Teneriffa – Montaña el Cedro – spannende Rundwanderung an den Hängen der Cañadas

Montaña el Cedro - Wanderer auf dem Wanderweg


Montaña el Cedro – ein schroffer Gipfel in den Cañadas

Blick auf die Cañadas und den Wanderweg von der Montaña el Cedro

Die Montaña el Cedro ist ein kleiner schroffer Gipfel in einer Kette von Bergen, den Cañadas. Diese Bergen umrahmen die Caldera, den Kraterrand des riesigen Urvulkans, der sich vor Millionen von Jahren in der Mitte der Insel befunden hat. Es gibt wunderschöne Wanderungen über die Cañadas mit Blick auf den Teide und den Pico Viejo. So kannst du eine Gratwanderung über die gesamten Cañadas machen.

Blick auf den Teide und den Pico Viejo von der Montaña el Cedro

Doch auch Stück für Stück lassen sich die Cañadas erobern. Beschrieben habe ich auf Siebeninseln bislang die beiden (1 und 2 ) Wanderungen zum Guajara und die Wanderung auf den Sombrero de Chasna. Heute kommt die Wanderung auf die Montaña el Cedro dazu. Und da es sich dabei um eine relativ kleine Wanderung handelt, habe ich diese durch eine Runde auf der Rückseite der Hänge der Cañadas Richtung El Jaral erweitert.

Track Wanderung Montaña el Cedro mit Rundweg über die Ausläufer der Cañadas

Allgemeine Informationen zur Rundwanderung Montaña el Cedro

Startpunkt und Anfahrt:

Parkplatz Montaña El Cedro

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz Mirador de Chío (Narices del Teide) an der TF-38 (Kilometer 3,3). Von hier kannst du auch den Pico Viejo besteigen.

Anfahrt mit dem Pkw:

Wanderkreuzung

Wenn du vom Inselsüden Teneriffas und auch aus Richtung Norden von der Inselautobahn TF-1 kommst, kannst du die Abfahrten Guía de Isora oder Chío nehmen. Dann fährst du auf der TF-38 Richtung Teide Nationalpark. Wer von der Inselmitte über die Cañadas Straße TF-38 kommt, fährt Richtung Chío bzw. Santiago del Teide. Da der Ausgangspunkt ein Parkplatz ist, sind Parkplätze vorhanden. Doch wenn du sehr spät dran bist, kann es allerdings wegen der vielen Touristenbusse, die dort für einen Fototermin stoppen, mit dem Parkplatz auch ab und zu eng werden.

Anfahrt mit dem Bus:

Mit dem Bus kannst du nicht direkt zum Startpunkt gelangen, denn es gibt keinen Titsa Linienbus, der diese Strecke fährt. Allerdings hält die Titsa Buslinie Nummer 342 ca. 2,7 Kilometer entfernt an der Straßenkreuzung Boca Tauce. Du könntest daher zum Startpunkt von Boca Tauce aus wandern. Nähere Informationen findest du auf der Titsa Homepage.

Zeit:

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Für diese Wanderung haben wir das letzte Mal mit ausführlicher Rast knapp 5 Stunden benötigt.

Höhenprofil Wanderung Montaña el Cedro

Höhenunterschied und Streckenlänge: 

Die Höhendifferenz beträgt ca. 670 Meter. Die Höhenmeter kommen allerdings nicht durch die Besteigung der Montaña el Cedro (knapp über 100 Höhenmeter), sondern durch die Erweiterung der Tour mit einem großen Ab- und wieder Anstieg Richtung El Jaral. Die Streckenlänge beträgt knapp 12 Kilometer.

Anforderung:

Mit ein bisschen Kondition kann eigentlich jeder diese Tour gut bewältigen. Wer nur die Montaña el Cedro kennen lernen möchte, aber nicht die Höhenmeter des Ab- und Aufstiegs auf sich nehmen will, für den kann diese Wanderung fast ein „Spaziergang“ werden.

Einkehr:

Es gibt keinerlei Einkehrmöglichkeiten. Daher ausreichend Wasser und ggf. Verpflegung mitnehmen.

Tracks in der Umgebung -Montaña el Cedro

Varianten: 

Diese Tour lässt sich mit verschiedenen anderen Wander- und Rundwanderungen in der Nähe gut kombinieren. Die größte Wanderung führt vom Ausgangspunkt zum Pico Viejo. Doch auch kleinere Wanderungen wie um die Montaña Samara oder die Wanderung auf die Montaña de las Cuevitas befinden sich in der Nähe.

Wie du am Trackbild sehen kannst, kannst du am tiefsten Punkt dieser Wanderung auch noch weiter bis nach El Jaral oder Richtung Chirche absteigen. Denn dort befinden sich die Hauptverbindungswege El Jaral/Chirche nach Boca Tauce. 

Verkleinern lässt dich die Wanderung auch leicht. Du sparst einfach die zweiter Runde des Abstiegs aus. Dann hast du eine kleine Runde mit weniger Höhenmetern über die Montaña el Cedro.

