Teneriffa – Große Rundwanderung von Vera de Erques zum Wasserfall Cascada de Chindia

der Wasserfall

Ein Wasserfall als Höhepunkt der Wanderung

Der Wasserfall

Auf Teneriffa habe ich bislang nicht so häufig Wasserfälle gesehen. Ich erinnere mich an den Barranco de Infierno mit seinem beeindruckenden Wasserfall und an den Barranco Carrizales mit Wasserfall. In einigen Schluchten, wie im Barranco von Masca gibt es zu bestimmten Zeiten nach Regen- und Schneefällen auf der Insel häufig viel Wasser und auch kleine Wasserfälle. Doch in einer Höhe von ca. 1.600 Metern habe ich bislang noch keinen Wasserfall auf Teneriffa gefunden. Umso mehr habe ich mich gefreut, die Cascada de Chindia zu entdecken.

Verlassene Finca am Wegesrand

Als Freundinnen von mir diesen schönen Wasserfall entdeckt hatten und mir davon erzählten, freute ich mich sehr. Und noch mehr, dass wir bereits eine gemeinsame Wanderung dorthin unternahmen. Sie hatten den Wasserfall auf einer Wanderung von Boca Tauce aus entdeckt. Nun wollten wir ihn von „unten“, das heißt von Vera Erques aus angehen. Der Aufstieg ist recht hart, da es zunächst 800 Höhenmeter – häufig auch recht steil – bergauf geht. Auf der Höhe angekommen, geht es dann ein wenig moderater zu. Nach Besichtigung des Wasserfalls geht es zunächst bergab. Doch bevor du am Ausgangspunkt wieder ankommst, sind noch einige Schluchten, darunter der große Barranco de Erques zu queren.

Wetterumschwung in der Höhe - Wolken kommen auf

Wandern, Wasserfall und Wetter

Diese Wanderung ist wirklich eine ganz besondere Wanderung, die wahrscheinlich allein wegen der Länge und den vielen Höhenmetern nicht für Jeden etwas ist. Da wir in der Höhe noch einige kleine Wege ausprobierten, wie du am Track unschwer sehen kannst, lässt sie sich von 24 Kilometer sicher auf 19 bis 20 Kilometer reduzieren. Doch eine gute Kondition ist dennoch Voraussetzung für diese Tour. Doch der Wasserfall Cascada de Chindia ist eine richtige Besonderheit, so dass für mich sich die Mühe des Aufstiegs gelohnt hat.

Wanderweg an der Wasserleitung

Und dann spielt natürlich auch das Wetter beim Wandern eine nicht unerhebliche Rolle. Es kann manchmal schneller wechseln als du wandern kannst .-) . Auf dieser Tour war es an der Küste schattig und wolkig. Doch in Vera de Erques erwartete uns Sonnenschein. Bei Wärme und blauem Himmel wanderten wir bergauf. Auf dem Rückweg zogen Wolken auf, durch die wir bei Nässe und Nebel durchwanderten. Es lohnt sich daher ausrüstungsmäßig auch auf der „Sonneninsel Teneriffa“ auf alle Wetterfälle eingestellt zu sein. 

Track der Wanderung von Vera de Erques zum Wasserfall und einer kleinen Erweiterung

Allgemeine Informationen zur Rundwanderung Vera de Erques zum Wasserfall Cascada de Chindia

Vera de Erques - Platz - Ausgangspunkt der Wanderung

Startpunkt und Anfahrt:

Startpunkt dieser Wanderung ist der Gebirgsort Vera de Erques (ca. 840 Höhenmeter). Die Wanderung startet an der TF-465 (Ortsmitte, Platz, Bushaltestelle). 

Anfahrt mit dem Pkw:

Du kommst über die TF-82 oder die Autobahn (Abfahrt Vera de Erques) vom Süden oder Norden der Insel. Über der Autobahnabfahrt fährst du auf die TF-465, die dich in vielen Serpentinen hoch zum Ort Vera de Erques bring. Ausreichend Parkplätze sind auf dem Platz und am Straßenrand in Vera de Erques vorhanden.

Anfahrt mit dem Bus:

Die Titsa Buslinien 417 und 490 halten in Vera de Erques. Endhaltestelle ist zugleich der Startpunkt der Wanderung. Näheres findest du auf der Titsa Homepage.

