Teneriffa – Barranco del Río – Wanderung in eine einsame Schlucht mit Wasserfall

Barranco del Río - ein Seitental

Barranco del Río – wilde Natur und viel Wasser

Barranco del Río - Büsche, Felsen und eine enge Schlucht

Wie im letzten Artikel angekündigt, beschreibe ich heute eine Wanderung in den Barranco del Río zu einem weiteren Wasserfall auf Teneriffa. Über Wanderungen zu Wasserfällen auf den kanarischen Inseln hatte ich ja bereits in meinem letzten Artikel Cascada Lomo Morín geschrieben. Dieser Wasserfall liegt nun in einer recht wilden und einsam gelegenen Schlucht hoch am Fuß der Osthänge der Cañadas. Doch selbst bei Trockenheit wirst du im Barranco del Río auf Wasser treffen. Du wanderst in einer Höhe von über 1500 Metern an dem Bachlauf im Barranco del Río entlang und steigst langsam bis zum Wasserfall hinauf.

Barranco del Río

Da es sich um eine recht kurze Wanderung handelt, kannst du auf dem Rückweg noch einen Abstecher in ein hübsches Seitental des Barranco del Río unternehmen. Da du auf der gesamten Wanderung ziemlich viel über Steine und Felsen kraxeln musst, brauchst du Konzentration. Hoffentlich geht es dir dabei nicht wie mir. Ich bin einige Male von den glitschigen Felsen abgerutscht und stand sogar einmal mit einem Fuß bis zum Knie im Wasser. Im heißen Sommer macht das wenig aus – im Winter kann es dann schon etwas unangenehmer werden.

Barranco del Río - Bachquerung

Die Wanderung zum Barranco del Río selber ist eine recht kurze Wanderung, wenn du – wie wir – weit auf den Feldwegen bergauf fahren kannst. Du kannst die Wanderung natürlich noch ein wenig erweitern, wenn du vorher den Wagen abstellst und bis zum Eingang des Barranco del Río hochwanderst. In den Barranco selber kommst du recht schnell hinunter. Unten angekommen geht es dann ein wenig langsamer voran, da du über Steine, Felsen kraxeln und ab und zu auch den Bach queren musst.

Track Barranco del Río

Allgemeine Informationen zur Wanderung Barranco del Río

Startpunkt und Anfahrt:

Du startest die Wanderung hoch über dem Ort El Río an einer Piste.  

Koordinaten: Breite: 28°11’28.20″N, Länge: 16°34’7.50″W

Anfahrt mit dem Pkw:

Anfahrt von Nord und Süd auf der Autobahn TF-1. Bei der Abfahrt 49 Richtung Chimiche/El Río abfahren und bergauf fahren. Du hältst dich im Wesentlichen geradeaus bergan. An der Straßenkreuzung mit der TF-28 weiter geradeaus auf die Calle de Las Vegas (Die Anfahrt ist am Anfang identisch mit der Anfahrt der Wanderung Las Vegas). Doch danach geht es nur noch auf Fahrwegen bergan. Hier kannst du dich entweder an „bergauf“ und besser an nach den oben angegebenen Koordinaten richten. Je nachdem wie Gelände tauglich dein Fahrzeug ist, kannst du höher hinauffahren. Mit einem normalen PKW wirst du ca. 1 Kilometer vor dem hier angegebenen Startpunkt der Wanderung halten und zu Fuß gehen müssen. Das verlängert die relativ kurze Wanderung um 2 Kilometer. 

Alternativ kannst du auch über Vilaflor und die Piste Madre del Agua (siehe unten unter Varianten) anfahren.

Anfahrt mit dem Bus:

Eine Anfahrt mit dem Bus ist nicht möglich.

Barranco del Río - enge Schlucht mit Felsen und viel Wasser

Zeit:

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Für diese Wanderung haben wir mit einigen Pausen ca. 4,5 Stunden benötigt. Bei zügigem Tempo sollte sie in gut 3 Stunden machbar sein.

Barranco del Río - Höhenprofil (durch Schlucht irritiert)

Höhenunterschied und Streckenlänge: 

Die Höhendifferenz beträgt ca. 680 Meter im Auf und Abstieg (mit Begehung Seitental). Die Strecke ist knapp 9 Kilometer lang (ggf. bei Wanderung zum Ausgangspunkt noch 2 Kilometer hinzu addieren). 

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Anforderung:

Grundsätzlich ist die Wanderung für jedermann gut zu bewältigen. Allerdings sollte wegen der teilweise kraxeligen Touren über Steine und Felsblöcke sowie für die Bachquerungen ein wenig Trittsicherheit vorhanden sein und auch entsprechend Zeit eingeplant werden. Im Sommer ist es im Barranco del Río an vielen Stellen angenehm schattig.

Einkehr:

Es gibt keinerlei Restaurants, Bars und Geschäfte in der Nähe. Daher ausreichend Wasser und ggf. Verpflegung mitnehmen.

Barranco del Río Track zwischen Track Las Vegas Circular und Guajara Track

Varianten: 

Diese Tour kannst du ausschließlich zum Wasserfall gehen. Dann wird sie natürlich auch kürzer. Oder du wanderst noch zusätzlich – wie siehe Track – hoch in das Seitental. Weiter kannst du die Länge noch erweitern, wenn du den Wagen auf der Anfahrt weiter unten stehen lässt und dadurch den Anfahrtsweg zu Fuß erweiterst.

Track Barranco del Río und Track Paisaje Lunar bei Vilaflor

Von der Nähe des Ausgangspunktes hast du weiterhin über eine Piste eine Anbindung an die Paisaje Lunar. Diese liegt allerdings einige Kilometer entfernt. Wenn es dir besser gefällt, kannst du deshalb auch über Vilaflor und die Piste Madre del Agua (siehe Beschreibung Wanderung Paisaje Lunar – dort unter Varianten) zu dieser Wanderung anfahren.

