Presa del Río – Wanderung über einen Staudamm, durch wilde Landschaften und den Barranco El Río 

Staudamm Presa del Río

Presa del Río – der ungenutzte Staudamm El Río

Diese schöne Rundwanderung durch eine wilde Landschaft startet am Staudamm Presa del Río. Der Staudamm überquert den Barranco El Río. Diese gewaltige Schlucht zieht sich von den Cañadas (in zwei getrennten Schluchten zwischen dem Guajara und dem Roque de la Grieta) hinunter zur Küste. Im oberen Teil des Barranco del Río habe ich bereits eine Wanderung zu einem Wasserfall beschrieben. Die heutige Wanderung startet tiefer über dem kleinen Ort El Rio auf ca. 500 Höhenmetern.

Blick von oben auf den Staudamm Presa del Río

Du wanderst über den Staudamm Presa del Río, dessen Bau bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts begonnen wurde. Zwischenzeitlich wechselten die Investoren und es wurde dort bis in die 60ger Jahre des vorherigen Jahrhunderts gebaut. In Betrieb wurde der ca. 54 hohe Staudamm mit einer Länge von 113 Metern jedoch nie genommen. Das Wasser sollte für die umliegenden Dörfer, die Landwirtschaft und zur Bekämpfung von Waldbränden genutzt werden. Doch die vielen Risse des Dammes ließen sich bis heute trotz immenser Geldsummen, die dort immer wieder hineingeflossen sind, nicht dichten.

Blick vom Staudamm Presa del Río

Der Staudamm Presa del Río ein bekannter Lost Place und immer gut für eine Wanderung

Auch wenn der Staudamm Presa del Río nicht genutzt wird, ist er auf Teneriffa neben der „Geisterstadt“ Abades einer der bekanntesten Lost Places. Du findest nicht nur Graffiti vor, sondern kannst sogar in das alte Bauwerk hineinzugehen. Doch dieser bekannte Staudamm ist nur ein Teil der Rundwanderung. Du wanderst über den Damm des gewaltigen Staudamms.  Danach wanderst du an der einen Seite des Barranco del Río aufwärts und dann nach einer kleinen Tunnelquerung steil bergab in das Barranco Bett.

alte Maschinen in der Galería de Consuelo

Auf dem Grund des Barranco findest du eine alte Galería (de Consuelo). Dort kannst du noch heute alte Maschinen und Gebäude entdecken. Nachdem du dann einige Zeit im Barranco Bett langgegangen bist, führt dich ein schmaler Pfad auf der anderen Seite des Barranco wieder empor. Über den Wanderweg, der an die Wanderrunde Las Vegas grenzt, wanderst du zurück zum Presa del Río.

Track der Rundwanderung Presa del Río

Allgemeine Informationen zur Rundtour Presa del Río

Startpunkt und Anfahrt

Ich habe diese Wanderung an einem Fahrweg unterhalb des Presa del Río gestartet. 

GPS: 28.149589, -16.532529

Doch dahin gelangst du über den sehr holprigen Weg nur mit einem Geländefahrzeug. Der Track und die Beschreibung starten dort. Doch einfacher ist für dich auf der rechten Seite des Staudamms die Wanderung zu starten, da du zu diesem Punkt der Rundtour besser mit dem Pkw auf einer richtigen kleinen Straße gelangen kannst.

Ausgangsort der Wanderung auf dem Fahrweg

Anfahrt mit dem Pkw

Du kommst vom Norden oder Süden über die TF-1und fährst an der Autobahnabfahrt Chimiche Nr. 49 ab. Von dort fährst du bergauf ausgeschildert nach Chimiche. Im Ort triffst du auf die TF-28, der du rechts herum Richtung del Río folgst. Kurz vor dem Ort und dem Barranco del Río findest du den Fahrweg ausgeschildert Richtung Presa del Río. Ich bin dort eine ganze Weile hochgefahren und habe dann die Wanderung gestartet.

GPS: 28.149373,-16.532283

Einfacher ist es bis zum Ort El Río zu fahren und von dort die kleine Straße hoch zum Staudamm zu nehmen. Parkplätze sind sowohl auf dem Fahrweg als auch am Straßenrand neben dem Staudamm vorhanden.

