Teneriffa – Große Rundwanderung durch Tamaimo und beschauliche kanarische Dörfer

Panorama - Tamaimo - El Molledo - Santiago del Teide

Tamaimo – ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen

Panorama Arguayo

Der kleine Gebirgsort Tamaimo, der auf 400 bis 600 Höhenmetern liegt, ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen in alle Himmelsrichtungen. Hier im Blog habe ich bereits über einige Wanderungen berichtet, die du von Tamaimo aus machen kannst. Richtung Teno geht es beispielsweise in den Barranco Seco oder zum Risco Blanco. Auch verschiedene Tunneltouren mit beeindruckenden Wanderungen über die Felsen der Acantilados können von Tamaimo aus unternommen werden. Doch von Tamaimo geht es nicht nur in Richtung Teno Gebirge. 

Kapelle über Tamaimo

Die heutige Wanderung führt dich auf der anderen Seite des Santiago Tals hinauf zum Ort Arguayo. Von dort geht es weiter über die Montaña La Hoya und dann hinunter zum kleinen Ort Las Manchas. Der Wanderweg geht recht nahe an Santiago del Teide vorbei. Wer mag, kann auf diese Art die Tour noch ein wenig erweitern. Bei Santiago del Teide folgst du dann dem Camino Royal über den Weiler El Molledo und schließlich zurück nach Tamaimo. Zurzeit der Mandelbaumblüte (Januar, Februar), ist die hier vorgestellte Tour, die auch an die Ruta de Almendros grenzt, besonders schön.

das kleine kanarische Dorf Las Manchas

Tamaimo – noch ein ruhiger Gebirgsort

In dem ruhigen Ort Tamaimo, der 6 Kilometer südlich von dem Hauptort Santiago del Teide liegt, geht es noch beschaulich zu. Touristen sind in erster Linie einige Wanderer, die von hier ihre Touren starten. Von den Straßencafés an der Hauptstraße kannst du in Ruhe dem örtlichen Treiben zuschauen. Hier gibt es auch noch die originalen kanarischen Tapas. Ausprobieren lohnt sich.

Kakteen mit Feigen am Wegesrand

Viele Einwohner Tamaimos leben von der Landwirtschaft. Sie bauen in erster Linie Bananen, aber auch Kartoffeln und Wein auf den umliegenden Feldern an. Ein Reiseführer sprach einmal davon, dass Tamaimo auf altkanarisch Tomate bedeuten würden und dass im Ort früher viele Tomaten angebaut worden wären. Wahr oder nicht? Ich selber habe für diese Behauptung jedenfalls bislang noch keinerlei Anhaltspunkte gefunden.

Track der Wanderung Tamaimo - Arguayo - Las Manchas - El Molledo

Allgemeine Informationen zur Rundwanderung um Tamaimo und kanarische Dörfer

Startpunkt und Anfahrt:

Ausgangspunkt der Wanderung ist die TF-82, die Hauptstraße in Tamaimo, die zwischen Santiago del Teide und Chio verläuft.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Anfahrt mit dem Pkw:

Mit dem Wagen erreichst du Tamaimo vom Norden aus Richtung Santiago del Teide auf der TF-82. Vom Norden und Süden kannst du auch über die Autobahn TF-1 anfahren und an der Ausfahrt Chio herausfahren. Dann geht es weiter über die TF-82 nach Tamaimo. Vom Süden aus Richtung Los Gigantes nimmst du die TF-454. An der Hauptstraße Carretera Puerto und auch an der TF-82 gibt es seitlich ausreichend Parkplätze am Straßenrand.

Anfahrt mit dem Bus:

Die Titsa Buslinien 325 (Puerto de la Cruz-Los Gigantes), 460 (Icod de los Vinos-Costa Adeje), 462 (Guía de Isora-Los Gigantes) halten in Tamaimo. Nähere Informationen findest du auf der Titsa Homepage.

Zeit:

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Wir haben für diesen Rundweg ungefähr drei Stunden benötigt.

