Teneriffa – Höhenwanderung über Los Carrizales (Abache Steig)

Wanderer auf dem Steig von Los Carrizales

Los Carrizales – Abache Steig

Blick von der Abbruchkante auf die Steilküste und den Atlantik

Los Carrizales ist ein kleiner Ort im Teno Gebirge nicht unweit von dem bekannten Ort Masca.Der Ort Los Carrizales gehört als Weiler zu der Gemeinde Buenavista del Norte, die im Norden Teneriffas liegt. Es gibt zwei Ortsteile, Los Carrizales Bajo und Los Carrizales Alto – also einen tiefer- und einen höhergelegenen Ortsteil. Beide Ortsteile befinden sich am oberen Ende der gleichnamigen Schlucht auf einer Höhe von bis zu 600 Metern über dem Meeresspiegel.

Blick auf Los Carrizales Alto

Auch wenn der Barranco von Los Carrizales nicht so bekannt wie die nahe gelegene Masca Schlucht ist, ist er wegen seiner wilden Natur immer eine Wanderung wert. Doch heute geht es auf den Höhenweg über dem Barranco von Carrizales, der auch Abache Steig genannt wird. Dieser Steig ist bereits wegen der schroffen Felswände an den Seiten beeindruckend anzuschauen. Und von dort oben bieten sich schwindelerregende Tiefblicke in die beiden Steilschluchten auf jeder Seite des Weges.

Finca am Steig von Los Carrizales

Ähnlich wie die bekannte Guergues Steig Wanderung wird dich der Weg über den Steig von Los Carrizales auch an einer verlassenen Finca mit einem alten Dreschplatz vorbeiführen. Am Ende der Wanderung kannst du dann aus der Höhe der Abbruchkante einen Blick auf den Atlantik unmittelbar unter dir werfen. Eine beeindruckende Tour, die allerdings unbedingte Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert.

Track der Wanderung über den Steig von Los Carrizales 

Allgemeine Informationen zur Wanderung über den Abache Steig von Los Carrizales

Kurve an der Straße nach Los Carrizales Alto - StartpunktStartpunkt und Anfahrt:

Startpunkt ist ein kleiner Platz an der Straße nach Los Carrizales (Calle Carrizal Alto). In der ersten Kurve nach dem Abbiegen von der TF-436 kannst du deinen Pkw auf der linken Seite abstellen. Dort startet auch die Wanderung.

Anfahrt mit dem Pkw:

Vom Norden auf der TF-436 aus Richtung Buenavista del Norte und vom Süden auf der TF-436 aus Richtung Santiago del Teide fährst du mit dem Wagen bis zur Abfahrt zum Ort Los Carrizales. Bereits in der ersten weiten Kurve in den Ort hinunter befindet sich der Startpunkt der Wanderung.

Anfahrt mit dem Bus:

Die Titsa Buslinie 355 verkehrt zwischen Santiago del Teide und Buenavista del Norte. Wenn du an der TF-436 an der Einfahrt nach Los Carrizales aussteigst, kannst du leicht die kurze Strecke zum Ausgangspunkt zu Fuß gehen. Weitere Informationen findest du auf der Titsa Homepage.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Zeit:

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Hier habe ich nur ein bisschen über eine Stunde als reine Wanderzeit benötigt. Doch unterwegs war ich über 3 Stunden. Das lag an den fantastischen Ausblicken, die immer wieder zum Stehenbleiben und zu Fotopausen einluden.

Höhenprofil der Wanderung über den Steig von Los Carrizales

Höhenunterschied und Streckenlänge: 

Die reine Höhendifferenz dieser Wanderung auf dem Steig von Los Carrizales beträgt nur ca. 180 Höhenmeter. Doch durch einiges auf und ab kommen dann doch fast 330 Höhenmeter zusammen. Die Strecke ist laut Höhenprofil ein wenig über 5 Kilometer lang. Mein JPS hat hier einige Meter beim geraden Hochgehen in engen Serpentinen unterschlagen. Tatsächlich ist die Strecke knapp 7 Kilometer lang.

Anforderung:

Diese Wanderung ist nicht sehr lang und es sind auch nicht zu viele Höhenmeter zu bewältigen. Deshalb ist sie auch als einfach einzustufen. Doch es geht häufig nah am Abgrund entlang. Daher sind unbedingte Trittsicherheit und Schwindelfreiheit Voraussetzung.

Einkehr:

Restaurants, Bars und Geschäfte gibt es nur im nahen Masca bzw. am Cruz de Hilda in der Nähe. Daher ausreichend Wasser und ggf. Verpflegung mitnehmen.

Weg hinter der Finca - führt weiter auf dem Grat bergab

Varianten:

Diese Tour lässt sich noch erweitern. Sie verläuft über zwei verschiedene Bergrate. Hier kannst du jeweils am Endpunkt der Tour auf den Graten auch noch weitergehen. Wie bei der Guergues Steig Tour geht es auf dem ersten Berggrat auf einem Weg noch eine ganze Weile weiter abwärts Richtung Küste und Abbruchkante. Gleiches gilt an der Stelle, bei der du auf dem 2. Berggrat einen Gipfel erreichst. Auch dort geht es noch ein wenig weiter bergab. Die Tour, wie sie hier beschrieben ist, ist daher noch in Richtung Küste auf zwei Wegen erweiterbar.