Blick Montaña El Cedro vom Pico Viejo

Wanderung um die Montaña el Cedro

Streckenabschnitt Parkplatz bis Fuß Montaña el Cedro

Du startest die Wanderung zur Montaña el Cedro am Parkplatz Narcises del Teide an der TF-38 bei Kilometer 3,3. Doch während du bei der Wanderung zum Pico Viejo auf der Straßenseite des Parkplatzes bleibst, musst du für die Wanderung zur Montaña el Cedro die Straße überqueren. Gleich auf der gegenüberliegenden Straßenseite beginnt der Wanderweg PR-TF 70. Dieser führt dich zunächst ein wenig nach rechts parallel zur Straße und dennoch langsam von der Straße leicht bergab wegführend.

Wandergruppe Wanderweg Montaña el Cedro

Die Wanderung startet bei fast 2100 Höhenmetern. Von diesen gehst du bis zum Fuß der Montaña el Cedro erst einmal 100 Höhenmeter wieder bergab. In einem weiten Bogen gehst du auf den Ausläufer der Montaña el Cedro, auf die Cañadas del Cedro zu. Bevor der Weg durch spärlichen Kiefernwald führt, kommst du an eine Wanderkreuzung. Links geht es mit dem PR TF 70.3 nach Boca Tauce. Zur anderen Seite führt der Wanderweg nach Guía de Isora. Doch du folgst einem kleineren Pfad geradeaus durch den Kiefernwald.

Montaña el Cedro - Parkplatz Startpunkt unterhalb Teide Viejo

Streckenabschnitt Fuß Montaña el Cedro bis Felsplateau

Im folgenden Abschnitt geht es ein wenig ans Kraxeln. Auf dem kleinen Pfad steigst du teilweise über Felsen und ansonsten über kleine Serpentinenpfade auf. Dazwischen führt dich der Weg an der Rückseite des Hanges entlang. Langsam geht es aufwärts. Du kommst an einer kleinen mit Blumen und anderen Utensilien geschmückten Höhle vorbei. Wenn du um die Hangseite herum bist, geht es bergauf. Falls du gutes Wetter hast und keine Wolken aufziehen, die dir die Sicht versperren, kannst du nun auf den letzten Metern zum Gipfel der Montaña el Cedro (ca. 2200 Höhenmeter) herrliche Blicke genießen.

Schroffe Felsen -Montaña el Cedro

Dir gegenüber liegen der Teide und der Pico Viejo. Unter dir siehst du deinen Rückweg am Fuß des Berges und die Straße, die sich nach Boca Tauce hinaufzieht. Zur anderen Seite kannst du bei gutem Wetter weit über die Südwestküste der Insel und zu den Nahbarinseln La Gomera, El Hierro und La Palma schauen. Der Weiterweg führt dich danach über den schroffen felsigen Grat mit guten Ausblicken. Langsam senkt sich der Gratweg wieder ab. Dann kommt ein kleiner recht steiler Abstieg bevor der Wanderweg über ein Felsplateau auf die Hangrückseite führt.

Montaña el Cedro - kleine Höhle mit Blumenschmuck am Wanderweg

Streckenabschnitt Felsplateau bis Feuerturm mit Wanderkreuzung

Von dort wanderst du nun eine ganze Weile auf der Hangrückseite der Cañadas auf einem guten Wanderweg durch Kiefernwald entlang. Ab und zu lichtet sich der Wald ein wenig und du kannst schöne Ausblicke genießen. Rechts neben dir liegen der Barranco Mañaco und der Barranco de Tágara. Der Wanderweg führt an beiden Schluchten am Bergrücken vorbei. Dann siehst du nach einiger Zeit vor dir einen Feuerturm liegen. Hier kannst du auf den Felsen hochsteigen und die Aussicht genießen oder eine Rast machen.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Wanderweg am Berghang - Montaña el Cedro

Wer die kurze Runde gehen möchte, der folgt hier an der großen Wanderkreuzung bereits dem PR TF 70 Richtung Boca Tauce. Das ist später auch unser Rückweg für die große Runde, denn die Wanderung ist wie eine 8 und besteht daher aus zwei aneinander liegenden Runden. Die große Wanderung folgt dem PR TF 70.1 Richtung El Jaral und Refugio de Tágara. Bei meiner letzten Wanderung dort zogen plötzlich dichte Wolken auf. Sicht gab es so gut wie keine. Daher kann ich auch nicht wirklich gute sonnige Bilder präsentieren. Ich weiß aber von früheren Wanderung, dass das Wetter auch dort durchaus sonnig und wolkenfrei sein kann.