Zeit:

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Wir haben für diese Tour mit ausgiebiger Rast, Besichtigung Wasserfall und kleinen Extrawegen mehr als 6 Stunden benötigt. Ohne die kleinen Abwege solltest du bestimmt mit mindestens 5 Stunden rechnen.

Höhenprofil der Wanderung Vera de Erques zum Wasserfall

Höhenunterschied und Streckenlänge: 

Die reine Höhendifferenz beträgt ca. 800 Meter. Doch mit dem auf und ab und Barranco Querungen auf dem Rückweg kommst du auf fast 1.300 Höhenmeter (lässt sich nach Abzug der Umwege wahrscheinlich auf 1.100 Höhenmeter reduzieren). Unsere Strecke war mit den kleinen Abwegen ca. 24 Kilometer lang. Die Rundtour allein dürfte ca. 19/20 Kilometer betragen.  

Anforderung:

Dies ist wirklich wegen der vielen Höhenmeter und der Länge eine Tour, die nicht für jeden geeignet ist und auf jeden Fall eine gute Kondition erfordert.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Einkehr:

Restaurants, Bars und Geschäfte gibt es nur in Vera de Erques. Daher ausreichend Wasser und ggf. Verpflegung mitnehmen.

Track Wanderung von Vera de Erques zum Wasserfall und angrenzender Track einer Wanderung von La Quinta

Varianten: 

Diese Tour ist – wie du am Track sehen kannst – mit kleinen „Abwegen“ versehen, die du weglassen kannst. Wir wollten ausprobieren, ob es von diesen ausgelagerten Punkten, Wege zurück zum Rückweg gibt. Leider ist es uns nicht gelungen, einen entsprechenden Weg zu finden. Daher ist auch der JPS Track entsprechend verändert. Wenn du also den reinen Rundweg gehen willst – aufgepasst. Weiterhin lässt sich der Weg noch verkürzen, wenn du von Vera Erques nur zum Wasserfall gehst und auf dem gleichen Weg zurück.

Ich weiß, dass der Wasserfall Cascada de Chindia auch in einer anderen großen Rundwanderung von Boca Tauce aus zu erreichen ist. Diese Wanderung möchte ich demnächst einmal selber ausprobieren und dann natürlich auch hier beschreiben.

Kombinieren kannst du diese Tour mit vielen Touren in der Umgebung von Vera de Erques. Erwähnt seien hier nur die Touren am Barranco de Erques und der Rundwanderung um Tijoco Alto.

Blick vom Wanderweg zurück auf Vera de Erques

Rundwanderung Vera de Erques – Wasserfall Cascada de Chindia

Streckenabschnitt Vera de Erques bis verlassenes großes Haus am Wegesrand

Du startest deine Wanderung an der TF-465 in der Ortsmitte von Vera de Erques. Von dort gehst du rechts die Calle la Parranda hinab, querst einen kleinen Schluchteinschnitt und wanderst dann die Straße bergauf. Nach kurzer Zeit geht die Hauptstraße geradeaus weiter. Du biegst links auf eine kleine Straße ein, die steil bergan geht. Dieser Straße, die in einen Fahr- und Feldweg übergeht, folgst du sehr lange geradeaus. Du gehst an einzelnen Gehöften vorbei und kommst schließlich ganz aus Vera de Erques hinaus.

Wanderweg zum Wasserfall über Vera de Erques

Auf den ersten 4 Kilometern dieser Wanderung steigst du ca. 800 Höhenmeter Richtung Cañadas bergauf, um zu dem Wasserfall Cascada de Chindia zu gelangen. Nach einiger Zeit des Aufstiegs querst du nach links eine kleine Schlucht und steigst auf dem nächsten Grat weiter auf. Dasselbe machst du nach weiterer Zeit noch einmal. Der Wanderweg ist gut zu erkennen und häufig mit Steinen seitlich abgegrenzt. Schließlich siehst du hoch über dir in der Ferne ein großes verlassenes Haus. Du steigst auf dem Pfad weiter bergauf und kommst schließlich an diesem Haus vorbei.

