Sieben Inseln
3.5.2023 (aktualisiert: 9.5.2023) | 11min Lesedauer

Canal de Chabuco – Spannende Kanalwanderung im Anaga Gebirge (Teil 1)

SchwierigkeitSehr schwer
InselTeneriffa
Höhenmeter520m
Distanz10km
Rundwanderung
Trittsicherheit
gesicherte Überquerung einer Brücke

Canal de Chabuco und Canal de Catalanes

Der Canal de Chabuco und der Canal de Catalanes gehen mehr oder minder ineinander über. Unterhalb der Casas de Cumbre im Anaga befindet sich die Galería Chabuco. Von dort an heißt der Kanal Canal de Chabuco. Unterhalb von Caserío la Galeria geht er in den Canal de Catalanes über. Wenn du dem Canal immer weiter entlangläufst, kommst du schließlich hinab nach Santa Cruz de Tenerife.

Karte

Ich habe aus diesen beiden Kanalwanderungen zwei Rundwanderungen gemacht. Wenn du viel Zeit und eine gute Kondition hast, kannst du beide Wanderungen natürlich auch zu einer großen Rundtour vereinigen. Bei der ersten Rundtour startest du bei den Casas de Cumbre im Anaga und wanderst fast den gesamten Canal de Chabuco ab. Auf der zweiten Rundtour geht es ein wenig auf dem Canal de Chabuco weiter, bevor du dann auf dem Canal de Catalanes weiterwanderst.
An einigen Stellen sind auf dem Kanalweg Seile zum Festhalten gespannt
An einigen Stellen sind auf dem Kanalweg Seile zum Festhalten gespannt

Kanalwanderung Canal de Chabuco

Wie du an den Bildern erkennen kannst, war das Wetter ein wenig grau und nass als wir auf dem Canal de Chabuco entlang gegangen sind. Im Allgemeinen ist er recht sicher zu laufen und auch an vielen ausgesetzten Stellen mit Halteseilen gesichert. Dennoch war es Anfang des Jahres 2023 nach sehr viel Regen im Anaga recht nass und ein wenig rutschig auf dem Kanal. Also pass gut auf, bei welchem Wetter du diese Tour unternehmen magst.
Die Wanderung startet auf der Anaga Höhenstraße bei den Casas de Cumbre. Eine kurze Zeit wanderst du den Wanderweg Richtung Valle Brosque hinab. An der Stelle, an der der Canal de Chabuco deinen Wanderweg kreuzt, wanderst du rechts hinauf und weiter auf dem Kanal. Herrliche Aussichten und dunkle Tunnel erwarten dich. Schließlich kannst du auf einem steilen Aufstiegsweg zurück zum Ausgangsort kehren.
Track der Rundwanderung Canal de Chabuco
Track der Rundwanderung Canal de Chabuco

Allgemeine Informationen zur Wanderung Canal de Chabuco

Startpunkt und Anfahrt

Startpunkt der Wanderung ist die Anaga Höhenstraße TF-12 schräg gegenüber der Ermita de Nuestra Señora de Guadalupe auf ca. 820 Höhenmetern.

Anfahrt mit dem Pkw

Du kommst entweder von Las Mercedes oder über San Andrés auf der TF-12 der Anaga Höhenstraße. Am Ausgangsort Casas de la Cumbre gibt es am Straßenrand Gelegenheit den Wagen abzustellen.

Anfahrt mit dem Bus

Die Titsa Buslinien 076 und 077 halten unmittelbar an den Casas de la Cumbre. Einzelheiten zur Anfahrt und zu weiteren Anschlüssen findest du auf der Titsa Homepage.
Teneriffa Wanderer aufgepasst!

Teneriffa Wanderer aufgepasst!

Entdecke 11 atemberaubende Wanderungen auf Teneriffa in meinem brandneuen E-Book. Erlebe die Schönheit Teneriffas hautnah und entdecke die besten Routen für unvergessliche Wanderungen. Das digitale Buch bietet dir nicht nur detaillierte Routenbeschreibungen und hilfreiche Bilder für 11 Wanderungen, sondern auch Insider-Tipps für unvergessliche Wandererlebnisse.
Jetzt mehr erfahren!

