Teneriffa – große Rundwanderung über Ifonche

Panorama Ifonche vom Roque Los Brezos

Großartige Ausblicke aus der Höhe über Ifonche

Blick auf Ifonche vom Roque de los Brezos

Diese große Rundwanderung hoch über Ifonche führt dich – zumindest gefühlt – in die Wildnis. Als ich die zugegebenermaßen recht große Wanderung unternahm, wurde es ein Erlebnis der besonderen Art. Zum einen gab es unterwegs so viele Wege und Abzweige, dass ich einfach einige davon ausprobieren musste. Wie du leicht am Track sehen kannst, habe ich daher von der Grundroute aus einige „Extraausflüge“ unternommen. Zum anderen begegnete uns den ganzen Tag über tatsächlich nur eine kleine Gruppe von drei weiteren Wanderern. Dieser Weg gehört also wirklich nicht zu den bekanntesten Routen auf der Insel. Dafür führt er dich hoch über dem kleinen Ort Ifonche in die weiten einsamen Kiefernwälder an den Ausläufern der Cañadas. 

Wanderweg Ifonche Runde

Und du hast die Möglichkeit selber verschiedene Wege durch einsame Schluchten und über entlegene Berggrate auszuprobieren. Eine Tour unter dem Motto „Wer die Einsamkeit sucht“. Eine weitere Tour dieser Art hatte ich in den Barranco Natero beschrieben. Auf dieser Wanderung wirst du teilweise auf gut angelegte Wanderwege treffen. Und dann kann es ab und zu auch sein, dass es richtig schwer wird, den Pfad zu finden. Du siehst an meinem Track, dass ich zudem rechts und links des Weges nach weiteren Möglichkeiten und Strecken gesucht habe. Dies ist daher eine Wanderrunde für Entdecker. 

Gedeckte Wasserkanäle auf der Ifonche Runde

Ifonche, Berge und Schluchten

Der kleine Ort Ifonche liegt auf 1040 Höhenmetern im Südwesten von Teneriffa weit oberhalb des Bezirksortes Arona. Die Einwohner leben hauptsächlich von der Landwirtschaft. Es gibt gleich am Ausgangspunkt der Wanderung eine Bar und ein Restaurant. Ifonche ist ein richtiger Wanderknotenpunkt und daher beliebt bei Wanderern. In der Nähe befinden sich der Roque Imoque und der Roque de los Brezos. Die dazugehörige Rundwanderung findest du hier. In einem großen Bogen kannst du von Ifonche aus auch nach Adeje gehen

Blick über die Kiefernwälder

Wer nur kleine Spaziergänge machen möchte, kann in den nah gelegenen Barranco del Rey hineinwandern oder in den mächtigen Barranco del Infierno hineinschauen. Auch Paraglider nutzen das Gebiet um Ifonche für ihre Ausflüge am Himmel. Schließlich kannst du von Ifonche auch nach Vilaflor (Ausgangsort der Paisaje Lunar) wandern. Doch die hier vorgestellte Wanderung führt dich aufwärts in die einsamen bewaldeten Hänge unterhalb der Cañadas.

Track der Rundtour über Ifonche

Allgemeine Informationen zur Rundwanderung Ifonche

Startpunkt und Anfahrt:

Startpunkt der großen Rundwanderung ist das Restaurant El Dornajo in Ifonche.

Anfahrt mit dem Pkw:

Du fährst von der Autobahn TF-1 im Süden an der Ausfahrt Arona ab. Auf der TF-51 geht es durch Arona weiter Richtung Vilaflor. Bei La Escalona biegst du links/geradeaus auf die TF-567 ab. Diese fährst du immer weiter geradeaus bis zum (fast) Ende der Straße. Dort stehst du vor dem Restaurant El Dornajo. Vom Norden kommst du auf der TF-51 über Vilaflor nach La Escalona. Vor dem Restaurant und an der Straße sind ausreichend Parkplätze vorhanden.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Anfahrt mit dem Bus:

Von Adeje gibt es die Titsa Buslinie 342 nach El Portillo. Diese hält auch in Ifonche. Einzelheiten findest du auf der Titsa Homepage

Zeit:

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Für diese große Rundtour haben wir mit ausgiebigen Pausen fast 8 Stunden benötigt. Du kannst sie jedoch weitaus schneller schaffen, da ich hier zwecks Erkundung einige Zusatzwege gegangen bin (näheres in der Beschreibung).