GPS: 28.156154,-16.532666

Ausgangspunkt der Wanderung rechts über Presa del Río an der Straße

Anfahrt mit dem Bus

Die Titsa Buslinie 430 hält in El Río. Von dort müsstest du ein Taxi nehmen oder die 2-3 Kilometer zu einem Ausgangspunkt der Wanderung laufen. Einzelheiten zu den Busverbindungen und weitere Informationen findest du auf der Titsa Homepage.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Zeit

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Ich habe für diese Wanderung mit ausgiebiger Rast und Besichtigung der Galería 4 Stunden gebraucht. Wenn du die Runde rechts neben dem Staudamm startest, sollte diese ein wenig kürzer sein.

Höhenprofil der Wanderung Presa del Río

Höhenunterschied und Streckenlänge

Die Höhendifferenz beträgt ca. 520 Meter und die Strecke ist ca. 9 Kilometer lang. 

Anforderung

Diese Wanderung verläuft in Teilen auf guten Wander- oder Fahrwegen. Doch sie enthält auch viele kleine und teilweise schwer zu findende Pfade. Ich würde sie besser mit GPS Track laufen. Der Weg hinunter in der Barranco ist sehr steil und auch voller kleiner Steine, so dass du aufpassen musst, nicht ins Rutschen zu kommen. Daher sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für diese Tour unerlässlich. Das ist bestimmt keine Wanderung für jedermann und ich würde sie als schwer einstufen.

Einkehr

Restaurants, Bars und Geschäfte findest du nur in El Río und überhaupt nicht auf der Wanderstrecke. Daher bitte ausreichend Wasser und ggf. Verpflegung für die Rundtour mitnehmen.

Track der Wanderung Presa del Río (grün), orange der Weg zurück, wenn du rechts vom Staudamm parkst, Wanderrunde Las Vegas (gelb und blau)

Varianten 

Du kannst die Runde an verschiedenen Orten – wie oben beschrieben – starten. Um sie zu erweitern, kannst du auch noch im Barranco Bett weiter aufsteigen. Hier sind deinem Tatendrang keine Grenzen gesetzt. Wenn du zum Ausgangspunkt der Wasserfallwanderung im Barranco del Río gelangen solltest, bitte ich um einen Kommentar. Auf dem Rückweg verläuft die Wanderung teilweise auf der Rundtour Las Vegas und lässt sich daher auch mit dieser Wanderung noch kombinieren. 

Staudamm Presa del Río

Rundtour Presa del Río

Streckenabschnitt Fahrweg unterhalb Staudamm Presa del Río bis Abzweig Wanderweg von der Straße

Ich habe die Wanderung auf einem Fahrweg unterhalb des Staudammes Presa del Río an einem Abzweig gestartet. Der Rückweg bringt dich über den Abzweig zum Ausgangspunkt zurück. Doch zunächst wanderst du ca. 300 Meter bergauf bis du den Staudamm Presa del Río erreichst. Wenn du viel Zeit hast, kannst du auch in den Staudamm hinein gehen. Ansonsten bringt dich der Wanderweg über den Staudamm über den Barranco del Río. So kannst du nicht nur das Bauwerk, sondern auch herrliche Aussichten auf die Küste und in den Barranco genießen.

Aufstiegsweg hinter dem Staudamm Presa del Río

Auf der anderen Seite des Staudammes führen dich ein schmaler Pfad und steile Stufen auf die Höhe über dem Barranco del Río. Von der Höhe wanderst du auf einem Weg zunächst fort vom Barranco auf eine kleine Straße zu. Diese Straße führt rechts herunter zum Ort del Río. Wenn du also mit dem Pkw anfahren und einen holprigen Fahrweg vermeiden willst, solltest du deine Rundtour hier starten. Die Wanderung führt dich links herum auf der Straße bergauf. Du bleibst eine Weile auf der Straße – solange sie parallel zum Barranco verläuft. Bei der ersten scharfen Rechtskurve verlässt du die Straße und wanderst geradeaus auf einem kleinen Pfad weiter.