Blick Richtung Teno Gebirge auf dem Weg zum Wasserfall

Streckenabschnitt verlassenes großes Haus bis zum Wasserfall Cascada de Chindia

Wenn du an dem Haus vorbei gegangen bist, hältst du dich weiter geradeaus auf dem Wanderweg bergauf. Der Weg führt immer auf dem Grat hoch. Ab und zu kreuzen Wege nach links und rechts deinen Weg. Doch du gehst geradeaus weiter. Auf der linken Seite liegt in Seitenschlucht später noch ein weiteres kleines Haus mit ausgebauten Höhlen, an dem du vorbei gehst. Langsam beginnt auch der Kiefernwald. Nun dauert es nicht mehr lange und du gelangst auf einen breiten Fahrweg, dem du rechts herum folgst. Jetzt bist du am höchsten Punkt der Wanderung angekommen.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Wanderinnen auf dem Wanderweg zum Wasserfall

Von hier geht es auf dem breiten Weg gemütlich in weiten Serpentinen am Rand des Kiefernwaldes entlang. Wenn das Wetter mitspielt, hast du herrliche Ausblicke zur Küste und zugleich hoch zu den Ausläufern der Cañadas. Nach einige Zeit siehst du bereits aus der Ferne eine weite Schlucht. Vor dir auf der rechten Seite der Schlucht ist der Wasserfall Cascada de Chindia zu sehen. Vom Weg zweigt links ein Weg ab, der dich in kurzer Zeit unmittelbar zum Wasserfall führt.

Verlassenes Haus am Wegesrand

Streckenabschnitt Wasserfall Cascada de Chindia bis Kanalweg

Am Wasserfall selber bietet sich eine Rast oder ein Picknick an. Vielleicht magst du dich auch ein wenig im Wasser erfrischen. Danach gehst du wieder zum Weg zurück, den du nun weiter nach links herum folgst. Jetzt geht es ab und zu auch einmal wieder bergauf. Im auf und ab windet sich der Weg durch Kiefernwald über Schluchten. Nach einiger Zeit gelangst du an eine Gabelung. Wie du am Track siehst, sind wir noch eine ganze Weile geradeaus weitergelaufen und haben dann nach rechts abwärts einige Versuch unternommen, dort einen weiten Rückweg zu finden. Das kannst du – musst du aber nicht unbedingt nachmachen.

Wanderin vor dem Wasserfall

Der Rundweg führt dich hier an der Weggabelung rechts auf einem Fahrweg bergab. Du wanderst eine ganze Weile zunächst gerade und dann auch in einigen Windungen bergab. Wir kamen an dieser Stelle in die Wolken, so dass ich von der Landschaft nicht so viel gesehen habe. Abzweigende Wege ignorierst du bis du zu einer Weggabelung kommst. Jetzt folgst du für kurze Zeit dem Fahrweg rechts hinunter durch eine kleine Schlucht. Auf der anderen Seite der Schlucht triffst du auf einen Kanal, der den Fahrweg kreuzt. Du folgst dem kleinen Pfad nach links, der immer am Kanal entlangläuft.

Wanderweg am Kiefernwald entlang

Streckenabschnitt Kanalweg bis verlassenes Haus

Der jetzt kommende Streckenabschnitt ist auch Teil der Wanderung um Tijoco Alto und berührt Strecken der Wanderung am Barranco de Erques. Du wanderst auf dem schmalen Pfad eine ganze Weile rechts am Kanal entlang hinunter. Schließlich überquerst du den Wasserkanal nach links und wanderst durch den Kiefernwald weiter bergab. Dann triffst du auf der linken Seite auf einen großen Fahrweg. Rechts von dir ist ein Platz mit vielen Stühlen. Auf diesem treffen sich häufig Jäger. Du folgst dem Fahrweg rechtsherum bergab.

Blick auf die Berge nahe der Cañadas mit Kiefernwald

Nach einiger Zeit zweigt rechts ein breiter Weg durch den Wald hinunter ab. Diesem folgst du. In einem hübschen Bogen mit guten Aussichten auf die Küste und das Teno Gebirge bringt dich ein gut angelegter Wanderweg weiter auf dem Berggrat entlang abwärts. Nach einiger Zeit gehst du an einem weiteren verlassenen Haus vorbei. Dort führt der Wanderweg Tijoco Alto (LINK) entlang. Du bleibst jetzt jedoch auf dem Weg, der dich in weiten Serpentinen durch den Wald bergab führt.

Wanderinnen auf dem Weg nahe dem Wasserfall

Streckenabschnitt verlassenes Haus bis Gratweg Barranco de Erques

Der Weg bringt dich einen Hang hinunter und endet auf einer langen Geraden in einem Barranco. Du folgst einem Fahrweg links herum, der dich nach kurzer Zeit um eine Schranke herum auf eine Straße führt. Der kleinen Straße folgst du eine kurze Zeit rechts bergab. Dann kommst du an ein großes Gebäude auf der rechten Seite. Hier gehst du rechts von der Straße ab und umquerst das Gebäude. Für eine kurze Zeit führt dich der Wanderweg in einem Bogen durch ein wenig Wald. Und dann stehst du an einem Barranco Rand. Das ist der Barranco del Agua. Du folgst dem Weg am Barranco Rand entlang und kannst bereits einen Blick in den Barranco und auf die gegenüberliegende Schlucht Seite werfen.