Zeit

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Wir haben für die gesamte Strecke etwas weniger als 5 Stunden gebraucht.
Höhenprofil der Rundwanderung Canal de Chabuco
Höhenprofil der Rundwanderung Canal de Chabuco

Höhenunterschied und Streckenlänge

Die Höhendifferenz beträgt ca. 520 Meter und die Strecke ist knapp 10 Kilometer lang. 

Anforderung

Der Auf- und Abstieg zum Kanal läuft über gute Wanderwege, die allerdings Anfang Februar 2023 bedingt durch die starken Regenfälle ein wenig matschig waren. Der Kanalweg ist im Allgemeinen sicher und an unsicheren Stellen mit Seilen gesichert. Dennoch war der Weg Anfang Februar 2023 teilweise stark überwachsen, so dass du aufpassen musstest, wohin du genau trittst. Auch waren die Kanalwege teilweise ein wenig matschig und damit rutschig. Also ist allerhöchste Aufmerksamkeit geboten. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind für diese Wanderung absolut notwendig. Achte auch unbedingt auf das Wetter und gehe die Tour nicht bei Regen und Sturm. Für die Tunneldurchgänge Stirnlampe oder Taschenlampe nicht vergessen.

Einkehr

Einkehrmöglichkeiten gibt es unterwegs keine. Daher auf jeden Fall bitte ausreichend Wasser und ggf. Verpflegung für die Wanderung mitnehmen.
Track Rundwanderung Canal de Chabuco (gelb), Track Rundwanderung Canal de Catalanes (grün)
Track Rundwanderung Canal de Chabuco (gelb), Track Rundwanderung Canal de Catalanes (grün)

Varianten 

Du kannst diese Wanderung natürlich mit dem 2. Teil der Kanalwanderung Wanderung Canal de Catalanes verbinden. Auch kannst du, sofern du mit dem Bus angefahren bist, dem Kanal immer weiter folgen bis nach Santa Cruz de Tenerife, so dass du keinen Aufstieg mehr zu bewältigen hast.
Diese Wanderung startet auf dem gleichen Weg, wie die Rundtour in das Valle Brosque und ist damit auch mit dieser Tour zu verbinden. Die Wanderung Canal de Catalanes ist teilweise identisch mit der Rundwanderung Pico Inglés – Santa Cruz.
Wanderer auf dem Canal de Chabuco
Wanderer auf dem Canal de Chabuco

Wanderung Canal de Chabuco

Streckenabschnitt Casas de la Cumbre bis Canal de Chabuco

Der Wanderweg PR-TF 3 zweigt bei einer Informationstafel an der TF-12, Casas de la Cumbre ab. Von hier oben hast du eine herrliche Aussicht auf die Küste und die Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife. Nach kurzer Zeit kommst du an einem Haus vorbei, das auf deiner linken Seite liegt, und gelangst auf einen Fahrweg. Diesem folgst du nach rechts. Nach ca. 100 Metern zweigt der Wanderweg jedoch wieder auf der linken Seite vom Fahrweg ab. Du gehst auf einem steilen Pfad bergab durch den Buschwald und kürzt so den Fahrweg, auf den du wenig später wieder triffst, ab. Hier oben hat jemand zwei Stühle aufgestellt, die bei gutem Wetter zum Verweilen einladen. 
Wanderweg durch den Tunnel
Wanderweg durch den Tunnel
Noch einmal kreuzt du den Fahrweg. Dann geht der steile Pfad über einen bewaldeten Bergrücken steil hinab. Der Wald lichtet sich nach und nach. Du verlierst bei dem steilen Abstieg schnell an Höhe. Der Wanderweg verläuft eine Weile an einer Hangseite entlang und überquerst dann den Barranco de los Berros. Von dort führt der Weg weiter am Hang hinunter Richtung Valle Brosque. Du steigst jedoch nicht ab, sondern noch vor der Querung auf der rechten Hangseite hoch zum Canal de Chabuco.
Artikelzusammenfassung und große Auswahl an GPS Wander-Tracks

Artikelzusammenfassung und große Auswahl an GPS Wander-Tracks

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.
Jetzt anmelden
Blick vom Canal de Chabuco hinunter in die Schluchten des Anaga
Blick vom Canal de Chabuco hinunter in die Schluchten des Anaga

