Lanzarote Montaña Blanca – Wanderung über den größten Vulkan der Insel

Wanderer auf dem Gipfel/Grat Montaña Blanca

Montaña Blanca – Vulkanwanderung der besonderen Art

Track der Wanderung Lanzarote Montaña Caldera


Diese Wanderung auf Lanzarote über die Montaña Blanca bringt dich über den gesamten Kraterrand des gewaltigen Vulkans zum Gipfel. Dieser ist mit seinen fast 600 Metern die höchste Erhebung der Insel. Der Wanderweg nennt sich Caldera Blanca oder auch Weg „ Los Islotes “. Er führt zunächst durch Lavafelder, die beim Ausbruch des Timanfaya zwischen 1730 und 1736 entstanden sind. Los Islotes nimmt Bezug auf kleine Inselchen, die aus den Lavafeldern herausragen. Damit sind die aneinandergereihten Vulkane gemeint, die sich mit ihren hellen Farbtönen kontrastreich von der dunklen Lava abheben. 

Blick auf die Montaña Blanca aus der Ferne - Weinpflanzen

Zu diesen „Inselchen“ gehören auch die Vulkane Montaña Blanca, Montaña Caldereta und Risco Quebrado. Am Fuß und an den Kraterhängen sowie in dem großen Krater wirst du je nach Niederschlägen sogar Pflanzen und grüne Büsche vorfinden. So verwundert es nicht, dass es dort auch Ziegen und Schafe gibt, die dich bei der Wanderung begleiten. Doch bevor du den größten Vulkan der Insel, die Montaña Blanca besteigen wirst, kommst du zunächst an dem kleineren Vulkan Montaña Caldereta vorbei. Auch dieser lässt sich in einer kleinen Erweiterung dieser Wanderung besteigen.

die Vulkanhänge, Lava und ein wenig grün

Landschaftsschutzgebiet La Geria und die alte Hauptstadt Teguise

Das gesamte Gebiet um die Montaña Blanca gehört zum Landschaftsschutzgebiet La Geria. In diesem Gebiet wird auf Lanzarote der bekannte Wein angebaut. Die Art des Weinanbaues unterscheidet sich erheblich von der uns bekannten Art des Anbaus. Denn auf Lanzarote wird der Wein ebenerdig in Mulden, die mit dunklen Vulkansand ausgefüllt sind, angebaut. Bei der Anfahrt zur Wanderung kannst du bereits viele dieser Weinpflanzen auf den Feldern betrachten.

Kirche und Kirchplatz im nahegelegenen Teguise

Wenn du vor und nach der Wanderung noch ein wenig Zeit hast, solltest du auch der alten Hauptstadt der Insel, Teguise einen Besuch abstatten. Nur wenige Kilometer vom Ausgangsort der Wanderung entfernt, befindet sich das beschauliche Dorf. Es ist im typischen alten Baustil der Insel errichtet. Dafür dass hier und an anderen Orten auf Lanzarote der typische Baustil erhalten geblieben ist, sorgte der auf der Insel geborenen Architekten Caesár Manrique. Weiße Häuser mit grünen Fenstern prägen das Straßenbild. Es lohnt ein Besuch des Dorfplatzes, der Kirche sowie ein Gang durch die engen Gassen.

alte Hauptstadt und malerisches Dörfchen - Teguise

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Allgemeine Informationen zur Wanderung Lanzarote Montaña Blanca

Fahrweg zu Beginn der Wanderung - die beiden Vulkane im Hintergrund

Startpunkt und Anfahrt:

Ausgangsort dieser Wanderung ist eine kleine Kreuzung an der LZ-67 bei dem Ort Mancha Blanca. Kurz hinter dem Ort macht die LZ-67 einen großen Bogen. Zwei Fahrwege führen in unterschiedliche Richtungen, so dass es eine kleine Kreuzung gibt. Dein Wanderweg beginnt hier am Beginn des Fahrweges Richtung Montaña Blanca.