Höhenprofil der Wanderung von Tamaimo über Santiago del Teide und Molledo

Höhenunterschied und Streckenlänge: 

Die Höhendifferenz beträgt knapp 600 Meter. Die Strecke ist ein bisschen mehr als 10 Kilometer lang. 

Anforderung:

Eine einfache und für jedermann mit ein bisschen Kondition gut zu bewältigende Tour. Eine Wanderung auf guten Wanderwegen ohne große Herausforderungen, aber mit wunderschönen Ausblicken und vielen verschiedenen Eindrücken.

Einkehr:

Restaurants, Bars und Geschäfte gibt es in Tamaimo, Arguayo und Santiago del Teide. Dennoch ausreichend Wasser für unterwegs mitnehmen.

Varianten: 

Diese Tour lässt sich mit sehr vielen verschiedenen anderen Wander- und Rundwanderungen in der Nähe gut kombinieren. Zu erwähnen sind:

Teneriffa – Wandern unter der Mandelblüte – Ruta Almendros en Flor

Teno Gebirge – Wandern um den weißen Vulkanfelsen Risco Blanco

Wandern im südlichen Teno Gebirge

Abenteuerliche Schlucht Wanderung – es muss nicht immer Masca sein

Abenteuer pur – dunkle Tunnel und atemraubende Steilklippen

El Bujero- Felstor mit fantastischer Aussicht

Wanderung durch das Teno Gebirge – Rundwanderung Teil 1

Wem die Wanderung zu lang ist, der kann auch einfach nur den ersten Teil von Tamaimo bis Arguayo und zurück gehen. Diesen Track findest du bei den Downloads unter der Bezeichnung “Teneriffa Tamaimo – Arguayo”.

Möglich ist auch bis Santiago del Teide zu gehen und mit dem Bus zurückzufahren. Leicht erweitern lässt sich die Tour, indem du zusätzlich auf die Montaña Hoya hinaufwanderst oder/und nach Santiago del Teide wanderst und von dort über El Molledo nach Tamaimo zurückkehrst.

das kleine kanarische Dorf Las Manchas

Rundwanderung Tamaimo – Arguayo – Las Manchas – El Molledo – Tamaimo

Streckenabschnitt Tamaimo bis Arguayo

Du startest deine Wanderung durch viel Natur und kanarische Ortschaften an der TF-82 in Tamaimo. Dabei gehst du von der großen Straßenkreuzung in der Mitte von Tamaimo Ort auswärts in Richtung Chio. Diese Straße heißt auch Avenida Coronel Gorrín. Zwischen zwei Häusern biegst du fast am Ende der Straße angekommen, links in die Calle La Rosa ein. Dieser folgst du bergauf. Hinter dem letzten Haus biegst du links auf einen Weg ein. Du überquerst einen Wasserkanal und gehst auf dem Wanderweg weiter bergan.

Blumen am Wegesrand

Er führt dich durch angelegte Gärten und Terrassenfelder mit Steinmauern sowie Kiefernwald. Am Ende der Steigung gelangst du auf eine kleine Asphaltstraße, der du kurz nach links folgst. Dann geht der Wanderweg wieder links von der kleinen Straße ab. Du wanderst mit Blick auf Tamaimo unterhalb der Autobahn TF-1 entlang. Nach einiger Zeit führt dich der Wanderweg in einem Tunnel unter der Autobahn durch. Danach steigst du weiter steil bergan, folgst dem Wanderweg und kommst bei Arguayo auf der TF-375 heraus.