Wanderer auf dem Steig von Los Carrizales

 

Wanderung über den Abache Steig von Los Carrizales

Startpunkt - Wanderweg zum SteigStreckenabschnitt Parkplatz bis Anhöhe auf dem Berggrat bei Häusern

Du startest deine Wanderung wenig unterhalb der Straße TF-436, die Buenavista del Norte und Santiago del Teide verbindet. Der Startpunkt ist an der Straße nach Carrizal Alto in der ersten Kurve. Von dort führt dich ein teilweise zementierter Fahrweg kurz bergabwärts. Unter beginnt der eigentliche Wanderweg, der dich in einem Bogen rechts herum am Hang bergauf bringt. Du gehst an der rechten Hangseite auf einem gut angelegten Wanderweg empor.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Aussichtspunkt mit Bank über Los Carrizales

Nach einiger Zeit geht der Wanderweg an der rechten Hangseite weiter. Doch geradeaus führt ein kurzer steiler Weg zum Wanderweg zu Beginn der Wanderung über den Steig von Los CarrizalesBerggrat empor. Hier lohnt sich ein kleiner Abstecher. Denn von dort oben hast du einen ersten richtigen guten Ausblick auf den Barranco von Carrizal auf der einen Seite und die Fortaleza de Masca auf der anderen Seite. Hier oben befinden sich eingezäunte Privatgrundstücke, so dass du dort nicht weitergehen kannst. Doch der Ausblick ist fantastisch. An einer Stelle gibt es sogar eine Bank mit einem kleinen Tisch.

Private Grundstücke am Wegesrand - Steig über Los Carrizales

Streckenabschnitt Anhöhe bei Häusern bis Beginn grünes Buschland

Du gehst den kleinen Weg bis zum Wanderweg wieder abwärts und folgst nun weiter dem nicht zu verfehlenden Weg auf der rechten Hangseite. Ab hier benötigst du zunächst keine Beschreibung mehr, denn es gibt nur einen Weg. Dieser führt dich oft sehr nah am Abgrund, doch immer in ausreichender Breite auf dem Weg nahe am Grat entlang. Es kann sein, dass du mal in die Wolken kommst. Doch ansonsten kannst du wirklich herrliche Ausblicke auf die benachbarten Berggrate des Teno Gebirges sowie den Barranco von Los Carrizal unter dir genießen.

Wanderweg am Steig Los Carrizales

Ab und zu geht der Weg recht steil empor. Die Mühe wird oben immer mit einem noch besseren Aussichtspunkt belohnt. Du gehst auf schmalen Steinpfaden um einige Felswände herum. Dabei geht es zumeist in einem leichten auf und ab. Die steilen Anstiege sind zwischendrin vorhanden, aber gut machbar. Wenn du eine ganze Zeit gewandert bist, weitet sich der Berggrat. Nun hast du genau zwei Ausläufer vor dir. Dazwischen liegt eine große weite mit Büschen und Gräsern bestandene grüne Fläche.

Wolken über dem Barranco Los Carrizales

Streckenabschnitt grünes Buschland bis Finca und zum zweiten Berggrat

Der Wanderweg führt dich nun zunächst auf der linken Gratseite weiter. Rechts von dir liegt die Grünfläche. Die gehst eine Weile den Wanderweg an den Büschen entlang. Dann gelangst du an eine verlassene Finca mit einem Dreschplatz davor. Wie abgelegen die Menschen hier doch vor langer Zeit gelebt haben. Du kannst einen Blick auf die verlassene Finca werfen. Der heutige Wanderweg mit dem kleinen Rundweg über die Grünfläche führt dich nun hinter der verlassenen Finca den Weg Richtung Grünfläche und zum zweiten Berggrat hinunter.

Wanderweg nah am Abgrund - Steig Los Carrizales

Doch wer diesen ersten (Haupt-) Berggrat noch weiter erkunden möchte, der kann hier auch hinter der verlassenen Finca geradeaus weitergehen. Der Weg geht danach ziemlich steil mit dem Berggrat bergab. Deshalb denke daran, dass du die Höhenmeter auch wieder zurückkommen musst. Ansonsten geht der Pfad noch eine ganze Weile Richtung Abbruchkante weiter. Doch insgesamt wird der Weg schlechter und unübersichtlicher.

Grünfläche zwischen den Berggraten - im Hintergrund die Fortaleza de Masca

Die Rundwanderung führt dich jetzt jedoch geradeaus quer über die Buschfläche. Wer lange Hosen trägt ist klar im Vorteil. Die Wege hier sind nicht so stark begangen, so dass die Zweige von den Büschen schon mal einige Striemen an nackten Beinen zurücklassen können.