Feuerturm - Montaña el Cedro

Streckenabschnitt Feuerturm mit Wanderkreuzung bis Barranco del Achacay

Der Wanderweg PR TF 70.1 führt dich nun eine ganze Weile bergab. Zunächst geht es in Richtung Barranco de Tágara. Unterwegs wirst du auf viele Bäume treffen, die durch Sturm, Gewitter und Brand am Boden liegen. Ab und zu musst du dir den Weg um diese Bäume herum suchen (Stand Jahresbeginn 2019). Während der erste Teil des Weges noch relativ weit und gerade verläuft, geht es im Weiteren dann auf steilen kleinen Kehren hinab in Richtung Barranco.

Wandern über den Wolken - Montaña el Cedro

Du steigst bis ungefähr 1750 Höhenmeter ab. Der PR TF 70.1 führt weiter bergab in Richtung El Jaral. Links zweigt ein schmaler Weg vom Hauptweg ab, der mit einem weiß gelb durchgestrichenen Kreuz gekennzeichnet ist. Das ist der Camino de La Madre. Er steigt auf einem schmalen Pfad über dem Barranco del Achacay an. Tief unter dir siehst du den breiten Fahrweg, während du an der Hangseite bergauf wanderst. Teilweise musst du auch hier ein wenig um Bäume herum oder über Felsen kraxeln. Doch ansonsten ist der Weg gut zu finden.

Wanderweg durch den Kiefernwald

Streckenabschnitt Barranco del Achacay bis Feuerturm

Zeitweise steigst du noch einmal kurz ab. Doch dann geht es in langen Kehren steil an der Wand des Berghanges  empor bis du wieder über 1800 Höhenmeter angelangt bist. Oben angekommen führt dich der Wanderweg kurze Zeit später auf einen breiten Fahrweg, den du eine Zeit nach links folgst. Du könntest hier auch weitergehen und kämest letztlich wieder auf die Wanderroute. Doch schöner ist der Aufstieg auf dem Wanderweg. Dieser geht nach kurzer Zeit links vom Weg ab.

Wanderweg vorbei an Felsen und Bäumen, die den Weg versperren

Dort geht es noch einmal steil auf dem PR TF 70.1 durch Wald den Berg hoch. Du steigst auf Serpentinen über den Kamm bis ca. 2100 Höhenmeter auf. Dann triffst du auf deinen Hinweg/Abstiegsweg. Nun hältst du dich rechts und gelangst nach einiger Zeit wieder auf den Hauptweg in der Nähe des Feuerturms. Jetzt hast du die zweite Runde geschafft. Nun folgst du auf dem Weg der Ausschilderung PR TF 70 Richtung Boca Tauce rechts herum. Ab hier gilt auch die Beschreibung für die, die nur die erste Runde um die Montaña el Cedro gewandert sind.

Wandergruppe auf dem Wanderweg

Streckenabschnitt Feuerturm bis Ausgangsort Parkplatz

Der PR TF 70 Richtung Boca Tauce bringt dich in einem weiten Bogen um die Montaña el Cedro hinab auf die vordere Seite des Berges. Dort triffst du wieder auf den Fahrweg, den du vor dem Aufstieg zum Feuerturm bereits gegangen bist. Dieser Fahrweg, dem du an dieser Stelle links herum folgst, bringt dich entlang der vorderen Bergseite. So umrundest du tatsächlich das gesamte Bergmassiv der Montaña el Cedro. Auch hier bieten sich dir noch einmal schöne Ausblicke auf den Teide und den Pico Viejo.

Rückweg über einen kleinen Pfad zurück in die Höhe

Schließlich kommst du am Ende des Bergmassivs an eine Gabelung. Gehst du geradeaus triffst du nach einiger Zeit auf deinen Hinweg, der dich auf den Berg geführt hat. Dann kannst du den gleichen Weg zurückgehen. Ich bin an der Gabelung rechts gegangen. Durch Lavafelder gelangst du so nach einiger Zeit zurück auf die TF-38. Links herum bist du in kürzester Zeit zurück am Parkplatz.

Abstieg auf der Rückseite derMontaña el Cedro

Und zum Schluss

Ich hoffe, dass dir diese Wanderung in den Cañadas gefallen hat. Übrigens kannst du – falls dir Sieben Inseln gefallen – mir auch auf Instagram oder Facebook folgen. Ich wünsche dir allzeit gutes Wandern,

Dagmar von Sieben Inseln

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

2 Kommentare bei „Teneriffa – Montaña el Cedro – spannende Rundwanderung an den Hängen der Cañadas“

  1. Hallo, Dagmar! Mit Begeisterung lese ich deine Tourenbeschreibungen! Danke! Es sind die besten, die ich lese. Leider bin ich gesundheitlich gehändicapt (77) aber eine oder zwei werden drin sein, wenn wir vom 10. 3. bis 8. 4 wieder in Fanabe im Parque del Sol verweilen. Ich kann gerne mit Touren in und um Augsburg kontern. Alles Gute, und weiter so. Liebe Grüße, Wilfried Albrecht

    1. Danke sehr Wilfried – freut mich sehr. Falls ich mal in Augsburg vorbeikommen sollte, melde ich mich wegen der Touren 🙂

Schreibe einen Kommentar