Blick ins Santiago Tal

Streckenabschnitt Arguayo bis Montaña Hoya

Du überquerst die TF-375 bei Arguayo und gehst bergauf einen kleinen Weg links an einem Haus vorbei. Dieser bringt dich auf die Calle Carretera General, der du links weiter folgst. Du kannst die nächste oder die übernächste Straße rechts bergauf in den Ort gehen. Nun hast du Gelegenheit, dir den ruhigen Ort Arguayo mit seinen bunten Häusern ein wenig näher anzuschauen. Nach einiger Zeit biegst du rechts in die Calle El Carmen ein. Dann gehst du die nächste Straße (Calle San Isidro – Arguayo) links weiter bergauf. Auf der linken Seite siehst du nach einiger Zeit ein kleines Töpfermuseum (Centro Alfarero y Museo Etnográfico Cha Domitila). Vielleicht hast du Zeit und Lust für einen Besuch. Wenn es geöffnet ist, lohnt sich der Besucht, der keinen Eintritt kostet.

Kirchplatz von Tamaimo

Dann gelangst du nach dieser kleinen Durchwanderung von Arguayo wieder an die TF-375, der durch rechts herum eine Weile folgst. Bevor die Straße aus dem Ort hinausgeht, liegt links neben dir ein großer Sportplatz. Wenn du an diesem vorbeigegangen bist, biegst du links auf einen breiten Fahrweg ein. Du folgst diesem breiten Fahrweg, der dich nun ein wenig am Hang des Berges Montaña Hoya (Antennen auf dem Gipfel) emporbringt. Wenn du dem Fahrweg immer weiter geradeaus gehst, bringt er dich in einem weiten Bogen auf den Gipfel der Montaña Hoya. Von dort oben hast du eine gute Sicht über das gesamte Santiago Tal und weit ins Teno Gebirge hinein sowie auf den Teide (20 Minuten extra einplanen).

Kapelle über Tamaimo und Las Manchas

Streckenabschnitt Montaña Hoya bis kleine Kapelle

Ich selber war bereits einige Male auf dem Gipfel und habe daher auf dieser Rundtour darauf verzichtet. Doch auf dem Fahrweg Richtung Gipfel führt rechts ein kleiner mit Steinmännchen markierter Weg den Abhang empor. Hier musst du genau hinschauen, um den Abzweig nicht zu verfehlen. Dann bringt dich dieser in kurzer Zeit auf den Grat der Montaña Hoya. Auch wenn du nicht auf dem Gipfel warst, hast du hier oben eine prächtige Aussicht in Richtung Teide, über das Santiago Tal, in das Teno Gebirge hinein sowie über Arguayo mit der dahinterliegenden Südküste.

Tamaimo und Umgebung

Von hier oben kannst du alle Dörfer, die du auf dieser Wanderung durchwanderst, gut übersehen. Du wanderst nun eine ganze Weile rechts herum nah am Grat und am Hang der Montaña Hoya entlang. Schließlich gelangst du zu einer kleinen weißen Kapelle. Sie liegt wieder recht nahe an der TF-375. Doch du gehst nicht zur Straße hinunter, sondern wanderst auf dem Wanderweg an der Rückseite der kleinen Kapelle hinunter in Richtung Las Manchas.

Wanderweg an der Autobahn - Tunnel

Streckenabschnitt kleine Kapelle bis Wanderweg an der Autobahn

Der kleine Wanderpfad hinter der Kapelle bringt dich in einigen steilen Serpentinen schnell abwärts in Richtung Las Manchas. Du kreuzt einen Wasserkanal und gelangst kurz vor Las Manchas auf einen breiteren Wanderweg. Schließlich geht der Wanderweg in die Calle los Pinos in Las Manchas über. Nun hast du Gelegenheit einen weiteren ursprünglichen kanarischen Ort zu besichtigen. Wenn du die Wanderung erweitern willst, kannst du von hier auch auf Wanderwegen über die Höhe nach Santiago del Teide wandern.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Camino Real - Wanderweg zwischen Santiago del Teide und Los Gigantes

Auf dem hier beschriebenen Rundweg geht es jedoch an der Kreuzung Calle los Pinos mit der Calle los Manolos links herum. Du wanderst die Calle los Manolos bis zum Ende der Straße bergab aus dem Ort heraus. Die Straße geht in einen breiten Fahrweg über, der dich weiter bergab in Richtung Autobahn bringt. Kurz vor der Autobahn überquerst du nicht dieselbe über die kleine Brücke, sondern folgst nach links dem Wanderweg. Dieser verläuft für kurze Zeit parallel an der Autobahn Richtung Santiago del Teide entlang.