Höhenprofil der Wanderung über Ifonche

Höhenunterschied und Streckenlänge: 

Die Höhendifferenz beträgt mit auf und ab ca. 780 Meter. Auch die Höhe lässt sich durch Abkürzungen erheblich reduzieren. Die Streckenlänge beträgt etwas über 18 Kilometer. Auch hier kannst du ca. 5 Kilometer durch Abkürzungen einsparen.

Anforderung:

Grundsätzlich handelt es sich um eine mittelschwere Wanderung, die allerdings doch mehr als nur ein bisschen Kondition voraussetzt. Häufig verläuft die Tour über gute Wander- und Fahrwege. Zwischendurch geht es allerdings auch ab und zu auf schmale und schwer aufzufindende Pfade.

Einkehr:

Nur am Ausgangspunkt liegt eine Bar/das Restaurant El Dornajo. Daher ausreichend Wasser und ggf. Verpflegung für die lange Wanderung mitnehmen.

Track der Rundtour über Ifonche (orange) und Track der Wanderung von Adeje bis Ifonche

Varianten: 

Diese Tour lässt sich mit verschiedenen anderen Wander- und Rundwanderungen in der Nähe gut kombinieren. So gibt es die Rundtour um den Roque Imoque und zum Roque de los Brezos. Ein Teil des Rückweges ist identisch mit der Wanderung von Adeje nach Ifonche. Außerdem schaust du von dieser Wanderung in den Barranco del Infierno hinein.

Diese große Tour lässt sich noch in der Länge und Höhe erheblich verkleinern, wenn du nicht meinen „Erweiterungen“ folgst und ggf. sogar die hier angegebenen Abkürzungen läufst. Die orange gekennzeichnete Tour ist die “reine” Wegstrecke mit Abkürzung. Du kannst die Tour selbstverständlich auch verlängern, indem du die Runde auf meinen „Extrawegen“ eventuell erweiterst.

Wanderweg durch den schattigen Wald

Rundwanderung über Ifonche

Streckenabschnitt Restaurant El Dornajo bis Barranco Wegkreuzung

Du startest deine Wanderung vor dem Restaurant El Dornajo in Ifonche. Dort geht ausgeschildert neben der Wandertafel ein Wanderweg Richtung Vilaflor (GR-131). Diesem zunächst breiten Fahrweg folgst du zwischen Feldern hindurch und an zwei Gebäuden vorbei bergauf. Nach kurzer Zeit zweigen zwei Wanderwege rechts bergab Richtung Vilaflor. Du siehst, dass ich sie ein wenig entlang gegangen bin, um zu sehen, wohin sie führen. Vom zweiten Weg habe ich einen weiten Bogen hoch zu der Finca geschlagen. 

Abzweig Wanderweg Richtung Vilaflor

Du kannst es einfacher haben und abkürzen, indem du einfach dem Fahrweg bis zu der kleinen Finca auf dem Berg weiter geradeaus folgst. Bei der Finca endet der breite Fahrweg. Und hinter der Finca führt ein schmaler Pfad bergauf. Diesem folgst du. Der Weg führt dich durch Wald auf einem Berggrat bergauf. Diesem Weg folgst du eine ganze Weile bergauf. Schließlich wechselt er auf die linke Hangseite und bringt dich in einen Barranco hinein. Am Ende des Barrancos führt ein Weg auf der gegenüberliegenden Seite wieder bergauf. Du gehst jedoch geradeaus im Baranco Bett weiter.