Streckenabschnitt Canal de Chabuco bis hinter Tunnel 3

Du befindest dich jetzt auf ca. 500 Höhenmetern und folgst dem Kanal, den du nicht verfehlen kannst, immer weiter entlang. Ab und zu ist er ein bisschen zugewachsen, aber immer noch gut zu erwandern (Stand Februar 2023). Bereits nach kurzer Zeit kommt ein erster Tunnel (Tunnel 1). Die Tunnel auf dem Canal de Chabuco sind zumeist recht hoch, aber sehr schmal. Doch sie sind weit genug um gut hindurch wandern zu können. Du wanderst eine ganze Zeit hoch über und parallel zum Wanderweg PR-TF 3 bergauf. 
Kleine Tunnel bringen dich über den Canal de Chabuco
Kleine Tunnel bringen dich über den Canal de Chabuco
Auf dem Grat wendet sich der Weg am Hang entlang Richtung Westen. Mit einem kurzen Abstand folgen zwei weitere Tunnel (Tunnel 2 und 3). Der zweite Tunnel (Tunnel 3) ist ein wenig länger als die beiden Vorherigen. Vom Kanal aus kannst du wunderschöne Ausblicke – hoffentlich bei besserem Wetter als ich es hatte – bis nach Santa Cruz und über die Höhen des Anaga Gebirges genießen. Du wanderst im leichten auf und ab den Hängen der Berge folgend.
Felsüberquerung am Canal de Chabuco - Tunnel ist verschüttet, so dass Abstieg über den Grat ein wenig steil
Felsüberquerung am Canal de Chabuco - Tunnel ist verschüttet, so dass Abstieg über den Grat ein wenig steil

Streckenabschnitt hinter Tunnel 3 bis nach Tunnel 9

Schließlich gelangst du auf einen Grat. Diesen kannst du nicht durch den dort vorhandenen Tunnel queren, da dieser zugeschüttet ist (Tunnel Nummer 4). Hier musst du in einigen Metern auf den Grat klettern und auf der anderen Seite wieder hinunter. Danach folgst du dem Kanal auf der anderen Hangseite leicht abwärts. Nach einer ganzen Weile folgt Tunnel Nummer 5, der recht kurz ist. Bald darauf dann ein sehr langer Tunnel Nummer 6. Auf der rechten Hangseite hoch über Valle Chrispin kommt noch Tunnel Nummer 7. Du wanderst leicht bergab und querst sodann den Barranco Valle Crispin auf einer mit einem Stahlseil gesicherten Brücke.
Wanderer auf dem Weg über deinen Grat - rechts hoch führt ein steiler Pfad. Der Kanalweg geht weiter geradeaus.
Wanderer auf dem Weg über deinen Grat - rechts hoch führt ein steiler Pfad. Der Kanalweg geht weiter geradeaus.
Auf der anderen Hangseite wanderst du wieder leicht bergauf. Der Weg bietet weiterhin fantastische Aussichten. Es folgt Tunnel Nummer 8. Dann setzt sich der Weg leicht bergan am Hang fort. Auf dem Grat zweigt rechts bergauf ein schmaler steiler Pfad ab. Du wanderst jedoch geradeaus noch einmal am Hang leicht bergab. Jetzt kommt Tunnel Nummer 9 und damit der letzte Tunnel dieser Runde. Kurz danach zweigt sich der Weg. Links geht es hinunter zu einer Brücke. Dort geht der Canal de Chabuco weiter. Um die Rundtour abzuschließen, verlässt du jedoch hier den Kanalweg und wanderst auf der rechten Hangseite auf dem Parallelweg weiter geradeaus. 
Blick auf den Kanalweg vor dir, der sich um die einzelnen Schluchten an den Berghängen des Anaga Gebirges entlang zieht - Hintergrund eine zu überquerende Brücke
Blick auf den Kanalweg vor dir, der sich um die einzelnen Schluchten an den Berghängen des Anaga Gebirges entlang zieht - Hintergrund eine zu überquerende Brücke