El Molledo

Streckenabschnitt Wanderweg an der Autobahn bis Dorfplatz El Molledo

Bereits nach kurzer Zeit auf dem Wanderweg parallel zur Autobahn gelangst du an einen Tunnel, der dich unter der Autobahn auf die andere Seite bringt. Hinter dem Tunnel gehst du rechts herum und folgst einem breiten Fahrweg, der dich in einem sachten Bogen langsam in Richtung El Molledo führt. Da ich ein wenig neugierig war, wohin dieser Weg führt, bin ich dem Pfad sehr weit geradeaus gefolgt. Du kannst es genauso machen. Doch du kannst auch bei erster Gelegenheit einfach nach links in Richtung El Molledo gehen.

Blick auf die Südküste und das Santiagotal - Aguayo

Beide Varianten führen dich letztlich an die TF-82. Auf meinem Track musste ich ein wenig nach links gehen, um in die Ortsmitte von El Molledo zu gelangen. Solltest du eher abbiegen, musst du an der TF-82 an wenig rechts herum gehen, um zur Einfahrt nach El Molledo zu gelangen. So kommst du entweder über die Calle de Tagora oder die Calle Los Almendros zum Dorfplatz in der Mitte von El Molledo.

Wanderweg über Tamaimo und Las Manchas

Streckenabschnitt Dorfplatz El Molledo bis Tamaimo

Vom Dorfplatz in El Molledo gehst du geradeaus durch die Calle La Calzada und erreichst am Ortsausgang den Barranco de Santiago. Hier gehst du links herum und folgst dem Camino Real, der zwischen Los Gigantes und Santiago del Teide verläuft. Das ist der Wanderweg PR TF 65, der weiß gelb markiert ist. Der Wanderweg führt dich zunächst unterhalb von El Molledo in steilen Kehren den Berg hinab. Nach diesem Abstieg, geht es weitaus moderater auf dem breiten Camino Real langsam bergab durch das Santiago Tal. 

Wanderkreuzung vor El Molledo

Du kommst an einigen Abzweigen vorbei, doch hältst dich immer geradeaus auf dem gut markierten Hauptwanderweg in Richtung Tamaimo und Los Gigantes. Nach kurzer Zeit taucht dann Tamaimo unterhalb von dir bereits auf. Du wanderst weiter bis dich der Camino in den Barranco hinunterleitet. Dann kreuzt du den Barranco und folgst auf der anderen Seite nicht weiter dem Wanderweg, sondern gehst auf einen Weg, der kurz danach in Asphalt übergeht, in den Ort hinein. Nach kurzer Zeit triffst du auf die Calle de Agua. Dieser folgst du rechts herum sehr langer geradeaus. Sie endet an der Hauptstraße von Tamaimo, an der du links herum wieder zum Ausgangspunkt Straßenkreuzung zurückgelangst.

Mandelbaum

Und zum Schluss

Ich hoffe, dass dir diese kleine Wanderung durch viel Natur und wunderschöne bunte kanarische Häuser gefallen hat. Besonders zu empfehlen ist diese Tour zwischen Ende Dezember und März, wenn die Mandelbäume blühen. Viel Freude bei deinen weiteren Wanderungen wünscht dir, 

Dagmar von Siebeninseln

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Ein Kommentar bei „Teneriffa – Große Rundwanderung durch Tamaimo und beschauliche kanarische Dörfer“

  1. […] in die Kiefernwälder oder über Las Manchas Richtung Santiago del Teide ins Teno Gebirge. Eine Wanderung durch weitere kanarische Dörfer führt von Tamaimo gleichfalls über Arguayo und lässt sich sehr gut mit dieser Wanderung […]

Schreibe einen Kommentar