Blick von den Hängen auf die Rückseite der Cañadas

Streckenabschnitt Barranco Wegkreuzung bis Berggrat Abzweig durch das Tal

Wie du an meinem Track siehst, bin ich zunächst dem Hauptweg gefolgt und habe mir dann das Gelände und die Wege auf der gegenüberliegenden Barranco Seite angeschaut. Auch diesen Abschnitt kannst du dir sparen, indem du einfach gerade weiter im Barrancobett bergauf steigst. Dieser Weg ist ein wenig schwer zu finden, da er rechts vom Hauptweg abzweigt. Halte dich einfach an den Verlauf der Schlucht. Diese wird nach und nach enger und an den Seiten steiler. 

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Der Weg führt eine Weile an der linken Bergseite entlang. Dann kommst du an eine Stelle, an der steile Felswände vor dir aufsteigen. Hier kreuzt du den Barranco und steigst auf der rechten Seite auf einem schmalen Weg steil empor. Jetzt bist du wieder auf einem Berggrat. Von diesem hast du eine herrliche Aussicht zurück über Ifonche und die umliegende Landschaft. Du steigst auf einem Weg zwischen den Bäumen auf dem Berggrat weiter bergauf. Am Ende des Berggrats schwenkt der Weg in einem weiten Bogen durch das Tal nach links.

Fahrweg Richtung Adeje auf der Ifonche Rundtour

Streckenabschnitt Berggrat Abzweig durch das Tal bis zum größeren Fahrweg

Wie du am blauen Track siehst, habe ich hier zunächst einen Weg links hinunter gewählt, der zu einer Wasserleitung führt. Ich wollte schauen, ob es an der Stelle eine Abkürzung gibt. Anscheinend kann an dieser Stelle die Runde stark verkürzt werden, wenn du dem Pfad geradewegs hinunter folgst. Dann bin ich jedoch wieder auf den ursprünglichen oberen Pfad zurückgekehrt. Kurz danach bin ich noch einmal rechts vom Weg abgegangen, um zu schauen, ob ich den Weg, der hinauf in die Cañadas führt, finden kann. Daher an dieser Stelle bitte Vorsicht mit dem Track.

Du hältst dich einfach geradeaus weiter auf dem Hauptpfad ohne rechts bergauf oder links bergab zu gehen. Der Weg verläuft im leichten auf und ab an den bewaldeten Hängen entlang. Schließlich gelangst du auf einen Berggrat. Dort zweigt ein Weg links und ein anderer nach rechts ab. Doch du gehst auf einem schmalen Pfad bergab in den Barranco hinunter. Dann querst du den Barranco Grund und gehst auf der anderen Hangseite langsam wieder hoch. Schließlich bringt dich der Wanderweg auf einen größeren Fahrweg, den du links herum weitergehst.

Kieferwälder und Schluchten

Streckenabschnitt Fahrweg bis Lomo de las Lajas

Dieser Fahrweg bringt dich hoch über Taucho eine ganze Weile bergab. In der Ferne kannst du nach einiger Zeit bereits Ifonche liegen sehen. Und nun wird es ein wenig kompliziert. An einer Gabelung kannst du links oder rechts gehen. Wir sind zunächst links gegangen und kamen schließlich an eine Abbruchkante. Hier sollte laut Track ein steiler Pfad hinunterführen. Dieser würde die Runde erheblich abkürzen. Wir haben ihn jedoch nicht gefunden.

Daher mussten wir noch einmal ein ganzes Stück zurück bergauf und dann dem Fahrweg rechts herum folgen. Du kannst also versuchen, selber die Abkürzung zu finden oder gleich bergab rechts herum durch den Wald über den Fahrweg zu gehen. Der Wanderweg bringt dich schließlich zu einer Wanderkreuzung – Lomo de las Lajas. Ab hier verläuft auch der Wanderweg PR TF-71 von Adeje nach Ifonche. Auf der rechten Seite zweigt ein Wanderweg nach La Quinta ab.

