Teneriffa – ein Klassiker: der Organos Höhenweg

Wanderer auf dem Organos Höhenweg

Der Organos Höhenweg im Orotava Tal – für Wanderer auf Teneriffa ein „muss“

die Orgelpfeiffen, nach denen der Organos Höhenweg benannt ist

Ehrlich gesagt: es hat mich immer ein klein wenig geärgert, dass der Organos Höhenweg, der meines Erachtens ein Klassiker ist, ausgerechnet auf Siebeninseln bislang nicht zu finden war. Grund dafür war nicht, dass ich ihn nicht kannte oder ihn nicht gewandert bin. Ich bin ihn gewandert. Allerdings ist das einige Jahre her und das war noch zu einer Zeit, als ich noch kein GPS verwendet habe. So hatte ich keinen aktuellen Track und auch keine aktuellen Bilder. Doch nun war ich endlich einmal wieder da. Und daher gibt es jetzt auch die aktuelle Tour zum Organos Höhenweg hier auf Siebeninseln.

Blick auf Aguamansa, Orotava und die Nordküste

Der Name des Weges „Organos“ kommt von den bizarren Felsen, über die der Weg mit spektakulären Aussichten hinwegführt. Denn diese sehen mit ihren senkrechten Falten aus wie Orgelpfeifen. Und genau über den Orgelpfeifen läuft der Weg auf einem schmalen Pfad parallel zum Berghang. Doch auf dem Hin- und Rückweg hast du nicht nur einige Höhenmeter, sondern auch einige Schluchten in langen Schleifen zu überwinden. Eine abwechslungsreiche Wanderung mit herrlichen Aussichten auf das Orotava Tal und den Teide erwartet dich.

Track Organos Höhenweg

Allgemeine Informationen zur Rundwanderung Organos Höhenweg

Ausgangsparkplatz La Caldera über Aguamansa

Startpunkt und Anfahrt:

Ausgangsort dieser Wanderung ist der Parkplatz La Caldera (zona recreativa) auf fast 1200 Höhenmetern in der Nähe der TF-21 (Auffahrtsstraße zum Teide durch das Orotava-Tal).

Anfahrt mit dem Pkw:

Mit dem Pkw fährst du vom Norden aus über die TF-21 Richtung Teide. Solltest du über die Cañadas kommen, fährst du bei El Portillo die TF-21 Richtung Orotava. Bei Aguamansa verlässt du die Straße auf einer kleinen Stichstraße. Hier sind der Parkplatz La Caldera und der Organos Höhenweg auch bereits ausgeschildert. Du fährst ein wenig durch den Wald und gelangst schließlich auf den Parkplatz La Caldera. Wenn du früh kommst, sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Wegen der Beliebtheit und der vielen Wanderungen, die hier starten, kann es später auch schon mal mit dem Platz ein wenig eng werden. 

Anfahrt mit dem Bus:

Die Titsa Buslinien 345 und 346 halten als Endstation unmittelbar am Parkplatz und damit am Ausgangsort. Die 345 kommt von Puerto de la Cruz und die 346 von Orotava. Weitere Informationen erhältst du auf der Titsa Homepage.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Zeit:

Ich gebe ungern allgemeine Zeitangaben für Wandertouren, da die Zeiten doch sehr individuell sind. Wir haben für diese Wanderung mit langen Pausen 4,5 Stunden benötigt.

Höhenprofil Organos Höhenweg

Höhenunterschied und Streckenlänge: 

Die Höhendifferenz beträgt ein wenig über 600 Meter und die Strecke ist knapp 11 Kilometer lang. 

Anforderung:

Eine wunderschöne Tour auf gut angelegten Wanderwegen. Vor einigen Jahren war der Weg einmal an einzelnen Stellen abgerutscht und nicht mehr begehbar. Nun ist er gut hergerichtet und einfach zu begehen. Kondition sollte allerdings für den steilen Anstieg vorhanden sein.

Einkehr:

Restaurants, Bars und Geschäfte gibt es im nahe gelegenen Aguamansa und eine Bar/Restaurant am Rastplatz La Caldera (sofern geöffnet), nicht aber am Orotava Höhenweg. Daher ausreichend Wasser und ggf. Verpflegung mitnehmen.

Varianten: 

Diese Tour lässt sich mit verschiedenen anderen Wanderungen in der Nähe gut kombinieren. Besonders zu erwähnen ist der Camino de Candelaria, der auch Teil dieser Wanderung ist. Dieser Weg führt vom Organos Höhenweg weiter aufwärts bis Esperanza und auf der anderen Seite der Insel hinunter über Arafo nach Candelaria. Und auch die Langwanderwege GR 131 und GR 133 sind nicht weit entfernt vom Organos Höhenweg. Wem der Weg zu anstrengend sein sollte, der hat auch die Möglichkeit zu verschiedenen kleinen Rundwanderungen, wie zum Beispiel in Richtung Aguamansa von hier zu starten. Möglich ist auch eine kleine Wanderung von dem Parkplatz in den Barranco de la Madre oder zur Choza Chimoche.

an schroffen Felswänden zieht sich der Höhenweg entlang

Rundwanderung auf dem Organos Höhenweg

Streckenabschnitt Parkplatz La Caldera bis Abzweig Organos Höhenweg vom Forstweg

Du startest deine Wanderung am Parkplatz La Caldera. Von dort kannst du links oder rechts um den Picknickplatz im weiten Bogen herumgehen. Du gelangst auf einen breiten Forstweg (PR TF 35/ GR 131), dem du eine ganze Zeit weiter geradeaus folgst. Nach einiger Zeit gelangst du an die Choza Pedro Gil. Hier geht rechts ein Pfad hoch, auf dem du später zurückkommst. Wenn du die Tour andersherum gehen möchtest, musst du dem Pfad bergauf folgen. Ansonsten gehst du links herum auf dem breiten Forstweg eine recht lange Zeit weiter geradeaus durch den Wald.