Barranco del Río - Wanderweg

Wanderung durch den Barranco del Río

Streckenabschnitt Ausgangspunkt oberhalb des Barranco del Río bis Bachbett der Schlucht

Du startest deine Wanderung an dem Fahrweg, an dem du möglicherweise – wie oben beschrieben – dein Fahrzeug abgestellt hast. Wenn es weiter unten am Fahrweg ist, wanderst du den Fahrweg immer weiter geradeaus bergauf. Du kommst schließlich an eine T Gabelung, an der ein Weg nach rechts oben führt. Du hältst dich hier links und bist bereits nach kurzer Zeit am Ausgangsort der Wanderung in den Barranco del Río. Der Fahrweg macht an dieser Stelle eine scharfe Kurve nach rechts. Hier kannst du mit einem Gelände tauglichen Fahrzeug parken.

Einstiegsweg hinunter in den Barranco del Río

Du folgst zu Fuß dem Fahrweg eine kurze Strecke bergauf. Dann zweigt auf der linken Seite ein kleiner Pfad bergab. Dieser Pfad bringt dich sehr schnell hinunter in den Barranco del Río. Auf der gegenüberliegenden Barranco Seite siehst du den Fahrweg in Richtung Vilaflor. Unten angekommen, hältst du dich rechts herum weiter. Nach einiger Zeit überquerst du das erste Mal den kleinen Bachlauf und folgst dem schmalen Weg, der dich am Bach entlang langsam bergauf führt.

Barranco del Río - Pfad hinab in die Schlucht

Streckenabschnitt Bachbett Barranco del Río bis Wasserfall

Für diese Wanderung ist keine weitere Streckenbeschreibung notwendig. Zumeist gehst du durch die an vielen Stellen recht schmale Schlucht und hast nicht viele Möglichkeiten weiter voranzukommen. Oft ist der Pfad eindeutig und führt am Wasser oder am Fels entlang. Ab und zu musst du dich auch ein wenig durch Büsche schlagen oder über Steine und Felsen kraxeln. Doch die Richtung ist ja bereits wegen der Enge der Schlucht und dem Wasserlauf, dem du einfach folgen musst, nicht zu verfehlen.

Hund erfrischt sich

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Später wird die Schlucht breiter und auf der rechten Seite öffnet sich ein Seitental. In dieses kannst du auf dem Rückweg gehen. Doch zum Wasserfall geht es leicht links herum und nun teilweise ein wenig steil weiter bergan. An einer Stelle ist der Weg ein wenig unübersichtlich und du kannst weiter im Talgrund gehen oder aber auch mit ein wenig Kraxelei an den Hängen über dem Barrancobett vorankommen. Dann hörst du den Wasserfall bereits und stehst nach kurzer Zeit vor dem Becken. Hier hast du den idealen Picknickplatz.

Barranco del Río - Wasserfall

Streckenabschnitt Barranco del Río Wasserfall und Seitental

Wenn du den Wasserfall, der je nach Jahreszeit mal mehr oder weniger Wasser führt, ausreichend bewundert hast, gehst du auf dem gleichen Weg zurück. An der Stelle, an der sich nun nach links das Seitental öffnet, kannst du über einen schmalen Pfad durch Gebüsch ein wenig in das Seitental aufsteigen. Hier wirst du garantiert keine anderen Menschen treffen. Es ist absolut ruhig und du triffst auf wilde Natur. Dementsprechend sind allerdings die Wege auch überwachsen.

Barranco del Río - Aufstieg im unwegsamen Seitental

Ich bin eine ganze Weile im Tal aufgestiegen (du kannst es an dem Track sehen). Da meine Mitwanderer zurückgeblieben sind, musste auch ich wieder zurückgehen. Doch wenn du Zeit und Lust hast, kannst du hier noch viel weiter in das Seitental hinaufgehen. Wenn du dann genügend erkundet hast, geht es auf demselben Weg wieder zurück in den Barranco del Río. Und danach gehst du auf demselben Weg zurück zum Ausgangspunkt.

auch Hund muss sich durch das Dickicht kämpfen

Und zum Schluss

Auch wenn es heute nur eine kurze Beschreibung gab, hoffe ich, dass dir diese Wanderung gefallen hat. Da sie wirklich ziemlich weit von Ortschaften und Straßen ist, empfehle ich dir, den Track hinunterzuladen. Mit Track und Koordinaten bist du dann auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Viel Freude beim Wandern und Erkunden,

Dagmar von Siebeninseln

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Aufrufe: 409

3 Kommentare bei „Teneriffa – Barranco del Río – Wanderung in eine einsame Schlucht mit Wasserfall“

  1. […] Wasserfall im Barranco del Infierno. Weitere Wanderungen zu Wasserfällen im Süden, sind die Wanderung Barranco del Río. Weiter gibt es die Wanderung zur Cascada de Chindia. Und heute kommt eine weitere Wanderung zur […]

  2. Schoene Aufnahmen einer wunderbaren Gegend, liebe Dagmar. Und Lasko scheint es sehr zu geniessen, seine Fusse im kuehlen Wasser zu haben. 🙂
    Liebe Gruesse,
    Pit

  3. Lieber Pit, das ist genau richtig – für den Hund mit viel Wasser eine richtig tolle Wanderung. Ich war weniger begeistert bis zum Knie im Wasser zu stehen, aber das gehört dazu 🙂 . Liebe Grüße, Dagmar

Schreibe einen Kommentar