Sperrung Wanderwege im Teide Nationalpark

Sperrung Wanderweg zum Guajara vom Parador

Sperrung der Wanderwege infolge des Waldbrandes

Die Sperrung vieler Wanderwege auch im Teide Nationalpark ist Folge des großen Waldbrandes. In der Nacht vom letzten Sonntag (8. April 2018) zum Montag war an der Südflanke des Teide Nationalparks ein Waldbrand ausgebrochen. Weitere Informationen dazu hier. Durch den Brand wurden über 330 Hektar Kiefernwald und Grün vernichtet. Mittlerweile ist der Waldbrand unter Kontrolle. Doch der Erdboden glüht weiterhin und in Kombination mit Wind kann sich schnell ein neuer Brand entfachen.

Wanderweg vom Parador Richtung El Portillo

Sperrung der Wanderwege auf unbestimmte Zeit

Wegen der noch bestehenden Waldbrandgefahr werden viele Wanderwege weiter gesperrt bleiben. So sind zurzeit auch viele Wanderstrecken im Teide Nationalpark von der Sperrung betroffen. Im Moment ist es zum Beispiel nicht möglich, vom Parador auf die Berge an der Ostseite der Caldera zu gehen. Alle Zugänge, wie zum Beispiel die Zugänge auf den Guajara, sind gesperrt.

Wann die Wanderwege wieder geöffnet werden, ist noch nicht absehbar. Laut Aussage des Teide Nationalparkamtes, könne das eine Weile dauern.

Für Wanderer: Nähere Auskünfte, welche Wanderwege für welche Zeiten gesperrt sind, erteilt das Cabildo de Tenerife.

Schreibe einen Kommentar