefern bieten einen faszinierenden Kontrast und eine beeindruckende Landschaft um dich herum.

Wanderweg an der Montaña Negra entlang

Nachdem du die gesamte Seite der Montaña Negra entlanggegangen bist, kommst du auf eine Anhöhe, die dich seitlich weiter am Vulkan entlangführt. Der Weg verläuft nun wieder vereinzelt zwischen Bäumen entlang und bringt dich nach einiger Zeit in den Wald zurück. Wenn du wieder im Waldgebiet bist, dauert es nicht lange und du triffst auf die Zona Recreativa Las Arenas. Hier ist ein großer Picknickplatz, auf dem auch gecampt wird. Viele Wanderwege laufen in Arenas Negras zusammen. Du wirst große Wandertafeln vorfinden und hast vielleicht auch Lust auf eine kleine Rast.

Wanderweg über den Lavastrom Montaña Negra

Streckenabschnitt Arenas Negras bis abgedeckter Wasserkanal

Von Arenas Negras folgst du zunächst dem breiten Wanderweg BC 1.12 Richtung Chío und auch dem TF-43.1 Richtung Chinyero gelb weiß markiert. Er bringt dich auf einem breiten Fahrweg parallel zum Vulkan Montaña Negra weiter bergauf. Du folgst immer weiter der Ausschilderung. Doch dann geht der Hauptwanderweg weiter geradeaus Richtung Chinyero. Rechts biegt ein breiter Weg ab. Diesem folgst du weiter. Für kurze Zeit gehst du noch durch den Wald. Hier triffst du auf einen abgedeckten Wasserkanal.

abgedeckter Wasserkanal - Wanderung Montaña Negra

Und dann bist du nach kurzer Zeit wieder auf dem Lavastrom vor der Montaña Negra. Der Weg bringt dich in großen Bögen an der anderen Längsseite der Montaña Negra vorbei. Die Landschaft besteht hier nur aus schwarzen Lavagestein. Der Weg verläuft nach einiger Zeit sehr nah an den Fuß der Montaña Negra heran. Dann kommst du an eine Stelle unterhalb der Montaña Negra, an der ein abgedeckter Wasserkanal verläuft. Von hier hast du eine herrliche Aussicht auf den Vulkan und die nähere Umgebung. Auf dem Wasserkanal lässt es sich gut sitzen und eine Rast bietet sich geradezu an.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN


Flechten an den Kiefern

Streckenabschnitt abgedeckter Wasserkanal bis Ausgangsort Parkplatz San José de Los Llanos

Du gehst ein wenig am Wasserkanal entlang. Nach kurzer Zeit kommt eine Weggabelung. Der Hauptweg geht geradeaus weiter. Doch du gehst rechts hinunter. Der Weg führt dich zunächst in einigen langen Serpentinen den Berg hinunter. Dann bist du wieder im Wald. Nun folgst du dem Weg immer bergab. Von Zeit zu Zeit triffst du auf Forststraßen, die du immer gerade überquerst. Der Weg setzt sich meist gut markiert auf der gegenüberliegenden Seite fort.

Wanderweg Rückweg Montaña Negra

Nach einiger Zeit wird auch auf Hinweisschildern San José de Los Llanos ausgezeichnet. Der Weg geht an einer Gedächtnisstätte mit dem Datum 1959 vorbei. Kurz vor San José de Los Llanos kreuzt du wieder wie auf dem Hinweg die Waldschneise. Dieses Mal an einer anderen Stelle. Und kurz danach kommst du auf die Wanderkreuzung vom Hinweg. Nun gehst du links herum. Du gehst den Weg, den du auch gekommen bist, zurück. Dieser bringt dich in kurzer Zeit zurück zum Wanderparkplatz.

Arenas Negras - Wandertafel

Und zum Schluss

Ich hoffe, dass dir diese schöne Rundwanderung um die Montaña Negra gefallen hat. Vor Jahren war ich dort oben, als es ein wenig geschneit hatte. Der weiße Schnee im Kontrast zu dem schwarzen Vulkanstein sah besonders hübsch aus.

Da der Hinweg dieser Wanderung durch den Wald sehr schwer zu finden ist, solltest du unbedingt den JPS Track verwenden. Möglicherweise kannst du die Runde auch in die andere Richtung gehen. Denn so wird für dich der Hinweg leichter zu finden sein. Ich wünsche dir viel Freude bei all deinen Wanderungen,

Dagmar von Siebeninseln

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Schreibe einen Kommentar