Anfahrt mit dem Pkw:

Wanderzeichen Montaña Caldereta

Der kleine Ort Mancha Blanca liegt zentral im nördlichen Vulkangebiet von Lanzarote. So kannst du aus allen vier Himmelsrichtungen auf unterschiedlichen Zufahrtstraßen anfahren. An der LZ-67 findest du dann – wie oben beschrieben – den Ausgangspunkt der Wanderung. Parkplätze sind am Straßenrand vorhanden. Wer weniger laufen mag, kann auch noch den Fahrweg hineinfahren und dort am Straßenrand parken.

Anfahrt mit dem Bus:

Die Buslinie 53, die zwischen La Santa und Teguise verkehrt, hält in Mancha Blanca. Nähere Informationen findest du auf der Homepage der Buslinie.

Zeit:

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Wir haben für diese Gruppenwanderung mit ausführlicher Rast auf dem Gipfel insgesamt 4 Stunden benötigt.

Höhenprofil der Wanderung Lanzarote - Montaña Caldera

Höhenunterschied und Streckenlänge: 

Die Höhendifferenz beträgt ca. 400 Meter. Die Strecke  ist ungefähr 11,5 Kilometer lang. 

Anforderung:

Da die Wanderung ein wenig lang ist, sollte Kondition vorhanden sein. Auf dem Grat ist Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich. Doch ansonsten handelt es sich um eine einfache und für jedermann gut zu bewältigende Tour. Die Wanderwege sind gut ausgezeichnet und nicht zu verfehlen.

Wanderbeschilderung Weg entlang der Vulkane

Einkehr:

Restaurants, Bars und Geschäfte gibt es auf dieser Wanderung nicht. Daher ausreichend Wasser und ggf. Verpflegung mitnehmen.

Varianten: 

Diese Tour lässt sich mit verschiedenen anderen Wander- und Rundwanderungen in der Nähe gut kombinieren. So kann der Wanderweg noch erweitert werden, indem du eine große Rundtour um die Vulkane herum läufst. Auch kann neben der Montaña Blanca noch der kleinere Nachbarvulkan Montaña Caldereta bestiegen werden. Falls die Besteigung der Montaña Blanca zu anstrengend ist und du gerne einen Vulkan sehen möchtest, kannst du natürlich auch nur auf die Montaña Caldereta steigen.

Übergang Fahrweg zum Pfad durch das Lavafeld

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Lanzarote – Wanderung über die Montaña Blanca

Streckenabschnitt Straße LZ-67 bei Mancha Blanca bis Montaña Caldereta

Du startest die Wanderung an der LZ-67 an dem Punkt, an dem der Fahrweg in Richtung Montaña Blanca abzweigt. Zunächst gehst du eine Weile auf dem Fahrweg. Hier parken auch Wagen mit Wanderern und ab und zu auch Wohnmobile. Der Wanderweg führt durch Lavafelder und links und rechts des Weges kannst du auch Weinpflanzen entdecken. Nach einiger Zeit hören die Felder auf. Nun gehst du bereits durch Lavafelder, die sich anscheinend bis zur Unendlichkeit neben dem Wanderweg ausbreiten.

Höhengratweg Montaña Blanca

Weit vor dir siehst du die Vulkane Montaña Caldereta und Montaña Blanca liegen. Dann endet der Fahrweg an zwei auffällig angemalten Fässern. Rechts beginnt der eigentliche Wanderpfad, der dich nun weiter durch die Lavafelder im leichten auf und ab in Richtung der Vulkane bringt. Der Weg ist gut markiert und mit einer informativen Beschilderung über die Vulkanlandschaft ausgestattet. Ungefähr eine Stunde nach Beginn der Wanderung erreichst du den Fuß der Montaña Caldereta. Du befindest dich nun unterhalb des ersten Vulkans.

Wandergruppe am Fuß der Montaña Blanca

Streckenabschnitt Montaña Caldereta bis Aufstiegsweg Montaña Blanca

Hier am Fuß der Montaña Caldereta triffst du auch wieder auf grüne Büsche. Du wanderst rechts herum am Fuß des Vulkans auf dem Wanderweg entlang. Nach kurzer Zeit geht links der Aufstiegsweg empor. Falls du deine Wanderung erweitern möchtest, kannst du es mit der Besteigung der Montaña Caldereta hier tun. Der Wanderweg führt ansonsten geradeaus weiter. Sobald du den Fuß des Vulkans auf dem Wanderweg verlassen hast, verläuft der weitere Wanderweg wieder durch dunkles Lavagestein. Wenn du den Lavastrom zwischen den beiden Vulkanen fast überquerst hast, trifft von links ein Wanderweg auf deinen Weg. 