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Wanderer auf dem Forstweg - Wasserhaus im Barranco Madre del Agua

Der Wanderweg zieht sich im leichten auf und ab unterhalb der Organos Felsen entlang. Nach einer ganzen Weile wanderst du in einen Taleinschnitt herein und gelangst an das sogenannte Wasserhaus. Kurz vorher zweigt ein Weg rechts bergauf ab. Wenn du diesem folgst, gehst du bergauf und bergab auf der Ruta del Agua Tenerife ein Dreieck und gelangst schließlich wieder auf den Organos Höhenweg. Ansonsten gehst du noch eine kurze Weile geradeaus weiter. Hinter der nächsten großen Biegung, zweigt dann der Organos Höhenweg rechts bergauf vom Forstweg ab. 

Wanderweg mit vielen Stufen

Streckenabschnitt Abzweig Organos Höhenweg vom Forstweg bis Querung Barranco de la Madre

Von nun an führt dich ein schmaler Weg (Camino El Topo weiß rot markiert) sehr steil für lange Zeit bergauf. Jetzt benötigst du deine Kondition. Hoch über dem Barranco de la Madre steigt du auf dem Berggrat zumeist durch den Kiefernwald bergan. Bereits jetzt hast du – sofern keine Wolken aufziehen – herrliche Ausblicke zurück nach Aguamansa, in das Orotava Tal und zur Küste sowie auf den Teide. An einem kleinen Felsdurchlass endet schließlich der steile Aufstieg. Der Weg verzweigt sich. Der Fernwanderweg GR 131 führt geradeaus weiter. Du biegst jedoch nach rechts auf den eigentlichen Organos Höhenweg ein, der hier richtig beginnt.

Ende des steilen Aufstiegs Organos Höhenweg

Der Wanderweg führt dich auf einem schmalen Pfad durch den Kiefernwald mit herrlichen Ausblicken. Du wanderst über den Organos Höhenweg, den du hoffentlich bei Sonnenschein und nicht wie so häufig im Orotava Tal mit vielen Wolken erlebst. Bereits nach kurzer Zeit kommst du am ersten Aussichtspunkt, dem Mirador Dagi, vorbei. Du wirst du dem Weg noch auf einige schöne Aussichtspunkte, Vorsprünge und Miradors treffen, die sich auch sehr gut für ein Picknick eignen. Nachdem du einige Zeit höhehaltend gewandert bist, geht es erst steil und dann langsam immer weiter bergab durch den Kiefernwald bis kurz über den Barranco de la Madre. Diesen überquerst du schließlich an der Hangseite.

Blick vom Wanderweg zum Teide

Streckenabschnitt Querung Barranco de la Madre bis Parkplatz La Caldera

Nach der Querung des Barranco de la Madre geht es auf der anderen Seite am Felsen auf dem schmalen Wanderweg wieder weiter bergauf. Du wanderst am Hang entlang und durchquerst noch den Barranco Las Aguas. Gefühlt wanderst du einige große Schleifen auf dem Organos Höhenweg. Kurz nach dem Barranco Las Aguas führt dich der Wanderweg mit herrlichen Aussichten um einen großen Felsen herum. Der Weg ist hier mit Geländer gesichert. Der weitere Wanderweg folgt dem Berghang und geht im leichten auf und ab an der Felsenkante entlang.

fantastische Aussichtspunkte am Organos Höhenweg

Auf der rechten Seite passierst du nach einiger Zeit eine wunderschöne kleine Aussichtsplattform, die sich bei gutem Wetter auch für ein Picknick und auf jeden Fall für spektakuläre Ausblicke eignet. In diesem Abschnitt wanderst du über den „Orgelpfeiffen“ entlang ohne sie allerdings sehen zu können. Danach senkt sich der Weg langsam bergab. Dann kommst du an eine Wanderkreuzung und triffst auf den Camino de Candelaria. Diesem steilen Pfad folgst du nun rechts herum bergab. Du kreuzt einen Forstweg und gelangst schließlich wieder beim Choza Pedro Gil auf den Forstweg, auf dem du gekommen bist. Von hier gehst du links herum in kürzester Zeit zurück zum Ausgangspunkt La Caldera.

der Organos Höhenweg garantiert herrliche Ausblicke

Und zum Schluss

Ich hoffe, dass dir diese wunderschöne Wanderung Organos Höhenweg gefallen hat. Sie gehört meines Erachtens zu den beliebtesten Wanderungen auf Teneriffa. Da jeder Wanderer andere Anforderungen hat, versuche ich auf Siebeninseln sowohl einfach bis mittelschwere Wanderungen vorzustellen, die jeder Wanderer unternehmen kann als auch teilweise etwas besondere Wanderungen, die nicht für jedermann geeignet sind. Doch diese Wanderung müsste eigentlich für jeden Wanderfreund mit etwas Kondition gut machbar sein. Wo immer du wanderst, ich wünsche dir viel Freude auf allen deinen Wanderwegen,

Dagmar von Siebeninseln

Kurzinformation zum Artikel und große Auswahl an GPS Wander-Tracks erhaltenMelde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte exklusiven Zugriff auf meine gesammelten GPS Tracks sowie alle Kurzinformationen zu meinen Artikeln.

JETZT ANMELDEN

Schreibe einen Kommentar