Streckenabschnitt nach Tunnel 9 bis Ausgangsort Casas de la Cumbre

Der kleine Wanderweg führt dich eine Weile geradeaus an der rechten Hangseite entlang. Dann bringt er dich in eine kleine Schlucht hinunter. Du folgst eine kurze Zeit dem Verlauf der Schlucht. Dann geht der Wanderweg links steil am Hang empor. Links unter dir siehst du nun einige Gehöfte liegen. Der Fahrweg von dort verläuft bergab zu dem kleinen Ort Caserío la Galería. Dorthin wirst du noch im zweiten Teil der Wanderung gelangen.
Brücke quert einen Barranco - ab hier verlässt du für die erste Rundwanderung den Kanalweg und wanderst hoch zum Ausgangspunkt. Wenn du die ganz große Runde gehen magst, gehst du hier weiter auf dem Kanal über die Brücke entlang
Brücke quert einen Barranco - ab hier verlässt du für die erste Rundwanderung den Kanalweg und wanderst hoch zum Ausgangspunkt. Wenn du die ganz große Runde gehen magst, gehst du hier weiter auf dem Kanal über die Brücke entlang
Jetzt steigst sehr lange und sehr steil weiter auf dem Gratweg bergauf. Du folgst immer weiter dem Grat bis du auf 700 Höhenmetern auf einen Fahrweg gelangst. Diesem Fahrweg folgst du eine kurze Weile nach rechts bergauf. Er mündet links bei den Casas de la Cumbre auf die TF-12. Je nachdem wo du geparkt hast, musst du noch eine Weile an der TF-12 bis zum Ausgangsort am Ende der kleinen Ortschaft gehen.
Wanderweg durch den Barranco mit Kreuzung der Hangseiten kurz über dem Canal Chabuco - Wanderweg hoch zu Casas de la Cumbre
Wanderweg durch den Barranco mit Kreuzung der Hangseiten kurz über dem Canal Chabuco - Wanderweg hoch zu Casas de la Cumbre

Und zum Schluss

Ich hoffe, dass dir diese meiner Meinung nach sehr aufregende und außergewöhnliche Wanderung im Anaga über den Canal de Chabuco gefallen hat. Doch wenn du diese Wanderung unternimmst, achte bitte sehr auf das Wetter und sei insgesamt vorsichtig. Den zweiten Teil der beeindruckenden Kanalwanderung findest du hier: Wanderung über den Canal de Catalanes. Viel Freude bei allen deinen Wanderungen wünscht dir,
Dagmar von Siebeninseln

Vielen Dank fürs Lesen!

Wenn sich meine Wanderungen auf SiebenInseln als hilfreich für Deine Kanarenabenteuer erwiesen haben, würde ich mich über ein kleines Trinkgeld für den Blog sehr freuen. Deine Unterstützung wird sehr geschätzt und hilft, die Kosten für die Unterhaltung des Blogs zu decken.
Vielen Dank für Deine Unterstützung!
SSL-gesichert

Kommentare

Andrea Fortenbach
Andrea Fortenbach - 10.05.23, 13:00

Hallo Dagmar,
erst einmal vielen Dank für Deine wunderschöne, informative Webseite.
Nun zur Frage:
bist Du den Kanal selbst schon bis Santa Cruz gegangen und kannst etwas über die Beschaffenheit sagen?
Ich würde das gern ausprobieren, weil ich nicht wieder hoch wandern möchte.
Liebe Grüße,
Andrea
P.S. Grüße an Robert, wenn Du wieder mit ihm wanderst.

Dagmar
Dagmar - 10.05.23, 15:50

Hallo Andrea, danke für dein Lob. Nein, ich bin den Kanal noch nicht weiter als in den letzten beiden Wanderungen beschrieben, gegangen. Ich habe mich jedoch mit drei verschiedenen Wanderern darüber ausgetauscht. Alle waren der Meinung, dass der Kanal an einer Stelle nicht wirklich gut zu gehen, der Rest jedoch “normal” sei. Dies sind jedoch nur Erkenntnisse aus 2. Hand. Leider kann ich dir im Moment nicht mehr sagen, werde es aber hoffentlich demnächst Richtung Herbst selber einmal ausprobieren. Die Grüße an Robert werde ich gerne weitergeben. Liebe Grüße, Dagmar

Lars Dornfeld
Lars Dornfeld - 18.11.23, 09:33

Liebe Dagmar,
vielen Dank für diese Top Website!!

Grüsse,
Lars Dornfeld

Dagmar
Dagmar - 18.11.23, 12:42

Freut mich – liebe Grüße

Verfasse einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern. Mehr erfahren