Wanderer Ifonche Rundtour

Streckenabschnitt Lomo de las Lajas bis Kuppe vor Ifonche

Du hältst dich jedoch eher rechts Richtung Kiefernwald. Von nun an geht es am Rand des Barranco de la Fuente auf dem Wanderweg durch den Kiefernwald. Der Weg führt dich in einem leichten auf und ab in einem weiten Bogen um den Barranco de la Fuente herum. Der abkürzende Weg kommt hier von links auf den Hauptweg. Am Endpunkt der westlichen Barranco Seite geht der Weg hinunter in den Barranco Grund. Dort wechselst du auf die andere Seite und wanderst nun wieder bergauf. 

Danach führt dich der Weg auf der östlichen Seite des Barranco entlang mit herrlichen Ausblicken auf die tief unter dir abfallende Schlucht. Im weiteren Verlauf wirst du bis Ifonche noch einige weitere Barrancos queren. Dabei hast du jedes Mal beeindruckende Aussichten in die Tiefe und teilweise auf die Südküste. Besonders beeindruckend ist der Wanderweg in und um den Barranco Seco, in den du tief hineinwanderst. Erst dann kannst du ihn queren. Doch dann nach einiger Zeit siehst du hinter einer Kuppe Ifonche liegen.

Berggrat über Ifonche

Streckenabschnitt Kuppe bis Restaurant El Dornajo in Ifonche

Vor dir siehst du nun bereits terrassierten Flächen und einzelne Gehöfte. Der Weg führt bergab durch den Hang. Dann kreuzt ein Hauptweg, der rechts herum mit einem durchgestrichenen Kreuz markiert ist. Rechts von der Kreuzung siehst du ein großes Gehöft liegen. Wenn du dem Weg zu dem Gehöft folgst, bist du nicht nur auf dem Alternativweg nach Adeje, sondern kannst auch unterhalb des Gehöfts einen Blick von oben in den Barranco del Infierno werfen. 

Doch die Tour nach Ifonche folgt dem Weg weiter geradeaus. Er verläuft unterhalb von terrassierten Feldern. Danach geht es noch einmal durch einen Kiefernwald leicht hoch. Nachdem du aus dem Wald herauskommst, vereint sich der Weg mit einem weiteren Weg, der von links kommt. Du folgst dem Weg rechts herum. Nach kurzer Zeit mündet der Weg in eine Straße, auf der du links herum weitergehst. Vor dir auf der Höhe siehst du nun bereits dein Ziel: das Restaurant El Dornajo in Ifonche.

Wanderweg aus dem Barranco in die Höhe - Ifonche Runde

Und zum Schluss

Bei dieser Wanderung, die eher an eine kleine Exkursion in die Wildnis erinnert, habe ich zunächst gezögert sie hier zu veröffentlichen. Denn wie du unschwer auf dem Track und an der Zeit erkennen kannst, sind wir sehr häufig von dem eigentlichen Rundkurs abgewichen. Für mich war es schön auch die umliegenden Wege und Gegenden ein wenig zu erkunden. Doch der Track ist daher zum Nachwandern nur bedingt geeignet. Daher habe ich versucht, eine genaue Beschreibung der Wanderrunde abzugeben. Ich hoffe, dass du diese Wanderung dennoch gut nachwandern kannst und vielleicht sogar eigene Strecken entdecken wirst. Viel Freude beim Wandern wünscht dir,

Dagmar von Siebeninseln

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Ein Kommentar bei „Teneriffa – große Rundwanderung über Ifonche“

  1. […] kannst du von Ifonche noch einen Ausflug in die einsamen Kiefernwälder an den Cañadas Hängen […]

Schreibe einen Kommentar