Wolken über der Grünfläche zwischen den Berggraten

Streckenabschnitt 2. Berggrat bis zum Gipfel

Wenn du die Grünfläche mit den terrassierten Feldern und Steinmauern überquerst hast, bringt dich der Wanderweg in einem Bogen nach links langsam auf dem 2. Berggrat hinauf. Dieser Berggrat verläuft hier parallel zum ersten Berggrat. Wenn du an der Abbruchkante zur Schlucht einen freien Blick hast, kannst du nun tief unter dir die Steilküste mit dem Atlantik erkennen. Du wanderst auf der linken Seite des Grats entlang. Ab und zu gibt es fantastische Ausblicke in die Schlucht tief unter dir. Rechts von dir gelangst du auf einem kleinen Pfad nach einiger Zeit an einen kleinen Gipfel. Der ist mit einer Stange gut markiert.

Blick durch die Wolken auf den Atlantik mit der Steilküste

Gipfel am Steig von Los Carrizales

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Dieser höchste Ort des 2. Berggrats bietet sich für eine Rast an. Du hast wunderschöne Ausblicke in alle Richtungen, sofern es natürlich mögliche Wolken zulassen. Ab dieser Stelle geht die kleine Rundwanderung über die Grünfläche zurück. Doch wer mehr sehen und erleben möchte, der kann sich auch auf diesem Berggrat anscheinend noch ein bisschen weiter vorwagen. Das habe ich jedoch selber noch nicht gemacht und kann daher dazu auch nichts schreiben.

Wanderweg Los Carrizales

Streckenabschnitt Gipfel bis Hauptwanderweg/Rückweg

Vom Gipfel aus gehst du nun eine kurze Zeit auf dem gleichen Weg, den du gekommen bist, zurück. Wenn du an den Punkt gelangst, an dem du über die Grünfläche gekommen bist, gehst du weiter geradeaus. Du hältst dich mehr oder weniger immer am Berggrat entlang. Dadurch kannst du auch noch einmal herrliche Ausblicke auf die Umgebung genießen. Nach einiger Zeit gelangst du an ein größeres Felsmassiv.

Wanderweg und Wolken am Steig von Los Carrizales

Das musst du um dessen Fuß durch Büsche umgehen. Die Richtung ist ja für dich klar, da du wieder auf den Hauptweg vor dir gelangen musst. Hier im oberen Bereich der Grünfläche ist der Weg nicht immer vollkommen einfach zu finden. Doch wenn du dich rechts vom Grat hältst, siehst du nach einiger Zeit wieder den Hauptweg vor dir auftauchen. Du gehst links herum. Den Weg zurück kennst du ja bereits. Auch wenn die Landschaft von der anderen Seite aus betrachtet, noch einmal wieder anders aussieht.

Wanderweg am Steig von Los Carrizales

Und zum Schluss

Ich hoffe, dass dir diese schöne Wanderung über den Steig von Los Carrizales gefallen hat. Falls du selber auf dem Steig bereits schon oder demnächst (?) weitergegangen bist und etwas zum weiteren Wegverlauf sagen kannst, würde ich mich sehr über deine Ergänzungen hier freuen. Viel Freude beim Wandern wünscht dir

Dagmar von Siebeninseln

 

5 Kommentare bei „Teneriffa – Höhenwanderung über Los Carrizales (Abache Steig)“

  1. Sehr schöne Beschreibung der Tour; diesen Steig nennt man auch Abache-Steig.
    Von den 3 Steigen im Teno (Abache, Fortaleza und Guerges) ist es der einfachste Steig.
    Bis vor ca. 70 Jahren sind da die Bauern jeden Tag lang zu ihren Feldern gegangen…

    1. Danke Georg für die gute Ergänzung. Der Fortaleza Steig fehlt hier noch -Beschreibung kommt demnächst.

  2. Hallo Dagmar,
    was für eine schöne Tour mit atemberaubenden Ausblicken! Ich bin besonders erstaunt (positiv), dass selbst in den Höhen noch so viel Grün (Buschwerk) wächst und alles dadurch besonders vital und farbenfroh wirkt.
    Deine Beschreibung ist sehr plastisch, die Hinweise sind wie immer gut verständlich, praktisch und enorm hilfreich. Die gezeigten Fotos für die Strecke die Fotos steigern natürlich noch den Appetit auf eine Wandertour am Abache-Steig. Diese Schlucht ist echt beeindruckend! Und als Belohnung auch noch eine Traumaussicht auf den Atlantik – was will Mensch mehr! ^^
    Hat mir wieder sehr gefallen!
    LG aus dem Norden und eine schöne Woche!
    Michèle

    1. Liebe Michèle, habe mich sehr über deinen Besuch gefreut. Hier auf den Inseln hängt das Grün oder Nichtgrün auch ein wenig von der Inselseite ab. An den Nordseiten regnen die Passatwolken ab. Dort ist es immer grüner als im kargen Süden. Und die Jahreszeit sowie die Regenfälle spielen eine Rolle. Wie auch immer :-). Ich freue mich auch immer an ein wenig Grün. Liebe Grüße nach Hamburg, Dagmar

  3. […] hatte hier auf Sieben Inseln bereits über die Wanderungen auf dem Guergues Steig, dem Abache Steig sowie den Risco Steig geschrieben. Auch die Wanderung nach Teno Alto am Barancán vorbei ist eine […]

Schreibe einen Kommentar