Straße auf der rechten Seite des Barranco - Teil des Wanderweges

Streckenabschnitt Abzweig Wanderweg von der Straße bis Finca

Du wanderst auf schmalen Pfaden durch eine beeindruckende Landschaft. Ab und zu musst du genau hinschauen, um den Weg zu finden. Zunächst durchwanderst du zwei kleine Seitenschluchten. Du gelangst auf einen Grat. Von hier wanderst du eine Weile auf dem Grat entlang bevor der Weg dich dann in eine weitere Schlucht hinunterbringt. Du überquerst den Grund auf einer schmalen Mauer. Auf der anderen Seite geht es steil am Felsen empor.

Wanderweg durch eine Seitenschlucht über Felsen und kleine Pfade

Wenn du die Höhe auf der anderen Seite der Schlucht erreicht hast, befindest du dich wieder auf einem Grat. Hier kannst du problemlos auf dem Grat entlang gehen. Am Ende gelangst du auf eine Art Fahrweg, der dich links an einer Finca und angelegten Gärten vorbeiführt. Vor dem Haus führt der Weg an einem Wasserkanal hinunter in ein kleines Tal. Diesem folgst du.

Blick vom Wanderweg zu den Cañadas und auf den Barranco El Río

Streckenabschnitt Finca bis Tunneldurchgang

Du durchquerst das kleine Tal unterhalb der Finca und kletterst über den Wasserkanal. Auf der anderen Seite geht es eine kurze Zeit bergauf. Dann bist du wieder auf einem Grat. Auf diesem Grat wanderst du eine sehr lange Zeit geradeaus immer parallel zum Barranco del Río. Nicht immer sind Pfade oder Wege klar zu erkennen. Doch da du dich auf dem Grat befindest und immer geradeaus bergauf wandern musst, kannst du den Weg nicht verfehlen.

Wanderweg vorbei an einer Finca

Schließlich mündet der Gratweg wieder in einen richtigen Feldweg. Diesem folgst du links herum. Doch bereits nach wenigen Metern wird aus dem breiten ein schmaler Weg. Dieser führt dich hinab in ein kleines Tal. Dort siehst du eine Art großen Durchgangstunnel. Diesen musst du durchqueren. Ich selber bin zunächst noch weiter und auf einem kleinen Pfad auf den Tunnel hinaufgegangen, um eine gute Sicht in den Barranco zu genießen.

kleiner Tunneldurchgang Wanderweg

Streckenabschnitt Tunneldurchgang bis Barranco El Río Grund

Du kannst dort auch hinaufgehen. Die Aussicht in den tiefen Barranco lohnt sich tatsächlich. Doch von dort oben kommst du nicht auf den Abstiegsweg. Dazu musst du den kleinen Tunnel durchqueren. Hinter dem Tunnel beginnt dann der nicht zu übersehende Abstiegsweg, der dich zunächst leicht an der langen Hangseite hinab bringt. Dann wendet sich der Weg nach links und es folgen steile Serpentinen. Du wanderst bereits an gemauerten Höhlen, die wahrscheinlich zur Galería gehören, vorbei.

Blick hinunter zur Galería Barranco El Río

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Tief unter dir siehst du den Barranco Grund mit einem grauen Haus. Doch durch die steilen Serpentinen verlierst du schnell an Höhe und erreichst zunächst das graue Haus. Darin befinden sich noch alte Maschinen, die zur Wassergewinnung genutzt wurden. Du gehst weiter und kommst dann sehr schnell auf den Grund des Barrancos. Die Schlucht ist hier recht schmal und umso beeindruckender wirken die hohen Felsenwände um dich herum.

gemauerte Überreste der Galería Barranco El Río

Streckenabschnitt Barranco del Río Grund bis Aufstiegsweg

Wer die Tour nun erweitern mag, dem steht es frei, soweit gewünscht, weiter den Barranco bergauf zu wandern. Ich habe gesehen, dass dort bereits einige Wanderer entlanggelaufen sind. Ob du jedoch den ganzen Barranco bis zum Ausgangspunkt der Wasserfall Wanderung (Barranco El Río) begehen kannst, vermag ich nicht zu sagen. Wenn es jemand von euch machen sollte, bitte ich dringend um einen Kommentar.