Wanderung auf den Grat der Montaña Blanca

Das ist dein späterer Rückweg. Jetzt gehst du jedoch weiter geradeaus. Bereits nach kurzer Zeit stehst du am Fuß der Montaña Blanca. Der Weiterweg führt dich am Fuß des Vulkans entlang. Ab und zu gibt es hier ein wenig grün. Doch rechts von dir ist der dunkle Lavastrom. Wenn du den Vulkan ungefähr zu einem Fünftel umrundet hast, gabelt sich der Weg. Hältst du dich rechts kannst du noch weiter in die Lavafelder und zu weiteren Vulkanen gelangen. Du hältst dich jedoch links. Das ist der Aufstiegsweg zur Montaña Blanca.

Gewaltiger Krater der Montaña Blanca

Streckenabschnitt Aufstiegsweg Montaña Blanca bis Gipfel 

Der Aufstiegsweg ist der kleine anstrengende Teil der Wanderung. Du befindest dich auf ca. 150 Höhenmetern und steigst von hier über 400 Höhenmeter bis zum Gipfel auf. Zunächst verläuft der Weg recht gerade ansteigend am Hang entlang empor. Nach einiger Zeit hast du den ersten schweren Abschnitt geschafft und befindest dich auf dem Rand des gewaltigen Vulkans. Von hier kannst du nun einen ersten Blick in den riesigen Krater werfen. Der Blick in den Krater, hoch auf den Gipfel und auf die Umgebung ist einfach unbeschreiblich.

Wandergruppe auf dem Gratweg Montaña Blanca

Doch du siehst auch, dass du dich auf dem niedrigen Teil des Kraterrandes befindest. Links vorne über dir befindet sich der Gipfel. Und zu diesem Gipfel steigst du nun weiter auf dem Gratweg auf. Auf dem gesamten Weg wird der Blick auf die Umgebung und auch auf den Krater immer besser und gewaltiger. Der Weg verläuft über Felsen. Doch da es immer bergauf auf einem Grat geht, ist der Weg bis zum Gipfel nicht zu verfehlen. Am Gipfel solltest du dann an der Vermessungssäule eine Gipfelrast machen und den überwältigenden Ausblick genießen.

Abstiegspfad Montaña Blanca

Streckenabschnitt Gipfel Montaña Blanca bis Ausgangspunkt der Wanderung

Wenn du genug die Gipfelaussicht genossen hast, folgst du weiter dem Gratweg geradeaus. Dieser bringt dich nun über Felsen langsam auf die andere Seite des Vulkans wieder hinunter. Wenn du die dem gegenüberliegende Seite des Gipfels erreicht hast, wird der Vulkanrand hier ein bisschen weiter. Noch einmal kannst du die herrliche Sicht von hier oben genießen. Dann führt dich ein schmaler Abstiegspfad auf der rechten Seite den Hang des Vulkans hinab. 

Steinerne Ziegenställe am Fuß der Montaña Blanca

Am Fuß der Montaña Blanca macht der Weg einen kleinen Knick nach links. Du wanderst dann am Fuß des Vulkans auf schwarze aus Vulkangestein errichtete Mauern und Tierställe zu. Durch diese führt der Weg hindurch. Bereits nach kurzer Zeit triffst du danach wieder auf den Hauptweg. Das ist dein Hinweg. Jetzt gehst du rechts herum auf dem gleichen Weg, auf dem du bis hier gekommen bist, wieder zurück.

Blick vom Grat der Montaña Blanca auf den Vulkan Caldereta

Und zum Schluss

Ich hoffe, dass dir die Wanderung über den Vulkanrand mit herrlichen Ausblicken über die kanarische Insel Lanzarote gefallen hat. Auch wenn ich selber Lanzarote noch nicht so gut vom Wandern kenne, werde ich selber bestimmt eines Tages dorthin zum Wandern zurückkommen. Dir wünsche ich jedenfalls viel Spaß beim Wandern auf allen kanarischen Inseln, 

Dagmar von Siebeninseln

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Schreibe einen Kommentar