Wanderung Vera de Erques zum Wasserfall - Felsband

Nach kurzer Zeit verläuft der Hauptweg weiter geradeaus. Doch du biegst rechts auf einem Pfad hinab in den Barranco del Agua. Genaugenommen handelt es sich hier nur noch um einen kleinen Ausläufer des großen Barrancos del Agua. Denn in kurzer Zeit bist du bereits auf dem Barranco Grund, den du querst. Auf der anderen Seite führt dich der Weg wieder in einem steilen Anstieg bergauf. Dann befindest du dich auf dem Grat zwischen dem Barranco del Agua und dem großen Barranco de Erques. Von hier kannst du bereits Blicke in den tief vor dir liegenden Barranco Grund werfen.

Wanderung in den Barranco de Erques

Streckenabschnitt Barranco de Erques bis Vera de Erques

Du wanderst sehr lange auf dem Gratweg geradeaus bergab. Der Weg führt dich dann von der Spitze des Grates rechts den Hang hinunter und immer näher an den eigentlichen Rand des Barranco de Erques heran. Wenn du dann unmittelbar an der Abbruchkante stehst, hast du eine fantastische Aussicht von der Höhe in die Tiefe der Schlucht. Noch einmal geht es an einem verlassenen Haus vorbei. Und dann folgt der Abstieg in den tiefen Barranco. Zunächst führen lange gerade Wege in die Tiefe. Kurz vor dem Grund sind es schmale steile Serpentinen.

Barranco Grund Erques - Wanderinnen auf dem Weg

Du querst den Barranco Grund und steigst auf der gegenüberliegenden Seite wieder auf. Nach einer langen Geraden hoch über dem Barranco Grund erreichst du schließlich eine Straße, die TF-465, in Vera de Erques. Dieser folgst du kurz links herum, um dann bei erster Gelegenheit rechts auf einen kleinen Weg abzubiegen. Dieser bringt dich nach kurzer Zeit wieder auf die Straße. Doch so hast du eine lange Kurve abgekürzt. Jetzt musst du noch ein wenig weiter rechts herum auf der TF-465 entlanggehen, die dich schließlich zum Ausgangspunkt der Wanderung zurückbringt.

der Barranco mit dem Wasserfall ( in der Ferne Bildmitte zu erkennen)

Und zum Schluss

Ich hoffe, dass dir diese große Wanderung um Vera de Erques zum Wasserfall Cascada de Chindia und durch den Barranco de Erques gefallen hat. Wenn du noch andere Wasserfälle auf Teneriffa kennen solltest, freue ich mich auf Hinweise oder einen Kommentar von dir. Sollte dir die Gesamtstrecke der Wanderung zu lang sein, kannst du den Barranco de Erques und den Wasserfall auch in kürzeren Einzeltouren erleben. Wie du dich auch entscheidest, ich wünsche dir viel Freude auf allen deinen Wanderungen,

Dagmar von Siebeninseln

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

6 Kommentare bei „Teneriffa – Große Rundwanderung von Vera de Erques zum Wasserfall Cascada de Chindia“

  1. Fantastische Aufnahmen, liebe Dagmar!

    1. Danke Pit, ich hoffe, dass es dir gut geht

  2. Eine wirklich ausführliche Beschreibung die Lust macht diese Wanderung selbst einmal zu machen. Ganz lieben Dank dafür!

    1. Freut mich sehr

  3. Bin eigentlich Flachländer, habe aber auf Teneriffa diese neue Leidenschaft entdeckt, vor allem für anspruchsvolle Wanderungen (fallen einem Flachländer immer noch ab und an schwer). Folge sehr gerne Deinen Informationen – diese Insel ist ein Eldorado…. am Ziel angekommen, ist es immer eine Belohnung, oft genug auch während der Tour.
    Danke für die tollen Infos

    Siggi

    1. Hallo Siggi, freut mich sehr. Dafür ist die Seite da. Viel Freude weiterhin beim Wandern, Dagmar

Schreibe einen Kommentar