Barranco El Río Grund - Überführung Wasserleitung Tor

Ansonsten führt dich die Rundwanderung von hier den Barranco hinunter. Du wanderst eine kurze Zeit mitten im Barranco Bett. Dabei gelangst du an eine Stelle mit einer Leitung, die den Barranco quert. Dort gehst du unten hindurch. Kurze Zeit danach findest du auf der rechten Seite der Schlucht einen Pfad der recht steil bergan verläuft. Diesem Pfad folgst du. Er ist teilweise vollkommen gut. Dann wieder zugewachsen oder schwer zu finden. Doch ganz verlieren kannst du ihn nicht, da teilweise auch noch Steinmännchen helfen den Weg zu finden. Vielleicht nutzt du ja auch eine gute App, wie zum Beispiel mapy.cz, auf der auch die kleinsten Wege gut eingezeichnet sind.

Wanderer im Barranco El Río

Streckenabschnitt Aufstiegsweg bis Ausgangspunkt Parkplatz

Der Aufstieg ist teilweise recht steil, bietet daher aber auch noch einmal beeindruckende Aussichten zurück in den Barranco. Nachdem du oben angelangt bist, kommst du gleich an einer Finca vorbei, deren Vorplatz du querst. Dann mündet der Weg in einen Wanderweg. Das ist der Weg der Wanderrunde Las Vegas. Du folgst dem Weg links bergab. Nach kurzer Zeit kommst du auch an der Ausschilderung und dem Abzweig zur kleinen Las Vegas Runde vorbei.

Aufstiegsweg Barranco El Río

Du wanderst eine ganze Weile bergab auf dem Wanderweg der Las Vegas Runde. Schließlich kommst du an einen Abzweig, an dem Las Vegas rechts ausgeschildert ist. Du wanderst jedoch geradeaus. Jetzt siehst du den Presa del Río bereits unter dir liegen. Sehr schnell kommst du noch einmal an eine Gabelung. Wenn du meiner Rundtour folgst gehst du einfach den Fahrweg weiter geradeaus. Wenn du jedoch rechts vom Staudamm geparkt hast, gehst du hier links hinunter. Der Weg bringt dich nach kurzer Zeit zum Presa del Río.

Finca am Wegesrand

Zu meiner Rundtour und zum Ausgangspunkt musst du nur dem Fahrweg immer weiter geradeaus folgen. Am Ende mündet dieser Fahrweg fasst genau am Ausgangspunkt in den Fahrweg ein. 

Wanderkreuzung, an der die Rundtour auf den Wanderweg "Las Vegas" trifft

Und zum Schluss

Ich hoffe, dass dir diese Runde, die mir persönlich sehr gefallen hat, auch Freude bereitet. Von den Kilometern ist sie nicht einmal sehr lang. Doch sie bietet sehr viel Abwechslung – Staudamm, einsame Pfade, eine tiefe Schlucht mit einer Galería. Was wünschen wir uns als Wanderer auf Teneriffa mehr? Viel Freude bei allen deinen Wanderungen,

Dagmar von Siebeninseln

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

5 Kommentare bei „Presa del Río – Wanderung über einen Staudamm, durch wilde Landschaften und den Barranco El Río “

  1. Sehr spannende Wanderung und Geschichte. Das seh ich mir gern an, wenn ich das nächste Mal auf Teneriffa bin. Famoser Geheimtipp. Tausend Dank, schönen Start in die Woche.

    1. Freut mich – und dir auch eine schöne Woche

  2. Hallo Dagmar,
    ab Dezember bin ich wieder auf Teneriffa und würde gerne diese Wanderung machen.
    Da du Wegabschnitte als schwieriger beschreibst hätte ich gerne gewusst ob du mir empfehlen kannst meinen Hund auf dieser Wanderung mitzunehmen.
    Schöne Grüße.
    Thomas

    1. Hallo Thomas, das kommt sicher auf den Hund an. Mein Labrador ist nun alt und kann leider nicht mehr mit mir wandern. Doch früher hätte ich ihn auf diese Tour ohne weiteres mitnehmen können. Er konnte schmale steile Pfade und heftige Aufstiege besser meistern als ich :-). Wenn dein Hund auch Wanderungen gewöhnt ist, sehe ich keine Probleme. Aber du kennst ihn ja sicher am Besten. Viele Grüße, Dagmar

  3. Hallo Dagmar
    danke für die schnelle Antwort dann wird mein Hund das sicherlich packen,
    ich freu mich schon 🙂

Schreibe einen Kommentar